Endurance-WM

EWC Qualifying: GMT94 Yamaha auf Pole-Position

Von - 08.06.2018 14:00

Das aktuelle Endurance-Weltmeister-Team GMT94 Yamaha mit seinen Piloten David Checa, Mike di Meglio und Niccolo Canepa eroberten sich in der Motorsport Arena Oschersleben die Pole-Position.

Mit dem vorletzten Rennen der Endurance-Weltmeisterschaft 2017/2018 begannt in der Motorsportarena in der Motorsport Arena Oschersleben die Schlussphase der jahresübergreifenden Langstrecken-Saison. Nach den ersten Trainingssessions lag das auch in der WM führende Team F.C.C. TSR Honda France mit seinen Piloten Freddy Foray, Alan Techer und Joshua Hook an der Spitze der Zeitenlisten.

Bei hochsommerlichen Temperaturen von weit über 30 Grad Celsius schlugen dann im Freitags-Qualifying die aktuellen Weltmeister des Teams GMT94 Yamaha mit David Checa, Mike di Meglio sowie Niccolo Canepa zurück und eroberten sich die Pole-Position für das 8-Stunden-Rennen von Oschersleben, das am Samstag (9. Juni 2018) um 13:00 Uhr gestartet wird.

Für den zweiten Startplatz qualifizierten sich F.C.C. TSR Honda France vor dem Suzuki Endurance Racing Team und der großartig aufgelegten NRT48-Mannschaft um Teamchef Ingo Nowaczyk, der bei seinem Heimspiel Lucy Glöckner, Stefan Kerschbaumer und Kenny Foray in das Rennen schickt. Honda Endurance Racing, SRC Kawasaki, YART-Yamaha, Bolliger Team Switzerland, MOTOAIN und Mercury Racing komplettieren die Top-10 des Qualifyings.

«Ich denke, das Rennen morgen wird für die Zuschauer wieder sehr spannend und unterhaltsam werden», meint David Checa. «In dieser Saison ist noch keine Vorentscheidung gefallen, wir liegen im Gesamtklassement alle sehr dicht beieinander. An die Titelverteidigung denken wir im Augenblick noch nicht, aber im vergangenen Jahr lagen wir auch mit 41 Punkten zurück und haben uns trotzdem noch den Titel geholt. Wir werden sehen, wie es am Samstag läuft, wir sind auf alle Fälle bestens aufgestellt.»

ERGEBNIS QUALIFYING EWC OSCHERSLEBEN

ALLE RESULTATE EWC OSCHERSLEBEN

EWC 2017 / 2018 – GESAMTKLASSEMENT

1. F.C.C. TSR Honda France, Honda CBR1000RR, 116 Punkte. 2. GMT94 Yamaha, Yamaha YZF-R1, 115. 3. Honda Endurance, Honda CBR1000RR, 101. 4. WEPOL Racing by Penz13, BMW S1000RR 81. 5. Mercury Racing, BMW S1000RR, 63. 6. Suzuki Endurance, Suzuki GSX-R1000, 55. 7. Bolliger Team Switzerland, Kawasaki ZX-10R, 52. 8. NRT48-BMW Motorrad, BMW S1000RR 49. 9. SRC Kawasaki, Kawasaki ZX-10R, 39. 10. Tati Team Beaujolais Racing, Kawasaki ZX-10R, 36. Ferner: 11. YART-Yamaha, Yamaha YZF-R1, 30. 19. GERT56 by rs speedbikes, BMW S1000RR, und WSB-Endurance, Kawasaki ZX-10R, beide 15. 27. Motobox Kremer Racing, Yamaha YZF-R1, 8. 34. Zuff Racing Team, Honda CBR1000RR, 1.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Pole-Position für David Checa, Mike di Meglio und Niccolo Canepa (v.l.) © Fitti Weisse Pole-Position für David Checa, Mike di Meglio und Niccolo Canepa (v.l.)
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Endurance-WM

Endurance-WM 2018 - Honda blickt auf eine erfolgreiche Saison zurück

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Das Erfolgsgeheimnis der populären MotoGP-WM

Die meisten Experten sind sich einig: Die MotoGP-Weltmeisterschaft präsentiert seit Jahren den besten Motorsport der Welt. Wie ist es so weit gekommen?

» weiterlesen

 

tv programm

Monster Jam Championship Series

Sa. 19.01., 16:05, Motorvision TV


car port

Sa. 19.01., 16:15, Hamburg 1


SPORT1 News

Sa. 19.01., 18:15, SPORT1+


Sportschau

Sa. 19.01., 18:30, Das Erste


Servus Sport aktuell

Sa. 19.01., 19:15, ServusTV Österreich


car port

Sa. 19.01., 20:15, Hamburg 1


Monster Jam Championship Series

Sa. 19.01., 21:50, Motorvision TV


SPORT1 News

Sa. 19.01., 22:10, SPORT1+


car port

Sa. 19.01., 22:45, Hamburg 1


car port

So. 20.01., 00:15, Hamburg 1


Zum TV Programm
18