DRM

Kreim wieder mit Skoda in der DRM

Von - 22.02.2019 15:54

Skoda Auto Deutschland startet mit Fabian Kreim und neuem Copiloten in die Rallye-Saison 2019, Wechsel auf dem ‚heißen Sitz‘: Ab sofort liest Tobias Braun dem zweimaligen deutschen Meister Fabian Kreim die Streckennoten

Skoda Auto Deutschland startet mit dem zweimaligen deutschen Meister Fabian Kreim (D) und seinem neuen Beifahrer Tobias Braun (D) in die Rallye-Saison 2019. Im Mittelpunkt steht das Engagement in der Deutschen Rallye-Meisterschaft (DRM), die am 8. und 9. März mit der ADAC Saarland-Pfalz-Rallye beginnt. Ein weiteres Saison-Highlight für das neu formierte Duo Kreim/Braun wird das Kräftemessen mit der internationalen Konkurrenz beim deutschen Rallye-WM-Lauf (22. bis 25. August). Zum Saisonausklang steht zudem am 1. und 2. November die Lausitz-Rallye, Deutschlands anspruchsvollste Schotter-Rallye, auf dem Plan des Teams.

«Nach vier langen Monaten Pause geht es endlich wieder los! Ich freue mich auf spannende Rallyes und starke Konkurrenz in der Saison 2019 sowie auf die Zusammenarbeit mit meinem neuen Copiloten Tobias Braun», sagt Fabian Kreim. 2016 und 2017 holte der 26-Jährige zusammen mit Copilot Frank Christian den deutschen Meistertitel. Christian widmet sich nach sechs erfolgreichen Jahren im Team von Skoda Auto Deutschland als Copilot von Sepp Wiegand (2013 bis 2014) und Fabian Kreim (2015 bis 2018) neuen Herausforderungen.

«Links vier über Kuppe voll in rechts fünf macht zu» – so oder so ähnlich lautende Ansagen über den Streckenverlauf der Wertungsprüfungen bekommt Fabian Kreim im Skoda Fabia R5 ab sofort vom 24 Jahre alten Tobias Braun. Der bringt die Erfahrung als Copilot aus 88 Rallyes in zehn Ländern mit. In der DRM ist er seit 2015 aktiv, 2018 erlebte er mit dem Titelgewinn in der Division 2 des ADAC Rallye Masters und dem Triumph im DMSB-Rallye-Cup sein bisher erfolgreichstes Jahr. Diese Bilanz will Braun in diesem Jahr gerne noch toppen, wenn er Fabian Kreim im deutschen Spitzenchampionat die Streckennoten vorliest: „Es gibt in der deutschen Rallye-Szene momentan keine spannendere Aufgabe, als an der Seite des zweifachen Champions Fabian Kreim zu fahren. Ich kann die erste Rallye im Team von Skoda Auto Deutschland kaum erwarten.“

Am 8. und 9. März steht bei der ADAC Saarland-Pfalz-Rallye rund um St. Wendel die Feuertaufe für das neue Duo auf dem Plan. Kreim/Braun sollen die Siegesserie der Marke Skoda in der DRM fortsetzen, die mit dem Fahrerduo Matthias Kahle/Peter Göbel (D/D) begonnen hat. Kahle/Göbel dominierten mit dem Skoda Octavia WRC, Fabia WRC sowie mit dem Fabia SUPER 2000 über fast ein Jahrzehnt die nationale Meisterschaft. Vier Meistertitel (2002, 2004, 2005 und 2010) sowie der Gewinn der Deutschen Rallye-Serie 2006 schlagen für Kahle/Göbel zu Buche. 2012 holten Mark Wallenwein/Stefan Kopczyk (D/D), ebenfalls im Fabia SUPER 2000, einen weiteren deutschen Meistertitel für Skoda. Fabian Kreim und Frank Christian dominierten die Meisterschaft 2016 und 2017 im aktuellen Fabia R5. Mit insgesamt sieben Titeln haben Skoda Piloten in der DRM mehr Championate als Fahrer jeder anderen Marke erkämpft.

«Die Vorfreude im ganzen Team auf die Rückkehr zu den deutschen Fans in der DRM ist groß. Wir wollen auch mit unserem neuen Beifahrer Tobias Braun ganz vorn um Siege im nationalen Championat kämpfen. Was Fabian Kreim leisten kann, hat er national wie international in den vorigen Jahren eindrucksvoll bewiesen. Unser Team steht vor einem spannenden Rallye-Jahr 2019 mit einem tollen Programm aus DRM, deutschem WM-Lauf und Lausitz-Rallye», blickt Andreas Leue, verantwortlich für Motorsport und Tradition bei Skoda Auto Deutschland, voraus.

Deutsche Rallye-Meisterschaft (DRM) 2019

08.03. – 09.03.2019: ADAC Rallye Saarland-Pfalz
24.05. – 25.05.2019: AvD Rallye Sachsen
14.06. – 15.06.2019: ADAC Rallye Stemweder Berg
26.07. – 27.07.2019: ADAC Rallye Wartburg
09.08. – 10.08.2019: ADAC Rallye Rund um die Sulinger Bärenklaue
04.10. – 05.10.2019: ADMV Rallye Erzgebirge
18.10. – 19.10.2019: ADAC 3-Städte-Rallye

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

ORM

ORM 2019 - Lavanttal Rallye Highlights

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Valentino Rossi: Die Motorsport-Welt verneigt sich

Valentino Rossi (40) hat zwar den Sieg beim Argentinien-GP um 9,8 Sekunden verspielt. Aber sein GP-Debüt liegt 23 Jahre zurück. Der Motorrad-Gott hat seither 233 GP-Podestplätze und die Herzen unzähliger Fans erobert.

» weiterlesen

 

tv programm

FIA Formel E

So. 21.04., 18:00, ORF Sport+


Sportschau

So. 21.04., 18:05, Das Erste


car port

So. 21.04., 18:45, Hamburg 1


FIA World Rallycross Championship

So. 21.04., 19:00, ORF Sport+


Servus Sport aktuell

So. 21.04., 19:15, ServusTV Österreich


Superbike: British Championship

So. 21.04., 20:00, Eurosport 2


Superbike: British Championship

So. 21.04., 20:30, Eurosport 2


car port

So. 21.04., 21:30, Hamburg 1


Monster Jam Championship Series

So. 21.04., 22:50, Motorvision TV


Superbike: British Championship

So. 21.04., 23:00, Eurosport 2


Zum TV Programm
13