Superbike-WM

Superbike-WM: BMW setzt längerfristig auf die HP4

Von - 20.03.2013 16:25

BMW hat die HP4 für die Superbike-WM homologieren lassen. Das Werksteam verzichtet aber vorerst auf ihren Einsatz.

Die BMW HP4 basiert technisch auf der S1000RR. Die Hauptunterschiede in der Serienversion sind das reduzierte Gesamtgewicht sowie der veränderte Drehmomentverlauf – im mittleren Drehzahlbereich stehen jetzt mehr Newtonmeter zur Verfügung.



Die Gewichtsreduktion ist hauptsächlich auf geschmiedete Räder, den Titan-Auspuff sowie die leichtere Batterie zurückzuführen. «Im Superstock-1000-Cup ist das sehr hilfreich für uns, weil das Reglement verbietet, die Standard-Räder zu ersetzen», erklärte Stephan Fischer, Technischer Direktor von BMW Motorrad Motorsport.

Im Superstock-1000-Cup oder auch der IDM setzen die Bayern auf die HP4, in der Superbike-WM wird weiterhin die S1000RR an den Start rollen. Grund dafür ist das noch nicht komplett für den Rennsport ausgereifte elektronische Fahrwerk (Dynamic Damping Control – DDP). «Wir sind davon überzeugt, dass uns dieses System einen großen Vorteil bietet», sagte Fischer zu SPEEDWEEK.com. «Deshalb testen wir es im Superstock-1000-Cup. Sobald es ausgereift ist, können wir bei BMW darüber nachdenken, es auch in der Superbike-WM einzusetzen. Das ist der Grund, weshalb wir Motorräder von der FIM homologieren lassen.»

Einen WM-Einsatz hat die HP4 bereits hinter sich: Wildcard-Fahrer Glenn Allerton zog sich beim Saisonstart auf Phillip Island ordentlich aus der Affäre und ließ einige Stammpiloten hinter sich – der 32-Jährige eroberte zwei WM-Punkte.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Superbike-WM

Superbike-WM 2019 Buriram - Yamaha Preview mit Sandro Cortese

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Ducati-Flügel: Was sagt Alfa Romeo-F1-Aerodynamiker?

Der englische Formel-1-Aerodynamiker Ali Rowland-Rouse hat keinen Zweifel: Der Ducati-Flügel erzeugt Downforce. Kalex-Designer Alex Baumgärtel sagt: «Jedes Bauteil an einem Motorrad hat einen aerodynamischen Einfluss.»

» weiterlesen

 

tv programm

car port

So. 24.03., 00:15, Hamburg 1


Motorsport - Porsche GT Magazin

So. 24.03., 01:40, SPORT1+


car port

So. 24.03., 02:15, Hamburg 1


Porsche GT3 Cup Challenge Middle East

So. 24.03., 02:25, Motorvision TV


ADAC MX Masters - Gaildorf, Deutschland

So. 24.03., 02:50, Motorvision TV


Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

So. 24.03., 03:00, Eurosport 2


car port

So. 24.03., 03:15, Hamburg 1


Deutsche Elektro Kart Meisterschaft - Rennen 1

So. 24.03., 03:20, Motorvision TV


Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

So. 24.03., 03:30, Eurosport 2


Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

So. 24.03., 04:00, Eurosport 2


Zum TV Programm
60