DRM

Starker Podiumsplatz für Bergkvist beim Peugeot-Debüt

Von - 06.08.2017 11:56

Für den schwedischen Nachwuchsfahrer Emil Bergkvist und seinen Beifahrer Ola Floene endete die Premiere in der Deutschen Rallye-Meisterschaft im Peugeot 208 T16 des Team Peugeot Romo mit einem guten dritten Platz.

Die ultraschnellen Asphaltstrecken rund um Pößneck im Südosten Thüringens sind eine ganz besondere Herausforderung in der Deutschen Rallye-Meisterschaft (DRM). Können, eine perfekte Zusammenarbeit zwischen Fahrer und Beifahrer und noch mehr Mut sind gefragt, um auf diesen Wertungsprüfungen zu bestehen. Für Emil Bergkvist eine willkommene Herausforderung, denn der 23-jährige Schwede kennt hohes Tempo nicht nur aus seiner Heimat, sondern hat bereits in der Vergangenheit zahlreiche Rallyes in Deutschland bestritten.

Obwohl er erst im Shakedown, dem letzten Test vor der Rallye, den Peugeot 208 T16 des Team Peugeot Romo erstmals fahren konnte, fuhr Bergkvist konstant schnelle Zeiten und platzierte sich auf Anhieb in der Spitzengruppe. Konzentriert und schnell sicherte er sich mit einer fehlerfreien Fahrt hinter Fabian Kreim und Dominik Dinkel (beide Škoda) den dritten Podiumsplatz.

«Wir haben während der Rallye verschiedene Dinge ausprobiert, und wir hatten ein gutes Gefühl im Auto», sagt Bergkvist, der in Thüringen auch zum ersten Mal mit Ola Floene als Beifahrer bei einer Rallye startete. «Großes Lob auch an die Mannschaft von Romo, die wirklich einen tollen Job gemacht hat.»

«Wir haben erneut einem jungen Fahrer die Möglichkeit eines Starts im Peugeot 208 T16 gegeben», erklärt Ulrich Bethscheider-Kieser, Leiter Presse und Öffentlichkeitsarbeit bei Peugeot Deutschland. «Mit seiner Erfahrung im DS3 R5 konnte sich Emil schnell auf den Peugeot 208 T16 einstellen und ohne Fehler aufs Podium fahren.»

Der Fernsehsender n-tv zeigt die Wiederholung des halbstündigen Magazins «PS – Die Deutsche Rallye-Meisterschaft» am 12. August ab 9:30 Uhr. Zudem kann das DRM-Magazin auch jederzeit in der n-tv-Mediathek angeschaut werden.

Die DRM wird Anfang September mit der ADAC Rallye Niedersachsen fortgesetzt. Beim vorletzten Lauf der diesjährigen Saison erwarten die Fahrer rund um Osterode am Harz erneut anspruchsvolle Asphaltprüfungen.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

World Rallycross

World Rallycross 2018 Riga - Highlights Peugeot

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

editorial

Von Günther Wiesinger

Wayne Rainey und Misano: 25 Jahre danach

Vor 25 Jahren erlebte der dreifache 500-ccm-Weltmeister Wayne Rainey in Misano seinen verhängnisvollen Unfall. Der Yamaha-Star stürzte als 500-ccm-WM-Leader und sitzt seither im Rollstuhl.

» weiterlesen

 

tv programm

Motorrad

Fr. 21.09., 09:45, Eurosport


Formula E

Fr. 21.09., 10:00, Motors TV


Flat Out

Fr. 21.09., 10:25, Motors TV


Motorrad

Fr. 21.09., 10:45, Eurosport


Motorsport Show

Fr. 21.09., 11:00, Motors TV


FIM MX Behind the Gate

Fr. 21.09., 11:00, Motors TV


Auto Mundial

Fr. 21.09., 11:30, Motors TV


Motorrad

Fr. 21.09., 11:45, Eurosport


High Octane

Fr. 21.09., 11:50, Motorvision TV


Speedway

Fr. 21.09., 12:00, Motors TV


Zum TV Programm
15