DTM

DTM-Historie satt: Noch mehr Tourenwagen Classics

Von - 13.04.2019 10:20

Die Tourenwagen Classics haben sich als Volltreffer erwiesen: In den vergangenen beiden Jahren waren die Klassiker bereits im Rahmenprogramm der DTM vertreten.

Die Zeitreise kam bei den Fans gut an, viele erinnerten sich an die 80er und 90er Jahre zurück, schwelgten in Erinnerungen.
Die gute Nachricht: Die goldene Ära macht auch 2019 mit, und in der anstehenden Saison wird die Zusammenarbeit sogar noch ausgebaut.

Beim Saisonfinale in Hockenheim (4.–6. Oktober) ist das Classics zusätzlich in das Rahmenprogramm der DTM aufgenommen worden. Auftritte bei den Veranstaltungen am Norisring (5.–7. Juli), Lausitzring (23.–25. August) und Nürburgring (13.–15. September) stehen bereits seit Langem fest.

Neu im Programm ist auch Zolder (17. – 19. Mai), und das ist tatsächlich eine besondere Zeitreise, denn die Strecke nahe der deutschen Grenze war 1984 «Geburtsstätte» der Rennserie. Prominenter Starter in der Rennserie für historische Tourenwagen: Klar, Harald Grohs, Gewinner des ersten DTM-Rennens der Geschichte.

Der Essener Grohs, der am 11. März 1984 in einem BMW 635 CSi als Erster die Zielflagge sah, wird in dieser Saison alle Rennen der Tourenwagen Classics bestreiten. «Ich freue mich riesig, in diesem Jahr an die Stätten meiner DTM-Erfolge zurückzukehren», sagt der 75-Jährige. Grohs nimmt die diesjährigen TWC-Rennen mit einem BMW M3 (E30) in Angriff, seinem DTM-Auto aus der Saison 1987.

Neben Grohs treten weitere ehemalige DTM-Stars im Mai in Zolder an, darunter Marc Hessel und Kris Nissen. Von besonderem Interesse für die belgischen Fans wird der Auftritt von Lokalmatador Eric van de Poele, DTM-Champion von 1987, sein. Erinnerungen an frühere DTM-Tage werden auch beim Blick auf die Fahrzeugliste wach: Unter den mehr als 20 historischen Renntourenwagen sind neben den Klassikern BMW 635 CSi und BMW M3 auch Ford Sierra Cosworth RS500 sowie Mercedes 190E 2.5-16 zu finden.

«Die Auftritte der Tourenwagen Classics bei unseren Veranstaltungen haben in den vergangenen beiden Jahren bei Fans und Medien für großen Zuspruch gesorgt», sagt Frederic Elsner, Director Business Unit Event bei der ITR. «Deshalb freuen wir uns, dass die historischen Tourenwagen nun bei fünf Events Teil des reichhaltigen Rahmenprogramms sind.»

Die DTM-Termine 2019 (mit Rahmenprogramm)

3.–5. Mai: Hockenheimring (GER)
Rahmenrennen: W Series, Porsche Carrera Cup Deutschland, Audi Sport Seyffarth R8 LMS Cup
Show Act (Samstag): DJ Antoine

17.–19. Mai: Circuit Zolder (BEL)
Rahmenrennen: W Series, Porsche Carrera Cup Benelux, Belcar Endurance Championship, Tourenwagen Classics
Show Act (Samstag): Bob Sinclaire

7.–9. Juni: Misano World Circuit (ITA)
Rahmenrennen: W Series, Porsche Carrera Cup France, Audi Sport Seyffarth R8 LMS Cup, TCR DSG Endurance Cup (Nachtrennen)

5.–7. Juli: Norisring (GER)
Rahmenrennen: W Series, Porsche Carrera Cup Deutschland, Tourenwagen Classics, BMW M1 Procar (Highspeed-Demorunden)

19.–21. Juli: TT Circuit Assen (NED)
Rahmenrennen: W Series, Porsche Carrera Cup Benelux, Lotus Cup Europe, BOSS GP
Show Act (Samstag): Fedde Le Grand

10.–11. August: Brands Hatch (GBR)
Rahmenrennen: W Series, Lotus Cup Europe

23.–25. August: Lausitzring (GER)
Rahmenrennen: Audi Sport Seyffarth R8 LMS Cup, Tourenwagen Classics, HAIGO ADAC Historic Cup
Show Act (Samstag): Mike Candys

13.–15. September: Nürburgring (GER)
Rahmenrennen: Porsche Carrera Cup Benelux, Audi Sport Seyffarth R8 LMS Cup, Tourenwagen Classics, Lotus Cup Europe
Show Act (Samstag): Moguai

4.–6. Oktober: Hockenheimring (GER)
Rahmenrennen: Audi Sport Seyffarth R8 LMS Cup, Formula Renault Eurocup, Tourenwagen Classics

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Der BMW 635 CSi © DTM Der BMW 635 CSi Harald Grohs © DTM Harald Grohs Eric van de Poele im BMW M3 © DTM Eric van de Poele im BMW M3
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

DTM

DTM 2019 Misano - Valentino Rossi als nächster Gastfahrer?

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

Vettel, Ferrari, FIA: Formel 1 in der Zwangsjacke

​Die Formel 1 erstickt am eigenen Reglement: Es war klar, dass der Autoverband FIA die Fünfsekundenstrafe für Sebastian Vettel in Kanada nicht kippen würde. Die Regelhüter wären unglaubwürdig geworden.

» weiterlesen

 

tv programm

Formula E Street Racers

Mi. 26.06., 19:30, ORF Sport+


Formula Drift Championship

Mi. 26.06., 19:35, Motorvision TV


Superbike

Mi. 26.06., 19:45, Eurosport


Tourenwagen: Weltcup

Mi. 26.06., 20:00, Eurosport 2


Formel E: FIA-Meisterschaft

Mi. 26.06., 20:00, Eurosport 2


Rallye Weltmeisterschaft

Mi. 26.06., 20:15, ORF Sport+


UIM F1 H2O World Powerboat Championship

Mi. 26.06., 20:55, Motorvision TV


Formel 1: Großer Preis von Frankreich

Mi. 26.06., 21:00, Sky Sport HD


Formel 1: Großer Preis von Frankreich

Mi. 26.06., 21:00, Sky Sport 1


Formula Drift Championship

Mi. 26.06., 21:25, Motorvision TV


Zum TV Programm
35