Enduro-WM

Taddy Blazusiak nach Operationen zuversichtlich

Von - 08.02.2013 11:22

Titelverteidiger Taddy Blazusiak ist Anfang Dezember mit dem Sieg bei seinem Heimrennen in Lodsch in die SuperEnduro-WM gestartet. Anschliessend liess sich der Pole operieren.

Kurz vor Weihnachten liess sich Taddy Blazusiak an Hand und Schulter operieren. Dem vorausgegangen war ein schwerer Sturz, kurz bevor die SuperEnduro-WM 2012/2013 in Polen startete. Seit drei Wochen trainiert der 29-jährige KTM-Pilot wieder auf dem Motorrad und ist zuversichtlich, seine WM-Führung am Sonntag in Barcelona zu verteidigen.

«Nach der Operation musste ich einige Wochen pausieren», unterstreicht Blazusiak. «Auf das Rennen in Barcelona freue ich mich, die Stadt ist meine zweite Heimat. Ich lebe nicht weit entfernt von Barcelona, viele Freunde werden mich am Sonntag unterstützen. Letztes Jahr habe ich das Rennen gewonnen, natürlich würde ich das gerne wiederholen.»

«Meine Schulter und Hand wurden bei der Operation wieder in Ordnung gebracht, noch bin ich aber nicht in perfekter Form. Allerdings besser als beim WM-Auftakt», stapelt der WM-Führende tief. «Ich liege sechs Punkte vorne, kann es mir aber nicht leisten auf Nummer sicher zu gehen. Es werden ein paar neue Fahrer dabei sein, das wird interessant. Wenn ich ruhig bleibe und mich aus allem Ärger heraushalte, werde ich sicher um den Sieg mitkämpfen können.»

SuperEnduro-WM-Stand nach 3 von 9 Läufen:
1. Taddy Blazusiak (KTM) 57Punkte
2. Jonny Walker (KTM) 51
3. David Knight (Honda) 41
4. Alfredo Gomez (Husaberg) 31
5. Kornel Nemeth (KTM) 29

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Taddy Blazusiak (111) fährt in Barcelona auf Sieg © Future7Media Taddy Blazusiak (111) fährt in Barcelona auf Sieg
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Dakar Moto

Silk Way Rally 2019 - Honda Highlights Etappe 1

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

GP-Show Red Bull Ring und Silverstone: Die Gründe

​Nach dem Frankreich-GP brach das grosse Wehklagen aus: Gegen diese Formel Gähn müsse dringend etwas übernommen werden. Aber die Rennen in Österreich und England waren Kracher. Wir sagen wieso.

» weiterlesen

 

tv programm

Anixe Motor-Magazin

Sa. 20.07., 13:00, Anixe HD


Motorsport - Porsche Mobil 1 Supercup, Magazin

Sa. 20.07., 13:00, Sport1


Abenteuer Usedom - Von Berlin ans Meer

Sa. 20.07., 14:00, RBB Fernsehen


Monster Jam Championship Series

Sa. 20.07., 16:30, Motorvision TV


car port

Sa. 20.07., 17:45, Hamburg 1


Spotted

Sa. 20.07., 18:10, Motorvision TV


Racing Files

Sa. 20.07., 19:05, Motorvision TV


Servus Sport aktuell

Sa. 20.07., 19:15, ServusTV Österreich


Racing in the Green Hell

Sa. 20.07., 19:30, Motorvision TV


Go! Spezial

Sa. 20.07., 20:10, Sat.1


Zum TV Programm
77