Endurance-WM

Turbulenter Auftakt mit zwei Stürzen in Oschersleben

Von - 09.06.2018 14:08

Nach der ersten Stunde erlebten die Zuseher beim Acht-Stunden-Rennen in Oschersleben nach zwei schweren Stürzen bereits zwei Safety-Car-Phasen. Suzuki Endurance führt vor SRC Kawasaki und NRT48-BMW Motorrad.

Gerade einmal eine Viertelstunde dauerte das Acht-Stunden-Rennen in Oschersleben bis nach einer Kollision zwischen Chris Leesch (AM Moto Racing Competition) und Grégory Fastrè (Team April Moto Motors Events) das Feld hinter dem Safety-Car versammelt werden musste.

Vom Start hatte Gregg Black (Suzuki Endurance) das Kommando vor Niccolò Canepa (GMT94 Yamaha) und Randy de Puniet (SRC Kawasaki) übernommen. Zehn Minuten sahen die Zuseher eine Prozession von acht Teams. Bis zur Safety-Car-Phase hatte sich Kenny Foray (NRT48-BMW Motorrad) vor seinem Bruder Freddy (F.C.C. TSR Honda France) die zweite Stelle übernommen.

Nach etwa 14 Minuten konnte das Rennen wieder freigegeben werden und die Fahrer konnten wieder Tempo aufnehmen.
An der Spitze formierte sich mit Suzuki Endurance, SRC Kawasaki und NRT48-BMW Motorrad eine Dreiergruppe, die sich um mehr als vier Sekunden von den Verfolgern absetzen konnte. Dahinter lauerten mit Respektsabstand F.C.C. TSR Honda France, YART-Yamaha, GMT94 Yamaha und Honda Endurance.

Nach 50 Minuten musste erneut das Safety-Car ausrücken, weil nach einem Sturz von Jonathan Martinez (Team GP Moto) die Wiese Feuer gefangen hatte.

Der Stand nach der ersten der acht Stunden: Suzuki Endurance führt vor SRC Kawasaki, NRT48-BMW Motorrad, F.C.C. TSR Honda France, GMT94 Yamaha, Honda Endurance, YART-Yamaha, Bolliger Team Switzerland, Mercury Racing und Yamaha Viltaïs Experiences.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Gregg Black übernimmt in Oschersleben die Führung © Ohner Gregg Black übernimmt in Oschersleben die Führung Die staubtrockene Wiese fängt nach einem Sturz Feuer © Eurosport Die staubtrockene Wiese fängt nach einem Sturz Feuer
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Endurance-WM

Endurance-WM 2019 Le Mans 24h - Offizieller Teaser

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

Mercedes: Wann werden Dauer-Sieger unsympathisch?

​​Die Fans mögen keine Dauer-Sieger. Das beste Beispiel: Als Michael Schumacher (Ferrari) und Sebastian Vettel (Red Bull Racing) alles in Grund und Boden fuhren. Mercedes-Teamchef Toto Wolff bleibt gelassen.

» weiterlesen

 

tv programm

Bundesliga Aktuell

Mi. 23.01., 20:50, SPORT1+


SPORT1 News

Mi. 23.01., 20:50, SPORT1+


Monster Jam Championship Series

Mi. 23.01., 21:50, Motorvision TV


Autofocus

Mi. 23.01., 21:50, ORF 2


NASCAR Cup Series Pocono 400, Pocono Raceway

Mi. 23.01., 22:40, Motorvision TV


SPORT1 News

Mi. 23.01., 22:55, SPORT1+


Bundesliga Aktuell

Mi. 23.01., 23:55, SPORT1+


SPORT1 News

Mi. 23.01., 23:55, SPORT1+


car port

Do. 24.01., 01:45, Hamburg 1


Super Cars

Do. 24.01., 01:55, Motorvision TV


Zum TV Programm
20