DTM

DTM-Kalender 2017: Der dritte Termin steht fest

Von - 14.12.2016 08:10

Stück für Stück kristallisiert sich der DTM-Kalender für 2017 heraus. Immerhin drei Termine der kommenden Saison sind nun offiziell.

Der Red Bull Ring in Spielberg hat den Termin für das DTM-Event bekanntgegeben: Vom 22. bis 24. September, also so spät wie noch nie im Jahr, wird die Tourenwagenserie 2017 in Österreich Station machen, zum insgesamt siebten Mal in Folge.

Zuvor hatte die DTM selbst die ersten beiden Termine veröffentlicht. Vom 5. bis 7. Mai startet die Tourenwagenserie traditionell auf dem Hockenheimring in die neue Saison.

2017 wird es zudem zu einer Neuauflage des Motorsport Festivals auf dem Lausitzring kommen. Nach dem Erfolg der gemeinsamen Veranstaltung der DTM und des ADAC GT Masters in dieser Saison findet die Wiederholung vom 19. bis 21. Mai 2017 statt.

2016 waren 67.500 Zuschauer über das Wochenende gekommen, was einem Zuwachs im Vergleich zum Vorjahr von mehr als zehn Prozent entsprach. Spielberg war hingegen das Sorgenkind: Nur 30.500 Fans kamen zu dem Event, das in diesem Jahr im Mai stattfand, das waren mehr als 20.000 weniger als noch 2015. Lediglich das Rennwochenende in Moskau hatte weniger Zuschauer (25.000) angezogen.

Die Gestaltung des DTM-Kalenders ist in diesem Jahr vor allem durch die Formel 1 erschwert worden, die zuletzt ihren Kalender veröffentlichte, der allerdings noch einige terminliche Verschiebungen aufwies. Dadurch wurden die Planungen der DTM, deren Veranstaltungen grundsätzlich nicht mit der Motorsport-Königsklasse kollidieren sollen, ein gutes Stück weit über den Haufen geworfen.

Fest steht: Auch 2017 wird es neun Veranstaltungen mit je zwei Rennen geben, Überraschungen sind zudem nicht zu erwarten. Will heißen: Die verbleibenden sechs Veranstaltungen finden in Zandvoort, Moskau, auf dem Norisring, auf dem Nürburgring, in Budapest und in Hockenheim (Saisonfinale) statt.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

DTM

DTM 2019 - Rast & Müller im Duell gegen Formel E Fahrer Di Grassi & Abt

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

Mercedes: Wann werden Dauer-Sieger unsympathisch?

​​Die Fans mögen keine Dauer-Sieger. Das beste Beispiel: Als Michael Schumacher (Ferrari) und Sebastian Vettel (Red Bull Racing) alles in Grund und Boden fuhren. Mercedes-Teamchef Toto Wolff bleibt gelassen.

» weiterlesen

 

tv programm

car port

Do. 21.02., 10:15, Hamburg 1


Deutschland, deine Geschichte - Das Beste aus der Deutschen Wochenschau

Do. 21.02., 11:20, Spiegel Geschichte


High Octane

Do. 21.02., 11:55, Motorvision TV


Bundesliga Aktuell

Do. 21.02., 12:30, SPORT1+


Car Legends

Do. 21.02., 12:35, Spiegel Geschichte


Classic

Do. 21.02., 13:20, Motorvision TV


Formula E Street Racers

Do. 21.02., 14:15, ORF Sport+


High Octane

Do. 21.02., 16:00, Motorvision TV


Tuning - Tiefer geht's nicht!

Do. 21.02., 17:50, Motorvision TV


Bundesliga Aktuell

Do. 21.02., 17:55, SPORT1+


Zum TV Programm
90