Dakar Moto

Joan Barreda (Honda): «Eine fast perfekte Etappe»

Von - 09.01.2019 09:29

Honda-Pilot Ricky Brabec musste sich auf der zweiten Etappe der 41. Rallye Dakar lediglich Matthias Walkner (KTM) geschlagen geben. Sein Teamkollege Joan Barreda verteidigte mit dem dritten Platz die Gesamtführung.

Lange Zeit führte Monster Energy Honda-Werkspilot Ricky Brabec die Zeitenliste der zweiten Rallye Dakar-Etappe von Pisco nach San Juan de Marcona an, doch kurz vor Schluss wurde der 27-jährige Kalifornier nach vom Vorjahressieger Matthias Walkner (A/KTM) abgefangen. Routinier Joan Barreda (E) beendete die zweite Wertungsprüfung sicher auf dem dritten Platz verteidigte damit seine Gesamtführung.

«Solche Tage wie heute sind sehr wichtig, denn wenn du als Erste auf die Strecke musst, ist das Gewinnen meist sehr schwierig», erklärte Barreda. «Es ist kompliziert, keine Fehler zu machen, wenn du keinerlei Anhaltspunkte hast. Ich war zunächst auch nicht sicher, ob ich den Autospuren folgen sollte oder besser nicht. Am Ende gelang mir eine fast perfekte Etappe, mit der ich mir eine gute Ausgansposition geschaffen habe.»

«Die zweite Etappe lief großartig», freute sich Brabec. «Fast so, wie ich es zu Hause gewohnt bin. Es gibt relativ viele schnelle Linien, Felsen und einige Dünen. Ich erlebte einen richtig guten Tag und bin die meiste Zeit gemeinsam mit Pablo Quintanilla gefahren. Es war eine großartige Etappe und nun werden wir sehen, was am Mittwoch auf der langen Etappe passiert. Der dritte Gesamtrang ist nicht schlecht, aber ich will noch weiter nach vorne und genau das werde ich am Mittwoch in Angriff nehmen.»

DAKAR MOTO - ERGEBNIS ETAPPE 2
1. MATTHIAS WALKNER (A/KTM) in 3:23:57 Stunden
2. RICKY BRABEC (USA/HONDA) + 0:22 Minuten
3. JOAN BARREDA (E/HONDA) + 1:41
4. TOBY PRICE (AUS/KTM) + 3:06
5. PABLO QUINTANILLA (RCH/HUSQVARNA) + 3:24
6. SAM SUNDERLAND (GB/KTM) + 6:03
7. ADRIEN VAN BEVEREN (F/YAMAHA) + 9:05
8. KEVIN BENAVIDES (RA/HONDA) + 9:59
9. ANDREW SHORT (USA/HUSQVARNA) + 12:25
10. JOSE CORNEJO FLORIMO (RCH/HONDA) + 13:43

DAKAR MOTO - GESAMTSTAND NACH ETAPPE 2
1. JOAN BARREDA (E/HONDA) in 4:23:14Stunden
2. MATTHIAS WALKNER (A/KTM) + 1:31 Minuten
3. RICKY BRABEC (USA/HONDA) + 1:33
4. PABLO QUINTANILLA (RCH/HUSQVARNA) + 3:17
5. TOBY PRICE (AUS/KTM) + 4:33
6. SAM SUNDERLAND (GB/KTM) + 7:18
7. ADRIEN VAN BEVEREN (F/YAMAHA) + 10:19
8. KEVIN BENAVIDES (RA/HONDA) + 12:18
9. JOSE CORNEJO FLORIMO (RCH/HONDA) + 17:24
10. ANDREW SHORT (USA/HUSQVARNA) + 17:37

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Joan Barreda verteidigte seine Dakar-Gesamtführung © Honda Joan Barreda verteidigte seine Dakar-Gesamtführung Joan Barreda: Dritter Platz auf der zweiten Etappe © Honda Joan Barreda: Dritter Platz auf der zweiten Etappe Ricky Brabec präsentierte sich sehr angriffslustig © Honda Ricky Brabec präsentierte sich sehr angriffslustig
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Dakar Moto

Rallye Dakar 2019 - Rückblick

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Ducati-Flügel: Was sagt Alfa Romeo-F1-Aerodynamiker?

Der englische Formel-1-Aerodynamiker Ali Rowland-Rouse hat keinen Zweifel: Der Ducati-Flügel erzeugt Downforce. Kalex-Designer Alex Baumgärtel sagt: «Jedes Bauteil an einem Motorrad hat einen aerodynamischen Einfluss.»

» weiterlesen

 

tv programm

Servus Sport aktuell

Di. 26.03., 19:15, ServusTV Österreich


UIM F1 H2O World Powerboat Championship

Di. 26.03., 19:30, Motorvision TV


Monster Jam Championship Series

Di. 26.03., 20:55, Motorvision TV


Top Speed Classic

Di. 26.03., 21:40, Motorvision TV


Motorsport

Di. 26.03., 22:00, Eurosport


Racing Files

Di. 26.03., 22:10, Motorvision TV


Super Karpata 2018, Highlights

Di. 26.03., 22:15, ORF Sport+


Top Speed Classic

Di. 26.03., 22:35, Motorvision TV


Rallye

Di. 26.03., 23:00, Eurosport


Rückspiegel

Di. 26.03., 23:30, Motorvision TV


Zum TV Programm
12