DTM

Classics: BMW M3 mit besonderer Fahrerpaarung

Von - 13.05.2019 16:00

Wenn im Rahmen des DTM-Events in Zolder die Saison der Tourenwagen Classics startet, geht ein historischer BMW M3 aus dem Jahr 1987 mit einer ganz besonderen Fahrerpaarung an den Start.

Eric van de Poele wird vor seinen heimischen Fans den BMW M3 fahren, mit dem er 1987 DTM-Champion wurde. Damals wie heute tritt an seiner Seite ein weiterer legendärer BMW Fahrer an: Marc Hessel.

Van de Poele und Hessel lieferten sich 1987 als DTM-Youngster und Teamkollegen im damaligen BMW Team Zakspeed einen spannenden Zweikampf um den Titel, den letztlich der Belgier beim Saisonfinale auf dem Salzburgring für sich entscheiden konnte.

Der historische BMW M3 wird in Zolder vom Team 2.0 Automotive eingesetzt. «Vor ein paar Wochen meldete sich mein Freund Marc bei mir und fragte, ob ich nicht mit ihm zusammen den Ex-Zakspeed BMW M3 fahren wollte. Natürlich war ich begeistert von dieser Idee», sagt van de Poele.

Hessel meint: «Die hochemotionale Zeit bei BMW, in der wir die DTM-Titelentscheidung untereinander ausfochten, hat uns einander besonders verbunden. Unmöglich, da nicht in Erinnerungen aus dem Jahr 1987 zu schwelgen. Ich freue mich wirklich sehr auf den gemeinsamen Auftritt bei den Tourenwagen Classics und bin sicher, dass wir sehr viel Spaß haben werden.»


Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

DTM

DTM 2019 - Loic Duval erklärt sein Cockpit

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

Vettel, Ferrari, FIA: Formel 1 in der Zwangsjacke

​Die Formel 1 erstickt am eigenen Reglement: Es war klar, dass der Autoverband FIA die Fünfsekundenstrafe für Sebastian Vettel in Kanada nicht kippen würde. Die Regelhüter wären unglaubwürdig geworden.

» weiterlesen

 

tv programm

car port

Di. 16.07., 03:45, Hamburg 1


Motorsport - Porsche GT Magazin

Di. 16.07., 03:55, SPORT1+


Superbike: Weltmeisterschaft

Di. 16.07., 04:00, Eurosport 2


Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

Di. 16.07., 04:30, Eurosport 2


Formel 1: Großer Preis von China

Di. 16.07., 04:30, Sky Sport 2


FIA Formel E Saisonfinale, Highlights aus New York

Di. 16.07., 04:30, ORF Sport+


High Octane

Di. 16.07., 05:05, Motorvision TV


Formel 1 Großer Preis von Großbritannien 2019

Di. 16.07., 05:10, ORF 1


car port

Di. 16.07., 05:15, Hamburg 1


Café Puls mit PULS 4 News

Di. 16.07., 05:30, Puls 4


Zum TV Programm
245