Moto2-EM

Jesko Raffin: Wichtige Punkte trotz Verletzung

Von - 30.09.2018 18:39

Mit dem zweiten Platz im Rennen der Moto2-EM in Jerez sammelte Jesko Raffin 20 wichtige Punkte für die Meisterschaft. Dabei war der Schweizer Kalex-Fahrer nach einem Zwischenfall im Training arg gehandicapt.

Jesko Raffin zählt zu den erfolgreichsten Fahrern in der Geschichte der CEV Moto2. Insgesamt zehn Mal stand der Schweizer Kalex-Pilot bereits auf der obersten Stufe des Siegespodests. Nur auf dem Circuito de Jerez Ángel Nieto wartet der Zürcher noch auf seinen ersten Triumph. Der Zürcher startete auch voller Elan ins fünfte EM-Wochenende.

Im freien Training wurde Raffin Opfer eines übermotivierten Kollegen. Beim unvermeidlichen Sturz wurde der linke Arm in Mitleidenschaft gezogen, trotzdem durfte er neben Edgar Pons und Lukas Tulovic in der ersten Reihe Aufstellung nehmen, nachdem der Trainingsschnellste Hector Garzó wegen eines Regelverstoßes um zwölf Plätze zurückversetzt wurde.

Durch die Verletzung gehandicapt hatte Raffin gegen Pons zwar keine Chance, mit dem zweiten Rang holte sich der Fahrer des Teams Swiss Innovative Investors allerdings 20 weitere Zähler in der Europameisterschaft. und geht mit einem beruhigenden Vorsprung von 47 Punkten auf Pons in die letzten drei Läufe in Albacete und Valencia.

«Ohne dem Zwischenfall am Freitag hätte ich um den Sieg hätte mitreden können. Es war nicht einfach, das Rennen mit dieser Verletzung überhaupt zu beenden. Mit diesem zweiten Platz bin ich sehr zufrieden, es sind für mich extrem wichtige Meisterschaftspunkte, die ich hier sammeln konnte», konnte Raffin dem Ganzen etwas Positives abgewinnen.

«Dieses Mal waren auch zahlreiche Sponsoren von mir dabei. Ich schätze es sehr, dass sie den Weg nach Jerez auf sich genommen und mit mir das Wochenende verbracht haben. Ohne ihre Unterstützung wäre das alles nicht möglich, dafür bin ich wahnsinnig dankbar. Alles in allem waren es tolle drei Tage und ich hoffe, dass ich mich schnell von der Verletzung erhole.»

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Der Zürcher Jesko Raffin führt weiter überlegen die Moto2-EM an © Copyright-Free Der Zürcher Jesko Raffin führt weiter überlegen die Moto2-EM an
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

MotoAmerica Superbike

MotoAmerica Superbike 2019 Suzuki - Toni Elias besucht die NASA

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Niki Lauda: Motten in der Geldbörse und andere Storys

Niki Lauda prägte die Formel 1. Er war eine Persönlichkeit, die man nur alle 100 Jahre findet. Lesen Sie herzhafte Einzelheiten, die nicht alltäglich sind und heute aus der Zeit gefallen wirken.

» weiterlesen

 

tv programm

car port

Fr. 24.05., 23:45, Hamburg 1


car port

Sa. 25.05., 00:45, Hamburg 1


Racing in the Green Hell

Sa. 25.05., 00:50, Motorvision TV


Racing Files

Sa. 25.05., 01:15, Motorvision TV


Formel 1: Großer Preis von Monaco

Sa. 25.05., 01:45, Sky Sport HD


Formel 1: Großer Preis von Monaco

Sa. 25.05., 01:45, Sky Sport 1


Perfect Ride

Sa. 25.05., 03:00, Motorvision TV


Formel 1: Großer Preis von Monaco

Sa. 25.05., 03:45, Sky Sport 2


FIA Formel E

Sa. 25.05., 05:00, ORF Sport+


High Octane

Sa. 25.05., 05:10, Motorvision TV


Zum TV Programm
12