Endurance-WM

Oschersleben: Zur Rennhälfte Honda France vorne

Von - 09.06.2019 18:19

Das Team TSR Honda France führt zur Hälfte des 8-Stunden-Rennens zur Endurance-WM in Oschersleben. Das Suzuki Werksteam liegt aufgrund zweier Stürze schon fast aussichtslos zurück.

Das Wetter in Oschersleben ist am Pfingstsonntag ideal, es herrschen Temperaturen um die 20 Grad bei wenig Wind. In der Motorsport Arena waren 39 Team aus der Superbike und Superstock angetreten, von denen nach vier Stunden, also zur Hälfte des Laufes zur Langstrecken-WM, noch 36 dabei waren.

Die erste Runde fing für das deutsche Team Aprilia Grebenstein fatal an, denn Oliver Skach schmiss sein Motorrad gleich in der Hasseröder Kurve in den Kies und musste hernach sein Gerät schiebend um den Kurs ins Fahrerlager bringen. Die Zuschauer – über das Wochenende sollen es 15.000 gewesen sein – honorierten diese Energieleistung mit großem Beifall.

Das Stocksportteam GERT56 hatte ebenfalls einige Probleme. Die Sachsen wollten heute eigentlich den Gewinn des WM-Cups feiern, aber sie liegen mittlerweile schon einige Runden auf die Konkurrenz zurück.

Die Führenden in der Langstrecken-WM, das Suzuki Endurance Racing Team (F), kam auch böse unter die Räder, beziehungsweise wurde aufgrund zweier Stürze von Gregg Black auf Position 22 durchgereicht.

Nach vier Stunden führte F.C.C. TSR Honda France vor YART-Yamaha aus Österreich und dem Team SRC Kawasaki France.

EWC Oschersleben, Stand zur Rennhälfte:

1. F.C.C. TSR Honda France (F)
2. YART-Yamaha (A)
3. Team SRC Kawasaki France (F)
4. Wójcik Racing Team (PL)
5. VRD Igol Pierret Experiences (F)
6. Honda Endurance Racing (GB)
7. Fany Gastro BMW Motorrad by Mercury Racing (CZ)
8. Moto AIN (F)
9. Team 18 Sapeurs Pompiers (F)
10. Wójcik Racing Team 2 (PL)
11. BMRT 3D Maccio Racing (F)
12. Webike Tati Team Trickstar (F)
13. Energie Endurance 91 (F)
14. Team LRP Poland (PL)
15. Mototech EWC Team (B)
16. Maco Racing Team (PL)
17. Team Aviobike
18. No Limits Motor Team (I)
19. Motobox Kremer Racing #65 (D)
20. JMA Motos Action Bike (F)
21. Team 33 Coyote Louit Moto (F)
22. Suzuki Endurance Racing Team (F)
23. GSM Racing (MON)
24. Gert56 by GS Yuasa (D)
25. Falcon Racing Rennes Moto (F)
26. Players
27. Junior Team LS Suzuki (F)
28. Team 202
29. Bolliger Team Switzerland (CH)
30. Team ERC-BMW Motorrad Endurance (D)
31. Wepol Racing (D)
32. Aprilia Grebenstein (D)
33. 3Art-Moto Team 95 (F)
34. British Endurance Racing Team (GB)
35. Berti K. Racing Team
36. LCR Endurance
Ausgeschieden:
37. AM Moto Racing Competition
38. TMC 35
Disqualifiziert:
39. Exteria KSPCS Racing Team by EKO

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Endurance-WM

Endurance-WM 2019 - Weltmeister Moto Ain

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Was die Formel 1 von der MotoGP lernen kann

​In der Formel 1 besteht Handlungsbedarf. Das Interesse geht zurück, Mercedes-Benz siegt sich zu Tode, es wurden Fehler gemacht. Was kann die Formel 1 von der MotoGP lernen?

» weiterlesen

 

tv programm

Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

Mi. 19.06., 23:30, Eurosport 2


Formel E: FIA-Meisterschaft

Do. 20.06., 01:00, Eurosport 2


car port

Do. 20.06., 01:45, Hamburg 1


Tourenwagen: Weltcup

Do. 20.06., 02:30, Eurosport 2


car port

Do. 20.06., 03:45, Hamburg 1


Motorsport - FIA World Rallycross Championship

Do. 20.06., 03:55, SPORT1+


Tourenwagen: Weltcup

Do. 20.06., 04:00, Eurosport 2


Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans

Do. 20.06., 05:00, Eurosport 2


High Octane

Do. 20.06., 05:10, Motorvision TV


car port

Do. 20.06., 05:15, Hamburg 1


Zum TV Programm
36