DTM

Abgasaffäre, Formel E: Audi entkräftet Gerüchte

Von - 04.07.2019 18:25

Audi hatte sich 2018 zur Zukunft in der DTM bekannt, parallel sind die Ingolstädter auch in der Formel E unterwegs. Trotzdem gab es Gerüchte um einen möglichen Ausstieg.

Die Sache war eigentlich klar: Audi hatte sich 2018 sehr deutlich zur DTM bekannt. Wollte mit BMW und Neueinsteiger Aston Martin an der Zukunft der Tourenwagenserie arbeiten.

Das Problem: In Zeiten von Abgasaffären und Milliardenzahlungen sind Zusagen nicht immer so sattelfest, wie sie es früher vielleicht einmal waren.

Hinzu kommt die Formel E, eine ein elektrische Rennserie als Konkurrenz für die Verbrenner-DTM. Mercedes hat ja bekanntlich zugunsten eines Formel-E-Einstiegs 2019/20 nach der vergangenen Saison den DTM-Stecker gezogen.

Deshalb gab es zuletzt Gerüchte, Audi-Chef Bram Schot würde einen Rückzug aus der Rennserie zugunsten der aufsteigenden Formel E anpeilen. Neuerliche Vorwürfe im Zuge der Abgasaffäre sind auch immer potenzielle Belastungen für das Motorsport-Budget.

Audi hat nun aber Gerüchte um ein DTM-Aus entkräftet. «Für uns sind die nächsten beiden Jahre erst einmal gesichert», sagte Audi-Motorsportchef Dieter Gass der dpa.

Gass spricht dabei von einem gemeinsamen «Fünfjahresplan. Wir sind mit dem Plan schon recht weit fortgeschritten und haben relativ klare Ideen. Vor allem die Internationalisierung mit dem Class 1-Reglement muss ausgebaut werden», sagte Gass.

Die DTM ist mit den neuen Autos und neuen Motoren auf einem guten Weg. «Wir sehen spektakulären Rennsport mit BMW und Audi auf Augenhöhe. Auch Aston Martin ist sehr wichtig für die Serie. Das Thema DTM hat Potenzial. »

Bei allem Potenzial ist klar: Nach 2020 wird neu bewertet: «Es ist üblich, dass der Vorstand dann über unsere Motorsport-Programme neu entscheidet», sagte Gass.


Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

DTM

DTM Assen 2019 - Rennen 2 Onboard mit Philipp Eng Livestream ab 13:30

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

GP-Show Red Bull Ring und Silverstone: Die Gründe

​Nach dem Frankreich-GP brach das grosse Wehklagen aus: Gegen diese Formel Gähn müsse dringend etwas übernommen werden. Aber die Rennen in Österreich und England waren Kracher. Wir sagen wieso.

» weiterlesen

 

tv programm

High Octane

Mi. 24.07., 05:05, Motorvision TV


car port

Mi. 24.07., 05:15, Hamburg 1


Café Puls mit PULS 4 News

Mi. 24.07., 05:30, Puls 4


Café Puls mit Puls 4 News

Mi. 24.07., 06:00, Pro Sieben


Café Puls mit Puls 4 News

Mi. 24.07., 06:00, Sat.1


Nordschleife

Mi. 24.07., 07:30, Motorvision TV


Rallye

Mi. 24.07., 08:30, Eurosport


High Octane

Mi. 24.07., 08:50, Motorvision TV


Super Cars

Mi. 24.07., 10:40, Motorvision TV


ERC All Access

Mi. 24.07., 11:00, Eurosport 2


Zum TV Programm
282