Britische Superbike-Meisterschaft

BSB Silverstone: Neue Streckenführung nach GP-Eklat

Von - 31.08.2018 08:31

Letzte Station der Britischen Superbike-Meisterschaft vor dem Showdown ist Silverstone, wo letztes Wochenende Regen und der mangelhafte Streckenbelag den britischen Motorrad-Grand Prix ruinierten.

Bevor die Piloten der Britischen Superbike-Meisterschaft in Oulton Park (14. bis 16. September), auf dem Circuit van Drenthe in Assen (28. bis 30. September) und in Brands Hatch (12. bis 10. Oktober) den großen Showdown 2018 in Angriff nehmen, treffen sie am Wochenende vom 7. bis 9. September zur neunten BSB-Saisonrunde in Silverstone aufeinander. Der Grand-Prix- und Formel 1-Kurs in Mittelengland geriet allerdings am letzten Wochenende in die Negativschlagzeilen, als Dauerregen und die mangelhafte Drainage zur Absage des Motorrad-Grand-Prix von Großbritannien führten.

«Üblicherweise versuchen die Veranstalter bei solchen Absagen von Sportveranstaltungen, den Besuchern die Kosten für die Eintrittskarten nicht rückerstatten zu müssen wegen höherer Gewalt (force majeure)», erklärte Speedweek.com-Chefredakteur Günther Wiesinger in seiner GP-Nachbetrachtung. «Aber diese ist normalerweise auf Naturereignisse wie Hochwasser, Nebel, Schnee, Hurrikans und so weiter beschränkt. Für von Menschen verursachte Ereignisse kennt die Rechtsprechung den Begriff «cas fortuit». Und so ein Ereignis sollte eigentlich vorliegen, wenn sich der Verdacht bewahrheitet, dass eine Baufirma für 5,5 Millionen Euro im Januar einen unbrauchbaren, weil wasserundurchlässigen Belag mit mangelhafter Drainage aufgebracht hat.»

Die Fédération Internationale de Motocyclisme (FIM) und die Dorna haben den neuen Belag im Frühjahr durch Safety-Officer Franco Uncini und LCR-Honda-Pilot Cal Crutchlow inspizieren lassen. Die Streckenoberfläche wurde für gut befunden, doch zu diesem Zeitpunkt herrschten 25 Grad und es regnete auch nicht. Da es ungewöhnlicherweise seit dem Frühjahr in England nie mehr richtig geregnet hat, kam es auch nie zu einem Regenrennen auf dem neuen Belag. Der Formel-1-GP, ein Sechs-Stunden-Rennen und die ungewöhnliche Hitze dürften den Asphaltschichten auch zugesetzt haben, deshalb kamen die vermeintlich verschwundenen Bodenwellen inzwischen wieder zum Vorschein.

Um ähnliche Vorkommnisse beim BSB-Event zu vermeiden, beschlossen die Promoter und Organisatoren auf den «Silverstone National Circuit» auszuweichen. Die nur 1,6 Kilometer lange Strecke wurde in den vergangenen Jahren für nationale Motorrad-Events und aktuell für die Britische Tourenwagen-Meisterschaft genutzt. Der ursprüngliche Zeitplan bleibt weitgehend unverändert, die Renndistanz beträgt nun aber 30 Runden, für die Fans mit Sicherheit ein positiver Aspekt.

Die Wettervorhersagen für das Wochenende vom 7. bis 9. September sind ebenfalls sehr gut: Es wird zwar relativ kühl, aber es soll sonnig und trocken bleiben. Damit steht einer spannenden BSB-Endphase nichts mehr im Wege. Leon Haslam führt die Gesamtwertung mit 330 Punkten überlegen an und folgende neun Piloten kommen neben Haslam ebenfalls theoretisch für den Einzug in den Top-6-Showdown noch in Frage: Jake Dixon (230), Glenn Irwin (187), Joshua Brookes (174), Bradley Ray (159), Peter Hickman (126), Danny Buchan (119), Christian Iddon (111), Jason O'Halloran (94) und Michael Laverty (92).

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Die Geduld der Fans wurde auf eine harte Probe gestellt © Gold & Goose Die Geduld der Fans wurde auf eine harte Probe gestellt Silverstone-GP: Wer trägt die Kosten für die Absage? © Gold & Goose Silverstone-GP: Wer trägt die Kosten für die Absage?
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Blancpain GT Series

Blancpain GT Series 2019 Spa 24h - Super Pole Highlights

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

Vor 31 Jahren starb Enzo Ferrari – die Legende lebt

​​Am 14. August 1988 verschloss Enzo Ferrari seine Augen im Alter von, Moment, wie alt war der Italiener eigentlich? Nur eine der vielen Legenden, die sich um den Sport- und Rennwagenbauer ranken.

» weiterlesen

 

tv programm

PS - ADAC GT Masters

So. 25.08., 06:30, N-TV


NASCAR University

So. 25.08., 06:45, Motorvision TV


24h Series - 12 Stunden von Imola, Italien

So. 25.08., 07:25, Motorvision TV


PS - Porsche Carrera Cup

So. 25.08., 07:30, N-TV


Motorsport - ADAC MX Masters

So. 25.08., 07:45, SPORT1+


Motorsport - Audi Sport Seyffarth R8 LMS Cup

So. 25.08., 08:10, SPORT1+


SPORT1 News

So. 25.08., 08:55, SPORT1+


Virgin Australia Supercars Championship - Melbourne 400, 1. und 2. Lauf

So. 25.08., 09:35, Motorvision TV


Motorsport: Intercontinental GT Challenge

So. 25.08., 10:00, Eurosport 2


SPORT1 News

So. 25.08., 10:35, SPORT1+


Zum TV Programm
27