Endurance-WM

Frauenpower beim 24-Stunden-Rennen in Le Mans

Von - 16.04.2018 12:25

60 Mannschaften haben ihre Nennung für den zweiten Lauf zur Endurance-Weltmeisterschaft der Saison 2017/2018 in Le Mans abgegeben, darunter auch ein Team bestehend aus vier schnellen Amazonen.

Beim letztjährigen Bol d’Or ist das Girls Racing Team auf den Geschmack gekommen. Im Training qualifizierten sich Amandine Creusot, Jolanda van Westrenen und Muriel Simorre für den 54. Startplatz. Auf den Trainingsschnellsten SRC Kawasaki verloren die drei Amazonen auf dem 5,791 Kilometer langen Circuit Paul Ricard 8,695 Sekunden.

Im Rennen ließen Creusot, van Westrenen und Simorre als achtbestes Superstock-Team einige arrivierte Mannschaften klar hinter sich. Nach 24 anstrengenden Stunden hatten sie sich auf den beachtlichen 19. Rang nach vorgearbeitet und kassierten für ihre fehlerlose Fahrt immerhin zwei Zähler in der Endurance-Weltmeisterschaft.

Auch beim zweiten Lauf zur Langstrecken-Weltmeisterschaft ist das weibliche Dream-Team wieder mit dabei. Anstatt der Niederländerin van Westrenen, die dieses Mal die Rolle der Ersatzfahrerin einnimmt, wird neben den beiden Französinnen Creusot und Simorre die Schweizerin Bettina Pfister die Yamaha YZF-R1 auf dem Circuit Bugatti steuern.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Jolanda van Westrenen, Muriel Simorre, Amandine Creusot, Bettina Pfister (vlnr.) © Facebook Jolanda Racing Jolanda van Westrenen, Muriel Simorre, Amandine Creusot, Bettina Pfister (vlnr.) Beim Bol d'Or gab es für das Girls Racing Team (19) zwei WM-Punkte © FIM EWC Beim Bol d'Or gab es für das Girls Racing Team (19) zwei WM-Punkte
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Endurance-WM

Endurance-WM 2019 Le Mans 24h - Offizieller Teaser

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Ducati-Flügel: Was sagt Alfa Romeo-F1-Aerodynamiker?

Der englische Formel-1-Aerodynamiker Ali Rowland-Rouse hat keinen Zweifel: Der Ducati-Flügel erzeugt Downforce. Kalex-Designer Alex Baumgärtel sagt: «Jedes Bauteil an einem Motorrad hat einen aerodynamischen Einfluss.»

» weiterlesen

 

tv programm

Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

Mo. 25.03., 08:00, Eurosport 2


Car Legends

Mo. 25.03., 08:20, Spiegel Geschichte


Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

Mo. 25.03., 08:30, Eurosport 2


High Octane

Mo. 25.03., 08:45, Motorvision TV


Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

Mo. 25.03., 09:00, Eurosport 2


car port

Mo. 25.03., 10:15, Hamburg 1


High Octane

Mo. 25.03., 11:55, Motorvision TV


car port

Mo. 25.03., 12:45, Hamburg 1


Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

Mo. 25.03., 14:00, Eurosport 2


Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

Mo. 25.03., 14:30, Eurosport 2


Zum TV Programm
20