Dakar Moto

Dakar 2016: Start Lima, Ziel Rosario, ohne Chile

Von - 21.04.2015 14:39

Mit einer neuen Route überrascht die nächste Rallye Dakar im Januar 2016. Noch mehr als bisher wird in sehr hoch gelegenen Gegenden gefahren.

Auf einer Pressekonferenz in Paris haben die Veranstalter der Rallye Dakar die Katze aus dem Sack gelassen. Die Route für die 38. Auflage des Wüstenmarathons ist größtenteils neu.

Start wird am 3. Januar in der peruanischen Hauptstadt Lima sein, wie 2013 schon einmal. Weil Chile wegen der Folgen verheerender Überschwemmungen nicht zur Verfügung steht, geht es direkt Richtung Osten. Nach einem Zwischenstopp am knapp 4000 Meter hoch gelegenen Titicaca-See wird Bolivien erreicht. Anders als in den vergangenen beiden Jahren, als die Rallye-Karawane diesem Land nur kurze Stippvisiten gönnte, soll es dieses Mal komplett durchquert werden. Dadurch wird wohl noch mehr als in der Vergangenheit in großen Höhen gefahren.

Der Ruhetag ist für den 10. Januar in Salta vorgesehen, dann schon in Argentinien. Das Ziel wird am 16. Januar in Rosario erreicht, die drittgrößte Stadt des Landes. «Die neue Route wird alle Aspekte einer Off-Road-Rallye enthalten, verschärft durch die Dimension der Höhenlage», versprach Rallyeleiter Etienne Lavigne.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
So sieht die Route der Rallye Dakar 2016 aus © ASO So sieht die Route der Rallye Dakar 2016 aus
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Enduro

Enduro 2019 - 15 Jahre Red Bull Romaniacs

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Red Bull KTM: Der tiefe Fall von Johann Zarco

Johann Zarco ist ein Rennfahrer mit vielen Stärken, die Selbstkritik gehört nicht dazu. Er schimpfte so lange über KTM, bis den provozierten Österreichern der Geduldsfaden riss.

» weiterlesen

 

tv programm

SPORT1 News

Mo. 23.09., 15:20, SPORT1+


High Octane

Mo. 23.09., 15:55, Motorvision TV


SPORT1 News

Mo. 23.09., 17:05, SPORT1+


Tuning - Tiefer geht's nicht!

Mo. 23.09., 17:45, Motorvision TV


SPORT1 News Live

Mo. 23.09., 19:00, Sport1


Servus Sport aktuell

Mo. 23.09., 19:15, ServusTV Österreich


Formula Drift Championship

Mo. 23.09., 19:35, Motorvision TV


SPORT1 News

Mo. 23.09., 19:50, SPORT1+


Monster Jam FS1 Championship Series 2016

Mo. 23.09., 20:55, Motorvision TV


Formel 1: Großer Preis von Singapur

Mo. 23.09., 21:00, Sky Sport 1


Zum TV Programm