Dakar Auto

Dakar 2019: Carlos Sainz heuert bei X-raid an

Von - 31.08.2018 12:26

Das deutsche X-raid-Team bekommt für die Rallye Dakar 2019 prominente Verstärkung, der zweifache Dakar-Sieger Carlos Sainz wird einen Mini-Buggy pilotieren.

Carlos Sainz kann es nicht lassen. Viele dachten, der Madrilene würde nach seinen zweiten Sieg bei der 40. Rallye Dakar im Peugeot 3008 in diesem Jahr seinen Helm an den berühmten Nagel hängen. Mitnichten, der 56-Jährige macht weiter und wird 2019 bei der Rallye Dakar, die von 6. bis 17. Januar nur in Peru ausgetragen wird, in einem Mini-Buggy des deutschen X-raid-Teams antreten. Noch ist diese Information von X-raid oder Carlos Sainz nicht offiziell bestätigt. Sein Wechsel zu X-raid wurde aber in einem Tweet von Mini Spanien veröffentlicht.

Der zweifache Rallye-Weltmeister (1990 und 1992) soll den weiterentwickelten Min-Buggy schon getestet und sich danach für X-raid entschieden haben. Ebenso ist auch die Verpflichtung seiner ehemaligen Peugeot-Teamkollegen, des 13-fachen Rekordsiegers Stéphane Peterhansel und von Cyril Desprès noch nicht offiziell bestätigt. Doch scheint auch der Wechsel der beiden Franzosen in einen Mini-Buggy für die nächste Rallye Dakar höchst wahrscheinlich. Noch steht der endgültige Kader von X-raid für die 41. Rallye Dakar nicht fest. Joan «Nani» Roma sollte aber weiter dazu gehören.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Carlos Sainz will auch bei der Rallye Dakar 2019 starten © Red Bull Carlos Sainz will auch bei der Rallye Dakar 2019 starten Der Mini-Buggy von X-raid bei der Rallye Dakar 2018 © Red Bull Der Mini-Buggy von X-raid bei der Rallye Dakar 2018
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Dakar Auto

Rallye Dakar 2019 - Tim und Tom Coronel Highlights

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

Mercedes: Wann werden Dauer-Sieger unsympathisch?

​​Die Fans mögen keine Dauer-Sieger. Das beste Beispiel: Als Michael Schumacher (Ferrari) und Sebastian Vettel (Red Bull Racing) alles in Grund und Boden fuhren. Mercedes-Teamchef Toto Wolff bleibt gelassen.

» weiterlesen

 

tv programm

NASCAR Cup Series Pocono 400, Pocono Raceway

Mi. 23.01., 22:40, Motorvision TV


SPORT1 News

Mi. 23.01., 22:55, SPORT1+


Bundesliga Aktuell

Mi. 23.01., 23:55, SPORT1+


SPORT1 News

Mi. 23.01., 23:55, SPORT1+


car port

Do. 24.01., 01:45, Hamburg 1


Super Cars

Do. 24.01., 01:55, Motorvision TV


SPORT1 News

Do. 24.01., 02:00, SPORT1+


car port

Do. 24.01., 03:45, Hamburg 1


High Octane

Do. 24.01., 05:05, Motorvision TV


car port

Do. 24.01., 05:15, Hamburg 1


Zum TV Programm
8