DTM

Salzburgring arbeitet am DTM-Comeback 2019

Von - 08.12.2017 08:25

Im Kalender 2018 ist kein Platz für den Salzburgring. Es wird aber fieberhaft an einer Rückkehr für 2019 gearbeitet.

Der Salzburgring war noch nicht bereit für die Rückkehr in den DTM-Kalender. Deshalb wird die Tourenwagenserie 2018 dort keine Station machen. Es waren noch so viele Anpassungen und Investitionen an der Strecke notwendig, die schlicht nicht rechtzeitig vorgenommen werden können.

Aber: 2019 könnte es soweit sein. Ring-Geschäftsführer Alex Reiner verriet SPEEDWEEK.com, dass man sich mit DTM-Chef Gerhard Berger auf einen vernünftigen Zeitplan geeinigt habe.

«Wir werden 2018 im Frühjahr – wir hoffen ab März – bis zum Saisonstart mit den Umbauarbeiten beginnen, um die geforderten Auflagen zu erfüllen. Ende April wird es eine Abnahme durch die FIA geben. Die restlichen Arbeiten sollen nach einer verkürzten Saison 2018 im September und Oktober durchgeführt werden. Damit könnte das DTM 2019 wieder in Salzburg fahren. So ist es mit Gerhard abgesprochen», erklärte Reiner.

Die DTM trug bereits 1987 und 1988 Rennen auf dem Salzburgring aus, nach mehreren Startunfällen und keiner Wertung der Rennen 1988 war das Gastspiel aber vorbei.

Möglich sind die Investitionen durch das durch den Verzicht auf die WTCR gesparte Budget. Hintergrund: Die Auflösung der Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) durch die FIA hatte auch Auswirkungen auf den Salzburgring.

Denn die WTCC geht in die internationale TCR-Serie auf, in der nur Privat-, aber keine Werkteams zugelassen und in der die Autos seriennäher sind. Die TCR fuhr seit 2015 je zwei Läufe auch auf dem Salzburgring. Die «fusionierten» Serien laufen nun als WTCR, für Fahrer und Teams gibt es je einen FIA-Weltcup, aber keinen offiziellen WM-Titel mehr. «Es stimmt, die WTCR wird nicht mehr bei uns antreten, wir haben uns aus Kostengründen nicht mehr beworben», bestätigte Reiner SPEEDWEEK.com.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

DTM

DTM 2019 - Rast & Müller im Duell gegen Formel E Fahrer Di Grassi & Abt

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Valentino Rossi: Die Motorsport-Welt verneigt sich

Valentino Rossi (40) hat zwar den Sieg beim Argentinien-GP um 9,8 Sekunden verspielt. Aber sein GP-Debüt liegt 23 Jahre zurück. Der Motorrad-Gott hat seither 233 GP-Podestplätze und die Herzen unzähliger Fans erobert.

» weiterlesen

 

tv programm

Classic

Di. 23.04., 22:55, Motorvision TV


Motorsport

Di. 23.04., 23:00, Eurosport


Motorrad

Di. 23.04., 23:15, Eurosport


X-Bow Battle

Di. 23.04., 23:15, ORF Sport+


Motorsport

Di. 23.04., 23:45, Eurosport


car port

Di. 23.04., 23:45, Hamburg 1


car port

Mi. 24.04., 01:45, Hamburg 1


High Octane

Mi. 24.04., 05:10, Motorvision TV


Café Puls mit PULS 4 News

Mi. 24.04., 05:30, Puls 4


car port

Mi. 24.04., 05:30, Hamburg 1


Zum TV Programm
22