DTM

Crash und Technik: Zwei Autos nicht am Start

Von - 10.08.2019 14:37

Beim elften DTM-Saisonrennen waren nur 16 statt der üblichen 16 Boliden am Start. Pietro Fittipaldis WRT-Audi war nach seinem Mega-Crash zu zerstört, Joel Erikssons BMW hatte technische Probleme.

Beim elften Saisonrennen der DTM in Brands Hatch gingen nur 16 statt 18 Autos an den Start. Pietro Fittipaldi, Enkel des früheren Formel-1-Weltmeisters Emerson Fittipaldi, konnte nicht mitmischen.

Der WRT-Pilot war im Qualifying bei kniffligen Misch-Bedingungen am Ende der Start-Ziel-Geraden durch den Kies und schließlich mit dem Heck voran heftig in die Streckenbegrenzung gerauscht.

Fittipaldi geht es gut, seinem Audi nicht: Der Bolide war so zerstört, dass er nicht mitfahren konnte (hier geht es zum Video).

Ebenfalls nicht dabei: Joel Eriksson. Bei dem BMW des Schweden gab es ein technisches Problem im Bereich der Antriebswelle. Man hätte das Getriebe wechseln müssen – in der Kürze der Zeit war das jedoch nicht möglich.

BMW hat sowieso mit Problemen zu kämpfen: Die Münchner haben «aus Zuverlässigkeitsgründen» beim Technischen Delegierten die Öffnung der Verplombung dreier zusätzlicher Motoren beantragt. Diesem Antrag wurde entsprochen.

Bedeutet: Als Folge davon werden laut Reglement (Art 28.5) die drei bestplatzierten BMW im Samstagsrennen nicht für die Herstellerwertung gewertet. Fahrer- und Teamwertung bleiben davon unberührt.


Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

DTM

DTM 2019 Brands Hatch - Rennen 2 Highlights

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

Vor 31 Jahren starb Enzo Ferrari – die Legende lebt

​​Am 14. August 1988 verschloss Enzo Ferrari seine Augen im Alter von, Moment, wie alt war der Italiener eigentlich? Nur eine der vielen Legenden, die sich um den Sport- und Rennwagenbauer ranken.

» weiterlesen

 

tv programm

Isle of Man Tourist Trophy 2019

Sa. 17.08., 23:10, Motorvision TV


SPORT1 News

So. 18.08., 00:05, SPORT1+


Rallye

So. 18.08., 00:05, Eurosport


ADAC MX Masters - Gaildorf, Deutschland

So. 18.08., 00:10, Motorvision TV


Formula Drift Championship

So. 18.08., 00:25, Motorvision TV


Liqui-Molly Bathurst 12 Hour Endurance Race 2019

So. 18.08., 01:45, Motorvision TV


SPORT1 News

So. 18.08., 01:55, SPORT1+


Motorsport - ADAC GT Masters Magazin

So. 18.08., 02:00, SPORT1+


car port

So. 18.08., 02:15, Hamburg 1


NDR Talk Show

So. 18.08., 02:40, NDR Fernsehen


Zum TV Programm
37