DTM

DTM Zandvoort: Zeitplan und Rahmenprogramm

Von - 12.07.2018 11:39

Neben den Kämpfen der DTM-Piloten wird es auch in den Rahmenrennserien am fünften Rennwochenende in Zandvoort hoch hergehen. Wir haben den Zeitplan und die Infos zum Rahmenprogramm.

In der Formel-3-Europameisterschaft trifft Mick Schumacher auf andere hochkarätige Nachwuchstalente wie Marcus Armstrong und Daniel Ticktum. Daneben feierte Sophia Flörsch bei Van Amersfoort Racing ihr Debüt in der Formel 3.

Darüber hinaus sind die Boliden der Supercar Challenge und der GT & Prototype Challenge in jeweils zwei Rennen erstmalig bei der DTM zu bestaunen.

Die Supercar Challenge wird mit sehr unterschiedlichen Autos mit verschiedenen Motorleistungen gefahren. Die Einstufung wird in vier Klassen vorgenommen: GT, Supersport 1, Supersport 2 und Sport. Diese Klassifizierung gibt es auf der Grundlage des Leistungsgewichts, dem Verhältnis zwischen dem Wagengewicht und der Motorleistung.

Die GT & Prototype Challenge wurde 2017 von der Supercar Challenge abgespalten und beheimatet spektakuläre GT-Renner sowie LMP3-Fahrzeuge. In der GT & Prototype Challenge gibt es die Klassen GT Division, LMP3, CN und Radical SR3. In der höchsten Klasse fahren Supersportwagen wie der Ferrari 458, der Lamborghini Huracan Super Trofeo, der Porsche 997 oder der Mercedes SLS.

Den Besuchern wird auch über den Motorsport hinaus einiges geboten. Das abwechslungsreiche Programm macht jedes Rennwochenende zu einem familienfreundlichen Event. Im Fahrerlager gibt es zahlreiche Attraktionen wie Autogrammstunden der Stars oder Gewinnspiele. Daneben bieten Pit View und Pit Walk Einblicke hinter die Kulissen der DTM. Und wer zwischendurch eine Pause einlegen möchte, ist im Fan Village mit seinen Food-Trucks bestens aufgehoben.

Der Zeitplan in der Übersicht:

Freitag:

10:55 - 12:20 Uhr: Freies Training 1 & 2 Formel 3
13:20 - 14:10 Uhr: Freies Training 1 Supercar Challenge
14:25 - 15:15 Uhr: Freies Training 1 GT & Prototype Challenge
15:30 - 15:50 Uhr: Qualifying 1 Formel 3
17:00 - 17:30 Uhr: Freies Training 1 DTM
17:45 - 18:15 Uhr: Qualifying 1 GT & Prototype Challenge
18:30 - 18:50 Uhr: Qualifying 2 & 3 Formel 3

Samstag:

08:30 - 09:05 Uhr: Qualifying Supercar Challenge
09:20 - 09:50 Uhr: Freies Training 2 DTM
10:20 - 10:55 Uhr: Rennen 1 Formel 3
11:15 - 11:35 Uhr: Qualifying 1 DTM
13:30 - 14:28 Uhr: Rennen 1 DTM
15:15 - 15:50 Uhr: Rennen 2 Formel 3
16:15 - 17:20 Uhr: Rennen 1 Supercar Challenge
17:45 - 18:50 Uhr: Rennen 1 GT & Prototype Challenge

Sonntag:

09:15 - 09:45 Uhr: Freies Training 2 DTM
10:25 - 11:00 Uhr: Rennen 3 Formel 3
11:20 - 11:40 Uhr: Qualifying 2 DTM
13:30 - 14:28 Uhr: Rennen 2 DTM
15:10 - 16:15 Uhr: Rennen 2 GT & Prototype Challenge
16:35 - 17:40 Uhr: Rennen 2 Supercar Challenge

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

DTM

DTM 2018 Red Bull Ring - Mercedes AMG Preview

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

editorial

Von Günther Wiesinger

Wayne Rainey und Misano: 25 Jahre danach

Vor 25 Jahren erlebte der dreifache 500-ccm-Weltmeister Wayne Rainey in Misano seinen verhängnisvollen Unfall. Der Yamaha-Star stürzte als 500-ccm-WM-Leader und sitzt seither im Rollstuhl.

» weiterlesen

 

tv programm

Superbike: World Championship

Do. 20.09., 18:45, Motors TV


SPORT1 News

Do. 20.09., 19:00, SPORT1+


Servus Sport aktuell

Do. 20.09., 19:15, ServusTV Österreich


Belgian Rally Championship

Do. 20.09., 19:45, Motors TV


Motorsport Show

Do. 20.09., 20:15, Motors TV


MRF Formula 1600 Championship

Do. 20.09., 20:15, Motors TV


F4 United States Championship

Do. 20.09., 20:45, Motors TV


Monster Jam FS1 Championship Series 2016

Do. 20.09., 20:55, Motorvision TV


Formula E

Do. 20.09., 21:00, Motors TV


FIM Supermoto European Championship

Do. 20.09., 21:30, Motors TV


Zum TV Programm
15