Eisspeedway

Harald Simon: Rahmenbruch und brutaler Überschlag

Von - 06.12.2017 09:58

Glück im Unglück hatte Harald Simon bei seinem ersten Eisspeedway-Training diese Saison: Nach nur fünf Runden auf sibirischem Eis brach der Rahmen – ein Materialfehler.

«Seit mehr als einer Woche sind wir in Kamensk-Uralski zusammen mit Josef Kreuzberger und Charly Ebner», sagte der Waldviertler Harald Simon zu SPEEDWEEK.com. «Leider hatten wir zu wenig Minusgrade, um direkt auf der Speedwaybahn zu trainieren. Von daher haben wir uns auf einem See drei Bahnen gemacht. Zum Glück ist mir nicht arg viel passiert bei dem Crash, außer ein paar blaue Flecken. Am Montag haben wir dann zum ersten Mal im Stadion trainieren können.»

Harald Simon (50) ist gefühlt seit Jahrzehnten in Russland zur Saisonvorbereitung, in diesem Jahr zum ersten Mal als Team mit Ebner und Kreuzberger: «Wir haben ein österreichisches Team gegründet und werden in der russischen Superliga als Team MSC Altmanns Austria SKE Vienna an den Start gehen.»

SKE steht für Simon, Kreuzberger und Ebner.

Noch bis zum 12. Dezember sind die Testfahrten angesetzt. Am 16. und 17. steht in Kamensk das erste Superliga-Rennen auf dem Plan.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Harald Simon erlitt nur blaue Flecken © Reygondeau Harald Simon erlitt nur blaue Flecken Harald Simon bereitet sich in Russland vor © Reygondeau Harald Simon bereitet sich in Russland vor
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Eisspeedway-WM

Eisspeedway-WM 2018 Heerenveen - 52 Minuten Zusammenfassung

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed
 

tv programm

FIA Formula 3 European Championship

Do. 24.05., 22:00, ORF Sport+


FIM Ice Speedway Gladiators World Championship

Do. 24.05., 22:00, Motors TV


MRF Indian National Supercross Championship

Do. 24.05., 23:00, Motors TV


GP Confidential - Das Formel 1 Magazin

Do. 24.05., 23:00, ORF Sport+


World Superbike Championship Highlights

Do. 24.05., 23:30, Motors TV


Motorsport - FIA World Rally Championship

Fr. 25.05., 00:00, SPORT1+


FIA World Rallycross Championship

Fr. 25.05., 01:00, ORF Sport+


FIA Formula 3 European Championship

Fr. 25.05., 02:00, ORF Sport+


On Tour

Fr. 25.05., 04:50, Motorvision TV


High Octane

Fr. 25.05., 05:15, Motorvision TV


Zum TV Programm
12