Superbike-WM

Laverty: Erstes Aprilia-Podium

Von - 25.04.2012 12:15

Nach seinem Wechsel zu Aprilia bewies sich Eugene Laverty in Assen als würdiger Teamkollege von Max Biaggi. Im zweiten Rennen erreichte er sein erstes Podest.

Mit einem gebrochenen Mittelhandknochen an der linken Hand erreichte Eugene Laverty beim Saisonauftakt in Phillip Island einen achten Rang – und einen Ausfall im ersten Rennen. Seitdem zeigt die Leistungskurve des Nordiren steil bergauf. Beim Meeting in Assen erreichte er im zweiten Rennen nach einem atemberaubenden Fight gegen das BMW-Duo Marco Melandri (I) und Leon Haslam (GB) sein erstes Aprilia-Podium – Platz 3.

«Wir haben dieses Wochenende wirklich hart gearbeitet», stöhnt der 25-Jährige. «Aber nach einem harzigen Beginn wusste ich, dass ich aufs Podium fahren kann. Die Rennen waren schwierig, besonders der erste Lauf nach dem Restart mit dem vielen Regen und prekären Gip-Verhältnissen.»

«Das zweite Rennen hat Spass gemacht. Ich kämpfte von der ersten bis zur letzten Runde um den dritten Rang», strahlt Laverty, der am Ende erfolglos von Melandri und Haslam unter Druck gesetzt wurde. «Auf diesem Weg müssen wir weitergehen und weiter wichtige Punkte für die Moral und die Meisterschaft sammeln.»
Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Superbike-WM

Superbike-WM 2018 - Vierter Weltmeister-Titel für Jonathan Rea

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

editorial

Von Günther Wiesinger

Yamaha und MotoGP: Jetzt müssen endlich Köpfe rollen

Valentino Rossi spricht es nur verklausuliert aus. Aber eines ist klar: Yamaha kann in der MotoGP-WM nicht so weiterwursteln. Es sind radikale Änderungen nötig – wie 2003.

» weiterlesen

 

tv programm

NASCAR Truck Series UNOH 200, Bristol Motor Speedway

Mo. 15.10., 23:30, Motorvision TV


Rallye: Italian Rally Championship

Di. 16.10., 00:15, Eurosport 2


Rallye

Di. 16.10., 00:30, Eurosport


Rallye

Di. 16.10., 01:00, Eurosport


Superbike

Di. 16.10., 01:05, Eurosport


Die Crash-Kings

Di. 16.10., 02:00, DMAX


SPORT1 News

Di. 16.10., 02:20, SPORT1+


Die Crash-Kings

Di. 16.10., 02:55, DMAX


High Octane

Di. 16.10., 05:10, Motorvision TV


car port

Di. 16.10., 05:15, Hamburg 1


Zum TV Programm
44