DTM

DTM 2018 in Sat.1: «Lasst bloß die Werbung weg!»

Von - 08.12.2017 12:32

Nach 18 Jahren müssen die DTM-Fans nicht mehr die ARD einschalten, um die Rennen live im TV zu sehen, sondern ab der kommenden Saison Sat.1. Was sagen die Fans zum neuen TV-Partner?

Die DTM wird in den kommenden beiden Jahren live in Sat.1 zu sehen sein. Nach 18 langen Jahren geht die ARD-Ära also zu Ende, das Erste war von 2000 bis 2017 TV-Partner der Tourenwagenserie. In den vergangenen Jahren mehrte sich die Kritik an der ARD, die Übertragung sei zu altbacken, wenig innovativ, dazu auch zu kurz, mit zu wenig Vorberichterstattung oder auch Nachberichten.

Sat.1 kündigte am Donnerstag längere Sendungen an, geplant sind 30 Minuten Vorberichterstattung sowie 15 Minuten nach der Zieldurchfahrt für Hintergrundberichte, Analysen und Interviews. Wie die Bild berichtet, soll die DTM in etwa so viel für die Rechte kassieren wie von der ARD, die rund drei Millionen Euro bezahlt haben soll. Ein guter Deal für die Serie, und auch für die Fans? Wie haben die Zuschauer reagiert?

Durchaus etwas überraschend: In den sozialen Medien herrscht zu einem Großteil Skepsis. Allerdings nicht, was die Kompetenz des neuen Partners betrifft, sondern wegen des Wechsels von einem öffentlich-rechtlichen zu einem Privatsender. Heißt: Die Fans haben Sorge, dass die Rennen durch Werbung zerstückelt werden.

Einige Reaktionen sprechen das Thema Werbung, dass in der ARD praktisch keines war, deutlich an (Kommentare im Original). «Lasst bloß die Werbung weg! Und auch kein Splitscreen Schrott wie bei der F1 Bitte! Eure Zuschauer wollen keine Werbung, die einem sämtliches Feeling raubt - Filme konnte man bei Euch ohnehin noch nicht schauen», schrieb ein Fan. Oder: «Das was ich an der DTM im Bezug auf die TV Übertragung so gemocht hab war, dass alles nicht ständig durch Werbung unterbrochen wurde wie es RTl bei der Formel 1 macht. Das ist wohl nun Geschichte.» Oder: «Klar, der perfekte Partner ? Habt ihr sie noch alle? Neben dem Ausstieg von Mercedes kann man die Serie so auch weiter kaputt machen. SAT 1 strotzt nur so vor Werbung, was soll das Gespräch von Vor- und Nachberichtung wenn in der eigentlichen Rennzeit 20-30 min für Werbung drauf gehen und man alle spannende Szenen dann nur noch in einem kurzen Nachspieler mitbekommt ?????»

Aber: Offenbar ist die Sorge unberechtigt. Wie die Bild berichtet, soll es pro Rennen nur zwei kurze Werbeunterbrechungen geben. Auch die DTM selbst kündigte via Twitter an: «Die Werbung wird uns auf jeden Fall nicht die Show stehlen und euch den Spaß verderben - soviel steht fest. Wir haben uns auf einen verträglichen Umfang an Werbeunterbrechung verständigt. Ihr werdet also nichts verpassen!»

Viele Fans wissen allerdings auch: Was bringt es, sechs Monate vor dem ersten Rennen bereits über Dinge zu meckern, die noch gar nicht passiert sind? Sie hoffen vor allem auf Verbesserungen bei den Übertragungen. Oder anders gesagt: «Meckern können wir immer noch, wenn man tatsächlich vor lauter Werbung kein Rennen mehr sieht.»

«Zum Glück bei ARD war ja alles andere immer wichtiger da wurde nicht mal die Siegerehrung bis zum Ende gesendet weil ja Tour de France usw wichtiger war. DTM war der ARD nie wirklich wichtig», schrieb ein User. Ein anderer meinte: «Dass die Farce, die die ARD teilweise geboten hat, nun Geschichte ist, ist Zeit geworden. Solang während des Rennens keine Werbung kommt, kann ich mit Sat 1 gut leben - lassen wir uns überraschen. Vielleicht wirds ja tatsächlich ne gute Sache.»

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht

weblinks

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

DTM

DTM - Jahresfilm zur Saison 2018

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

Robert Kubica: Nicht alle schaffen das Comeback

​In Abu Dhabi hat Williams bestätigt: Robert Kubica wird 2019 wieder Grand-Prix-Fahrer. Die Geschichte zeigt – nicht alle Fahrer haben nach einer Verletzungspause an frühere Leistungen anknüpfen können.

» weiterlesen

 

tv programm

Motorcycles

Sa. 15.12., 07:30, Motorvision TV


SPORT1 News

Sa. 15.12., 07:35, SPORT1+


car port

Sa. 15.12., 07:45, Hamburg 1


Formel E

Sa. 15.12., 08:35, Eurosport


Motorsport

Sa. 15.12., 09:00, Eurosport


Formel E

Sa. 15.12., 09:30, Eurosport


Motorsport

Sa. 15.12., 12:15, Eurosport


Top Speed Classic

Sa. 15.12., 12:25, Motorvision TV


Top Speed Classic

Sa. 15.12., 12:25, Motorvision TV


Motorsport

Sa. 15.12., 12:45, Eurosport


Zum TV Programm
15