Endurance-WM

Suzuki Endurance Racing Team startet von Platz 3

Von - 09.06.2019 10:43

Das Suzuki Endurance Racing Team startet am Sonntagmittag das 8-Stunden-Rennen von Oschersleben von Platz 3. Die Franzosen führen die Langstrecken-WM momentan mit 113 Punkten an.

39 Teams stehen um 13 Uhr auf der Startgeraden der Motorsport Arena Oschersleben bereit, wenn das vorletzte Rennen der Endurance-Weltmeisterschaft 2019 beginnt. Für die Superstockteams ist es der letzte und entscheidende Durchgang. Hier hat das deutsche Team GERT56 by GS YUASA die besten Chancen auf den Cup.

Das Suzuki Endurance Racing Team mit Vincent Philippe, Etienne Masson und Gregg Black nimmt zum 8-Stunden-Rennen die dritte Startposition mit nur 0.218 sec Rückstand ein. Der 15-fache Weltmeister und aktuelle Spitzenreiter notierte am Ende der Qualifikation eine kombinierte Runde von 1:26.766 min auf dem 3.667 km langen Kurs. Philippe fuhr die beste Runde mit 1:26.785 min, Masson mit 1:26.822 und Black mit 1:26.693.

Am Qualifying nahmen auch sechs weitere Suzuki GSX-R1000-Teams in der Superstockklasse teil. Das Junior Team LMS - Louis Rossi, Hugo Clere und Alexis Masbou - belegte den vierten Platz in dieser Klasse und den 16. Gesamtrang in der gemeinsamen EWC-SST-Rangliste.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Das französische Werksteam Suzuki ERT (hier Vincent Philippe) führt die Endurance-WM an © Stiefel Das französische Werksteam Suzuki ERT (hier Vincent Philippe) führt die Endurance-WM an
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Endurance-WM

Endurance-WM 2019 - Weltmeister Moto Ain

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Was die Formel 1 von der MotoGP lernen kann

​In der Formel 1 besteht Handlungsbedarf. Das Interesse geht zurück, Mercedes-Benz siegt sich zu Tode, es wurden Fehler gemacht. Was kann die Formel 1 von der MotoGP lernen?

» weiterlesen

 

tv programm

Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

Mi. 19.06., 23:30, Eurosport 2


Formel E: FIA-Meisterschaft

Do. 20.06., 01:00, Eurosport 2


car port

Do. 20.06., 01:45, Hamburg 1


Tourenwagen: Weltcup

Do. 20.06., 02:30, Eurosport 2


car port

Do. 20.06., 03:45, Hamburg 1


Motorsport - FIA World Rallycross Championship

Do. 20.06., 03:55, SPORT1+


Tourenwagen: Weltcup

Do. 20.06., 04:00, Eurosport 2


Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans

Do. 20.06., 05:00, Eurosport 2


High Octane

Do. 20.06., 05:10, Motorvision TV


car port

Do. 20.06., 05:15, Hamburg 1


Zum TV Programm
35