Alle News Alle Speednews Aktuelle Ergebnisse Gesamt-Kalender
Der beste Motorsport im Netz.
Speedweek

WRC

Die Übermacht von Sébastien Ogier

Von - 08.03.2013-21:41

Volkswagen und Sébastien Ogier schicken sich an, beim dritten Lauf zur Rallye-Weltmeisterschaft in Mexiko in einer eigenen Welt zu fahren.

Die Fünfte von Sébastien Ogier bei der Rallye Mexiko - mit seiner fünften Bestmarke auf der achten Prüfung der Rallye Mexiko hat sich der WM-Leader Ogier im VW Polo R WRC von seinem Verfolger Mads Östberg (Ford Fiesta RS WRC) abgesetzt. Sein Vorsprung auf den Tabellendritten stieg nach dem zweiten Durchgang der 21,91 km langen Entscheidung «El Cubilete» inzwischen auf 24,1 Sekunden.

«Beim zweiten Durchgang war es besser. Meine Zeit war gut. Sicherheitshalber haben wir zwei Ersatzräder dabei», schilderte ein zufrieden aussehender Ogier.

Zufriedenheit war nicht im Gesicht von Östberg zu lesen, etwas bekümmert sah er aus. «Ich fand einfach keinen Rhythmus. Ich komme mir etwas unter Wert geschlagen vor», so Östberg, der bald seine Augen mehr nach hinten als nach vorne richten muss. Der Abstand zu Mikko Hirvonen im Citroën DS3 WRC betrug 5,3 Sekunden. «Ich weiß wirklich, warum ich in dieser Prüfung so langsam war», so Hirvonen. Der Vorjahreszweite markierte wie Östberg mit einem Rückstand von 11,2 Sekunden die viertschnellste WP-Zeit.

Noch mehr aber muss der Vize-Champion auf Thierry Neuville im Ford Fiesta RS WRC aufpassen. Der Sieger der Auftaktprüfung am Donnerstagabend robbte sich mit der zweitbesten WP-Zeit bis auf vier Zehntelsekunden an Hirvonen heran. «Die Prüfung war ganz nach meinem Geschmack. Ich versuchte Ogier zu attackieren, doch der war einfach zu schnell», erklärte der junge Belgier.

Dahinter klafft eine Differenz von 55,2 Sekunden zum fünfplatzierten Dani Sordo im zweiten Werks-Citroën DS3 WRC.

Ergebnis nach der 8. Prüfung:
1. Ogier (F), VW Polo R WRC, 1:12:48,1 h.
2. Östberg (N), Ford Fiesta RS WRC, + 24,1 sec.
3. Hirvonen (FIN), Citroën DS3 WEC, + 29,4
4. Neuville (B), Ford Fiesta RS WRC, + 29,8
5. Sordo (E), Citroën DS3 WRC, + 1:25,0 min.
6. Al-Attiyah (QA), Ford Fiesta RS WRC, + 2:00,7
7. Block (USA), Ford Fiesta RS WRC, + 2:39,9
8. Guerra (MEX), Citroën DS3 WRC, + 3:31,2
9. Prokop (CZ), Ford Fiesta RS WRC, + 3:51,4
10. Kosciuszko (PL), Mini John Cooper Works WRC, + 4:37,6

 

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Sébastien Ogier © Volkswagen Sébastien Ogier
select
 

video

WRC

Toyota GT86 CS-R3 bei der Deutschland Rallye 2014

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

tv programm

Usf 2000 & Pro Mazda

Mi. 03.09., 05:45, Motors TV


Inside Grand Prix

Mi. 03.09., 06:35, Motors TV


Super 1 British Karting Championships

Mi. 03.09., 07:00, Motors TV


Australian National Drag Racing

Mi. 03.09., 08:15, Motors TV


GT Asia

Mi. 03.09., 08:45, Motors TV


Usf 2000 & Pro Mazda

Mi. 03.09., 09:10, Motors TV


Inside ERC

Mi. 03.09., 09:30, Eurosport


V8 Supercars Highlights

Mi. 03.09., 10:00, Motors TV


FIM Endurance World Championship

Mi. 03.09., 12:35, Motors TV


FIM Sidecar World Championship

Mi. 03.09., 13:30, Motors TV


Zum TV Programm
Google Anzeige
250,0175