DTM

Mega-Duell Glock vs. Paffett: 6 Kilometer Rad an Rad!

Von - 17.05.2018 13:13

Das Hammer-Duell zwischen Timo Glock und Gary Paffett hat die DTM elektrisiert. Doch wie oft wechselte die Führung? Wie lange fuhren beide Rad an Rad? Wir haben einige interessante Zahlen zum Zweikampf.

«Epischer Zweikampf», «Gänsehaut-Duell» oder «Das geilste Rennen meines Lebens»: Auch zwei Wochen nach dem spektakulären Saisonauftakt der DTM in Hockenheim ist die Begeisterung über das Rad-an-Rad-Duell zwischen Timo Glock und Gary Paffett ungebrochen.

Die beiden Rennfahrer lieferten sich im Sonntagslauf über mehrere Runden einen nervenaufreibenden Zweikampf mit zahlreichen Führungswechseln, aus dem Glock als Gewinner und Sieger des Rennens hervorging. Wir haben die mit dem Duell verbundenen Emotionen in Fakten gegossen und die interessantesten Zahlen für Sie zusammengefasst.

Zahlen & Fakten zum Duell Glock vs. Paffett:

– Timo Glock geht von der Poleposition ins Rennen, Gary Paffett von Startplatz 10.

– In Runde 19 liegen Glock und Paffett erstmals hintereinander auf den Positionen sechs und sieben.

– In der 23. Runde ist der Mercedes-Pilot erstmals in Führung.

– Sechs Mal wechselt im Verlauf des Zweikampfs die Führung zwischen Glock und Paffett.

– Der Vorsprung von Paffett auf Glock beträgt zwischenzeitlich 0,767 Sekunden.

– Insgesamt liegt Glock im Rennen 23 Runden in Führung, Paffett in 5 Umläufen.

– Zusammengerechnet fahren die beiden Piloten über 119 Sekunden Rad an Rad nebeneinander auf dem Hockenheimring, das entspricht einer Distanz von ca. 6 Kilometern.

– Das Duell zwischen Glock und Paffett findet in Höchstgeschwindigkeit statt: Während des Zweikampfs wird ein Top-Speed von 271 km/h erreicht.

– 11 nervenaufreibende Runden lang duellieren sich Glock und Paffett auf dem Hockenheimring; der Zweikampf geht damit über eine Distanz von 50 Kilometern.

– Fünf Minuten vor Rennende ist das Duell entschieden: Paffett hat sein DRS-Kontingent verbraucht, Glock hat noch sechs DRS-Auslösungen offen.

– Im Ziel beträgt Glocks Vorsprung auf den Drittplatzierten Paffett 3,099 Sekunden. Auf Rang zwei liegt Mike Rockenfeller mit 2,078 Sekunden Rückstand auf Glock.

– Nicht nur das Duell selbst, auch der Funkspruch von Glock nach der Zieldurchfahrt ist bereits jetzt legendär: 55 Sekunden dauert seine Nachricht an die Fans, Paffett, Mercedes und sein Team.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Timo Glock und Gary Paffett © BMW Timo Glock und Gary Paffett 119 Sekunden lang fuhren beide Rad an Rad © DTM 119 Sekunden lang fuhren beide Rad an Rad
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

DTM

DTM 2019 - Rast & Müller im Duell gegen Formel E Fahrer Di Grassi & Abt

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Ducati-Flügel: Was sagt Alfa Romeo-F1-Aerodynamiker?

Der englische Formel-1-Aerodynamiker Ali Rowland-Rouse hat keinen Zweifel: Der Ducati-Flügel erzeugt Downforce. Kalex-Designer Alex Baumgärtel sagt: «Jedes Bauteil an einem Motorrad hat einen aerodynamischen Einfluss.»

» weiterlesen

 

tv programm

Superbike: Weltmeisterschaft

Di. 19.03., 06:00, Eurosport 2


Café Puls mit PULS 4 News

Di. 19.03., 06:00, Sat.1


Café Puls mit PULS 4 News

Di. 19.03., 06:00, Pro Sieben


Nordschleife

Di. 19.03., 07:25, Motorvision TV


High Octane

Di. 19.03., 08:50, Motorvision TV


Superbike: Weltmeisterschaft

Di. 19.03., 09:15, Eurosport 2


car port

Di. 19.03., 10:00, Hamburg 1


Formel 1: Großer Preis von Australien

Di. 19.03., 11:30, Sky Sport 2


High Octane

Di. 19.03., 11:55, Motorvision TV


car port

Di. 19.03., 12:45, Hamburg 1


Zum TV Programm
35