Bergrennen

Der VW I.D. R Pikes Peak trägt die Startnummer 94

Von - 09.06.2018 11:28

Farbgebung und Startnummer „94“ verkörpern enge Verbindung zur I.D. Familie, Team nutzt offiziellen Test für letzte Abstimmungsarbeiten am I.D. R Pikes Peak, Fahrer Romain Dumas mit engem Zeitplan.

Der Countdown für die 96. Auflage des «Pikes Peak International Hill Climb» läuft. Zwei Wochen vor dem Start des berühmtesten Bergrennens der Welt wurde der I.D. R Pikes Peak im Rahmen des letzten offiziellen Tests in seiner finalen Beklebung und mit seiner Startnummer präsentiert. Der erste rein elektrische Rennwagen von Volkswagen geht am 24. Juni in einem Grauton ins Rennen, der der Signetfarbe der I.D. Familie entspricht.

Fahrer Romain Dumas startet mit der Nummer «94». «Wie im amerikanischen Rennsport üblich, hat uns der Veranstalter die Möglichkeit gegeben, die Startnummer selbst auszuwählen», erklärt Volkswagen Motorsport-Direktor Sven Smeets. «Die ‚94‘ war unser ausdrücklicher Wunsch, weil sie die Buchstaben ‚I‘ und ‚D‘ symbolisiert – den neunten und den vierten Buchstaben im Alphabet.» Der mit zwei Elektromotoren mit einer Systemleistung von 500 kW (680 PS) ausgerüstete I.D. R Pikes Peak ist die sportliche Speerspitze der zukünftigen Familie rein elektrisch angetriebener Serienfahrzeuge, die Volkswagen ab dem Jahr 2020 auf den Markt bringt.

Bei den offiziellen Testfahrten stehen für die Techniker abschließende Abstimmungsarbeiten im Fokus. Noch bis Sonntag nutzt Dumas jede sich bietende Gelegenheit, um sich perfekt mit seinem Rennwagen vertraut zu machen. Die Strecke kennt der 40-Jährige bereits aus dem Effeff – dreimal gewann er die Gesamtwertung des Pikes Peak International Hill Climb. Das erklärte Ziel in diesem Jahr ist ein neuer Rekord in der Kategorie der Elektro-Fahrzeuge. Dieser steht seit dem Jahr 2016 bei 8.57,118 Minuten. 

Dumas startet im Vorfeld beim 24-Stunden-Rennen von Le Mans

Nach dem Test wird Dumas noch einmal nach Europa zurückkehren. Am Wochenende vor dem Pikes Peak International Hill Climb startet der Langstreckenspezialist für Porsche beim 24-Stunden-Rennen in Le Mans. Unmittelbar nach der Zieldurchfahrt geht es für ihn wieder zurück nach Colorado. Bereits am Dienstag (19. Juni) findet am Pikes Peak das erste Training der Rennwoche statt. Das Qualifying für Dumas und den I.D. R Pikes Peak ist für Mittwoch terminiert. Am Freitag um 17 Uhr Ortszeit (Samstag, 1 Uhr MESZ) wird die finale Startreihenfolge für das Rennen am 24. Juni bekannt gegeben. Der erste Teilnehmer startet um 8 Uhr (16 Uhr MESZ). Traditionell eröffnen die Motorräder das Rennen.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Die «94» für den I.D. R Pikes Peak © VW Die «94» für den I.D. R Pikes Peak Der I.D. R beim Test am Pikes Peak © VW Der I.D. R beim Test am Pikes Peak
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

ORM

ORM 2019 Int. Jänner Rallye - Highlights

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

Mercedes: Wann werden Dauer-Sieger unsympathisch?

​​Die Fans mögen keine Dauer-Sieger. Das beste Beispiel: Als Michael Schumacher (Ferrari) und Sebastian Vettel (Red Bull Racing) alles in Grund und Boden fuhren. Mercedes-Teamchef Toto Wolff bleibt gelassen.

» weiterlesen

 

tv programm

Formel E: FIA-Meisterschaft

Mi. 23.01., 15:30, Eurosport 2


High Octane

Mi. 23.01., 15:55, Motorvision TV


SPORT1 News

Mi. 23.01., 18:15, SPORT1+


Servus Sport aktuell

Mi. 23.01., 19:15, ServusTV Österreich


Formula E Street Racers

Mi. 23.01., 19:30, ORF Sport+


Formula Drift Championship

Mi. 23.01., 19:35, Motorvision TV


SPORT1 News

Mi. 23.01., 20:50, SPORT1+


Monster Jam Championship Series

Mi. 23.01., 21:50, Motorvision TV


Autofocus

Mi. 23.01., 21:50, ORF 2


NASCAR Cup Series Pocono 400, Pocono Raceway

Mi. 23.01., 22:40, Motorvision TV


Zum TV Programm
32