Eisspeedway-GP

Eisspeedway-GP 2018: Die provisorischen Termine

Von - 08.11.2017 18:21

Der Eisspeedway-Grand-Prix wird 2018 fünf Events umfassen, mit Berlin und Inzell sind zwei davon in Deutschland. Anfang Februar beginnt die Weltmeisterschaft in Kasachstan.

Los geht die WM-Saison voraussichtlich am ersten Februar-Wochenende mit dem Grand Prix in Astana/Kasachstan, im Wochen-Rhythmus folgen die Team-WM im russischen Shadrinsk und der zweite Grand Prix in Togliatti.

Im altehrwürdigen Horst-Dohm-Eisstadion in Berlin-Wilmersdorf werden am 3./4. März die Grands Prix 5 und 6 ausgetragen.

Wie es in Berlin bereits zur guten Tradition geworden ist, beginnt das viertägige Eisspeedway-Fest am Donnerstag, 1. März, mit der Deutschen Meisterschaft mit internationaler Beteiligung. Am Freitagnachmittag findet dann das Training der WM-Piloten statt, zu dem die Stadiontore ebenfalls geöffnet sein werden.

Für eingefleischte Spike-Fans hält die veranstaltende Eisspeedwayunion Berlin das für alle vier Tage gültige «Berlin-Ticket» bereit. Auch für die einzelnen Tage, beziehungsweise für das Kombi-Ticket Samstag/Sonntag, sind die Preise gegenüber dem Vorjahr gleich geblieben.

Neu ist in diesem Jahr der Vorverkaufsrabatt in Höhe von zirka zehn Prozent für Online-Bestellungen. Das alles hielt die Eisspeedwayunion Berlin nicht davon ab, das Rahmenprogramm erneut auszubauen und damit den Event-Charakter weiter zu stärken.

Weitere Informationen

Provisorische Termine Eisspeedway-WM 2018:

03./04.02. Grand Prix 1+2 Astana/Kasachstan
10./11.02. Team-WM Shadrinsk/Russland
17./18.02. Grand Prix 3+4 Togliatti/Russland
03./04.03. Grand Prix 5+6 Berlin/Deutschland
17./18.03. Grand Prix 7+8 Inzell/Deutschland
07./08.04. Grand Prix 9+10 Heerenveen/Niderlande

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Berlin macht den Auftakt in Deutschland © Horn Berlin macht den Auftakt in Deutschland
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Eisspeedway-WM

Eisspeedway-WM 2018 Heerenveen - 52 Minuten Zusammenfassung

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

Robert Kubica: Nicht alle schaffen das Comeback

​In Abu Dhabi hat Williams bestätigt: Robert Kubica wird 2019 wieder Grand-Prix-Fahrer. Die Geschichte zeigt – nicht alle Fahrer haben nach einer Verletzungspause an frühere Leistungen anknüpfen können.

» weiterlesen

 

tv programm

SPORT1 News

Sa. 15.12., 20:25, SPORT1+


Monster Jam Championship Series

Sa. 15.12., 20:55, Motorvision TV


Monster Jam Championship Series

Sa. 15.12., 20:55, Motorvision TV


SPORT1 News

Sa. 15.12., 22:15, SPORT1+


Formel E: FIA-Meisterschaft

Sa. 15.12., 23:15, Eurosport 2


car port

So. 16.12., 00:15, Hamburg 1


SPORT1 News

So. 16.12., 00:20, SPORT1+


SPORT1 News

So. 16.12., 02:10, SPORT1+


car port

So. 16.12., 02:15, Hamburg 1


car port

So. 16.12., 03:15, Hamburg 1


Zum TV Programm
10