Dakar Auto

Etappe 13: Positionen sind vor dem Finale bezogen

Von - 19.01.2018 12:17

Die 13. Prüfung ist auf der 927 km langen Etappe von San Juan in die Zielstadt Cordoba mit 368 Bestzeitkilometern die letzte lange Entscheidung, die Positionen scheinen fürs Finale bezogen zu sein.

Die Rallye nähert sich der zentralargentinischen Stadt Cordoba, wo die 40. Ausgabe des Marathon-Klassikers am Samstag erstmals endet. Dort gibt als Finale der zehnten südamerikanischen Auflage die letzte Entscheidung über 119 km auf Bestzeit. Die vorletzte Etappe führt von San Juan über 927 km nach Cordoba. Noch einmal gibt es als sportliches Kriterium eine etwas längere Prüfung über 368 km auf Bestzeit. Sie besteht aus einer Mischung von Dünen, Schotterpisten und Dschungelpfaden.

Große Entscheidungen dürfen wahrscheinlich nicht mehr erwartet werden. Die Positionen scheinen bezogen zu sein. Im Peugeot-Lager wird es wohl beim letzten Auftritt der «Löwen» bei der Rallye Dakar einen Nichtangriffspakt des Zweiten Stéphane Peterhansel auf seinen führenden Teamkollegen Carlos Sainz geben. Der Madrilene, der nach der Rallye Dakar seine aktive Laufbahn wohl beenden wird, steht kurz vor seinem Sieg nach 2010. Der Abstand von Peterhansel mit fast 45 Minuten ist einfach zu groß, um noch für seinen 14. Sieg zu kämpfen. Der 54-jährige Wahlschweizer hat deswegen auch den Gesamtsieg schon abgehakt.

Etwas interessanter gestaltet sich die Situation im Lager von Toyota Gazoo Racing aus Südafrika. Dort haben noch alle drei Piloten eine Chance auf den letzten Podiumsplatz. Diesen hält der Dakar-Doppelsieger Nasser Al-Attiyah, der 11:26 Minuten vor Bernhard ten Brinke und 20:36 Minuten vor dem südafrikanisch-deutschen Duo Giniel de Villiers/Dirk von Zitzewitz liegt. Eine Reifenpanne zum Beispiel könnte die teaminterne Hackordnung verändern.

Rallye Dakar 2018 - Ergebnis auf der 12. Etappe:

Pl.

Team/Fahrzeug

Zeit/Diff

1.

Al-Attiyah/Baumel (QA/F), Toyota

5:49:57

2.

Peterhansel/Cottret (F), Peugeot

+ 2:03

3.

De Villiers/Von Zitzewitz (ZA/D)

+ 4:33

4.

Terranova/Graue (RA), Mini

+ 12:15

5.

Ten Brinke/Périn (NL/F), Toyota

+ 7:43

6.

Hirvoinen/Schulz /FIN/D), Mini

+ 11:57

7.

Al Qassimi/Panseri (UAE/F), Peugeot

+ 19:47

8.

Przygonski/Colsoul (PL/B), Mini

+ 14:51

9.

Sainz/Cruz (E), Peugeot

+ 18:07

10.

Despres/Castera (F), Peugeot

+ 21:37

Rallye Dakar 2018 - Stand nach der 12. von 14 Etappen:

Pl.

Team/Fahrzeug

Zeit/Diff

1.

Sainz/Cruz (E), Peugeot

42:24:31 h

2.

Peterhansel/Cottret (F), Peugeot

+ 44:41

3.

Al-Attiyah/Baumel (QA/F), Toyota

+ 1:05:55

4.

Ten Brinke/Périn (NL/F), Toyota

+ 1:17:21

5.

De Villiers/Von Zitzewitz (ZA/D)

+ 1:26:31

6.

Przygonski/Colsoul (PL/B), Mini

+ 2:51:02

7.

Al Qassimi/Panseri (UAE/F), Peugeot

+ 3:20:45

8.

Prokop/Tomanek (CZ), Ford

+ 6:04:26

9.

Van Merksteijn/Marton (NL/PL), Toyota

+ 7:10:59

10.

Halpern/Pulenta (RA), Toyota

+ 9:01:05

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Die vorletzte Etappe der 40. Rallye Dakar © ASO Die vorletzte Etappe der 40. Rallye Dakar Carlos Sainz startklar für seinen zweiten Sieg © Red Bull Carlos Sainz startklar für seinen zweiten Sieg
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Dakar Auto

Rallye Dakar 2019 Tom Coronel - Das "Beast" verlässt erstmals die Garage

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

Robert Kubica: Nicht alle schaffen das Comeback

​In Abu Dhabi hat Williams bestätigt: Robert Kubica wird 2019 wieder Grand-Prix-Fahrer. Die Geschichte zeigt – nicht alle Fahrer haben nach einer Verletzungspause an frühere Leistungen anknüpfen können.

» weiterlesen

 

tv programm

Truck World

Mi. 12.12., 05:40, Motorvision TV


Nordschleife

Mi. 12.12., 07:10, Motorvision TV


SPORT1 News

Mi. 12.12., 07:55, SPORT1+


Freestyle Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

Mi. 12.12., 08:30, Eurosport 2


High Octane

Mi. 12.12., 08:35, Motorvision TV


Formel E

Mi. 12.12., 10:00, Eurosport


car port

Mi. 12.12., 10:45, Hamburg 1


SPORT1 News

Mi. 12.12., 11:30, SPORT1+


High Octane

Mi. 12.12., 11:50, Motorvision TV


Deutschland, deine Geschichte - Das Beste aus der Deutschen Wochenschau

Mi. 12.12., 12:20, Spiegel Geschichte


Zum TV Programm
14