Dakar Moto

Husqvarna gewinnt erstes hausinternes Duell gegen KTM

Von - 08.01.2019 13:06

Mit 1:34 Minuten Rückstand auf Honda-Werksfahrer Joan Barreda beendete Husqvarna-Ass Pablo Quintanilla die erste Etappe der 41. Rallye Dakar in Südamerika als Zweiter.

Seit 2013 gehört Husqvarna zu KTM, sportlich und vom Image treten die beiden Marken aber weiterhin autark auf. Bei der Rallye Dakar braucht KTM deshalb keine Geschenke des Husqvarna-Werksteams erwarten, das 2019 die beiden Werksfahrer Pablo Quintanilla und Andrew Short ins Rennen schickt.

In der ersten Etappe von Lima nach Pisco musste sich Quintanilla nur Sieger Joan Barreda auf seiner Werks-Honda um 1:34 min beugen, behielt auf seiner Husqvarna FR 450 aber sämtliche Asse von Yamaha, KTM, Sherco und Hero hinter sich.

«Das war keine leichte Etappe, aber ich habe mich auf dem Motorrad wohlgefühlt», erzählte der Chilene. «Es gab Sanddünen, staubige Abschnitte, viele Richtungswechsel und es war einige Navigation notwendig. Ich pushte vom Start weg, dieser zweite Platz zu Beginn gibt mir viel Selbstvertrauen für die restliche Rallye – ich bin sehr zuversichtlich.»

Teamkollege Andrew Short büßte beinahe sieben Minuten ein und landete damit auf Platz 13.

Für das beste KTM-Ergebnis sorgte Sam Sunderland als Fünfter (2:56 min).

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Dakar Moto

Silk Way Rally 2019 - Honda Highlights Etappe 1

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

Vettel, Ferrari, FIA: Formel 1 in der Zwangsjacke

​Die Formel 1 erstickt am eigenen Reglement: Es war klar, dass der Autoverband FIA die Fünfsekundenstrafe für Sebastian Vettel in Kanada nicht kippen würde. Die Regelhüter wären unglaubwürdig geworden.

» weiterlesen

 

tv programm

Superbike: Weltmeisterschaft

Di. 16.07., 21:45, Eurosport 2


Top Speed Classic

Di. 16.07., 21:45, Motorvision TV


Motorsport

Di. 16.07., 22:00, Eurosport


Racing Files

Di. 16.07., 22:10, Motorvision TV


Motorsport - Porsche Mobil 1 Supercup

Di. 16.07., 22:30, SPORT1+


Top Speed Classic

Di. 16.07., 22:40, Motorvision TV


Motorsport

Di. 16.07., 23:00, Eurosport


Classic

Di. 16.07., 23:05, Motorvision TV


Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin

Di. 16.07., 23:15, SPORT1+


Formel E: FIA-Meisterschaft

Di. 16.07., 23:30, Eurosport 2


Zum TV Programm
39