DTM

Audi zeigt den nächsten RS 5 DTM für 2019

Von - 08.04.2019 12:15

Einen ersten Vorgeschmack hatte Audi zuletzt bereits gezeigt, nun ist der neue RS 5 DTM von Partner Mascot offiziell. Die Hälfte der Audi-Designs ist damit bekannt.

«Halbzeit» bei Audi: Die Ingolstädter haben am Montag das Design ihres dritten von insgesamt sechs Boliden für 2019 offiziell gezeigt.  Mit Partner Mascot, einem dänischen Familienunternehmen, das Arbeitskleidung und Sicherheitsschuhe entwickelt, stellt Audi einen roten RS 5 DTM in die Startaufstellung.

Im Cockpit sitzen wird Loic Duval. Audi hatte zuletzt bei einem Eventz in Dänemark einen ersten Vorgeschmnack auf den roten Renner gezeigt.

Der Franzose nimmt seine dritte DTM-Saison im Audi Sport Team Phoenix in Angriff. «Rot zählt zu meinen Lieblingsfarben», sagt der Le-Mans-Sieger und Langstrecken-Weltmeister. «Das passt gut zu meinem Helm, der einige rote Flächen hat. Rot ist zudem die absolute Lieblingsfarbe meines Sohnes Martin, der mich nun ganz sicher noch mehr unterstützen wird.»

Die hat er auch nötig: In seiner Rookie-Saison 2017 wurde er Gesamtletzter, 2018 Vorletzter. Im Winter hat er intensiv mit seinem neuen Renningenieur Philipp Kluth gearbeitet, um sich perfekt auf die neue Saison vorzubereiten. «Er ist schon lange bei Phoenix und kennt sich gut aus in der DTM. Ich bin schon sehr gespannt auf die neuen Turbomotoren und Aston Martin als neuen Gegner. Beides ist cool für die Serie.»

Acht Autos für 2019 sind nun bereits gezeigt worden. Audi präsentierte vor Duvals Autos bereits die Boliden von Robin Frijns und René Rast, BMW zeigte die Dienstautos von Philipp Eng, Marco Wittmann und Bruno Spüngler, das Audi-Kundenteam WRT die beiden RS 5 DTM, die man einsetzen möchte.


Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

DTM

DTM 2019 - Rast & Müller im Duell gegen Formel E Fahrer Di Grassi & Abt

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Valentino Rossi: Die Motorsport-Welt verneigt sich

Valentino Rossi (40) hat zwar den Sieg beim Argentinien-GP um 9,8 Sekunden verspielt. Aber sein GP-Debüt liegt 23 Jahre zurück. Der Motorrad-Gott hat seither 233 GP-Podestplätze und die Herzen unzähliger Fans erobert.

» weiterlesen

 

tv programm

Formel 1: Großer Preis von Aserbaidschan

Fr. 26.04., 16:45, Sky Sport HD


car port

Fr. 26.04., 16:45, Hamburg 1


Formel 1: Großer Preis von Aserbaidschan

Fr. 26.04., 16:45, Sky Sport 1


Formel 1: Großer Preis von Aserbaidschan

Fr. 26.04., 18:15, Sky Sport HD


Formel 1: Großer Preis von Aserbaidschan

Fr. 26.04., 18:15, Sky Sport 1


Servus Sport aktuell

Fr. 26.04., 19:15, ServusTV Österreich


UIM F1 H2O World Powerboat Championship

Fr. 26.04., 19:30, Motorvision TV


Motorsport - Porsche GT Magazin

Fr. 26.04., 19:55, SPORT1+


Formel E: FIA-Meisterschaft

Fr. 26.04., 20:30, Eurosport 2


car port

Fr. 26.04., 21:15, Hamburg 1


Zum TV Programm
20