DTM

Ekström weg: Der Kapitän verlässt das sinkende Schiff

Von - 30.01.2018 13:30

Mattias Ekström verlässt die DTM. Die Konkurrenz bedauert diesen Schritt. Doch was sagen die Fans zu Ekströms Entscheidung?

Die Reaktionen nach dem DTM-Rücktritt von Mattias Ekström verdeutlichten: Die Tourenwagenserie verliert einen ihrer größten Helden. Selbst die Konkurrenz bedauert die Entscheidung des Schweden, sich 2018 nur noch auf die Rallycross-WM zu konzentrieren.

«Mit Mattias verliert die DTM nicht nur eines ihrer prägendsten Gesichter, sondern auch einen der besten DTM-Fahrer aller Zeiten», sagte Mercedes-Teamchef Ulrich Fritz. Gary Paffett meinte: «Ohne ihn wird die DTM eine andere sein. Seit ich DTM fahre, war Eki da und er war immer der Eine, den man auf der Rechnung haben musste.» (Hier gibt es weitere Reaktionen aus der DTM).

Doch was sagen die Fans über den Abgang des Fahrers, der für viel Unterhaltung sorgte, aber gleichzeitig auch polarisierte?

Wir haben einige Reaktionen der DTM-Fans gesammelt (Aussagen wurden nicht verändert):

Ihn mag ich nicht arrogant und überheblich, dafür viel Gejammer und unfaire Aktionen...Aber dennoch Kultfigur in der DTM...Und wenn der Kapitän das Schiff verlässt ist der Untergang besiegelt. Schade für den Motorsport....

Der letzte echt Typ geht von Bord. Danke Eki. Go hard or go home wird echt fehlen. Ob die DTM nur mit Fahrern, die brav ihren Maulkorb tragen, besser werden kann? We will see. Viel Glück Gerhard Berger.

Jetzt wird die DTM nicht mehr das sein was sie war. Dann gibt es halt mehr Rallyecross. Da wäre der Titel 2017 ein würdiger abgang gewesen. Schade Eki wir werden doch vermissen.

Schade waren geile Rennen und noch geilere Interviews von Dir über die Jahre

Es fehlt nun nicht nur ein sehr guter polarisierender Fahrer sondern auch generell die Vielfalt von einst. Das ruppige, ungehobelte, um nicht zu sagen analoge Fahren mit den hitzigen Gefechten und der prall gefüllten Spielfläche. Bedauerlich wie aus knallhartem Motorsport immer mehr ein synthetischer Regelzirkus geformt wird. Neues ist nicht immer besser. Die Menge findet immer mehr gefallen an der alten Schule. Oldschool never dies!! Holt die alten Boliden wieder zurück auf die Bühne!!

Hab leider schon damit gerechnet! Du wirst mir uns sehr fehlen in der DTM! Doch die Erinnerungen an dich bleiben. Hoffen wir mal das es noch ein Abschied's Rennen von dir gibt in der DTM!

Das langsame Sterben der DTM hat begonnen. Matze du wirst in 2018 fehlen. Wie es mit der DTM nach Ausstieg Mercedes 2019 aussieht wird spannend

Er verlässt das sinkende Schiff rechtzeitig!!! Wann werden die Verantwortlichen mal wach? Die DTM ist erledigt, Mercedes hat es euch doch auch gezeigt! Die Fans möchten die alte DTM zurück, ohne viel Carbon usw. Autos die man Sonntags im Fernsehe bewundert und Montags mit dem nötigen Kleingeld in leicht veränderter Form beim Händler um die Ecke kaufen kann. Rennen ohne unnötiges Regelwerk, wo auch mal etwas Kontakt erlaubt ist. Das möchten wir Fans!!!

Jetzt nur noch zum trinken zur DTM fahren? Danke Eki für die geile Zeit.

Schade, aber das wird das Richtige sein..DTM ist seid geraumer Zeit nur noch langweilig. Heulsusen und Weicheier immer stärker vertreten. "Maaamaaa, die sind an mein Auto gefahren"

So geht die DTM langsam aber sicher dem Ende zu. Mercedes weg und jetzt gehen auch noch die besten Typen. Schade

Wegen ein Fahrer macht jeder jetzt ein DRAMA ohman Leute er möchte weiter kommen also ist dies auch ok und wenn ihr nun DTM verlässt dann seit ihr auch KEINE richtigen Fan's ganz ehrlich.

Ach du Schande!!! DTM ohne dich - kaum vorstellbar. Danke für die tollen Momente und alles Gute Eki!

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

DTM

DTM 2019 - Rast & Müller im Duell gegen Formel E Fahrer Di Grassi & Abt

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

Vier Tage Wintertest in Barcelona: Vorteil Ferrari

​2018 übte sich die Formel 1 beim Barcelona-Test in der Entdeckung der Langsamkeit – Kälte, Schnee, nasse Bahn, griesgrämige Gesichter. 2019 kann frei gefahren werden, und wir sind ein wenig schlauer.

» weiterlesen

 

tv programm

Bundesliga Aktuell

Fr. 22.02., 15:05, SPORT1+


High Octane

Fr. 22.02., 15:55, Motorvision TV


Sportschau

Fr. 22.02., 16:05, Das Erste


car port

Fr. 22.02., 16:15, Hamburg 1


Bundesliga Aktuell

Fr. 22.02., 17:35, SPORT1+


Servus Sport aktuell

Fr. 22.02., 19:15, ServusTV Österreich


Formula Drift Championship

Fr. 22.02., 19:35, Motorvision TV


Monster Jam Championship Series

Fr. 22.02., 20:55, Motorvision TV


car port

Fr. 22.02., 21:15, Hamburg 1


Bundesliga Aktuell

Fr. 22.02., 21:35, SPORT1+


Zum TV Programm
20