Alle News Alle Speednews Aktuelle Ergebnisse Gesamt-Kalender
Der beste Motorsport im Netz.
Speedweek

ATS Formel-3-Cup

Tom Dillmann gewinnt am Sachsenring

Von - 08.05.2010-15:08

Beim ATS Formel-3-Cup am Sachsenring setzte sich Tom Dillmann durch und feierte einen klaren Sieg. Rookie Felix Rosenqvist freute sich über den zweiten Rang vor Stef Dusseldorp.

Pole-Setter [*Person Tom Dillmann*] entschied den Start für sich und bog als Erster in die erste Kurve ein. [*Person Felix Rosenqvist*] zeigte nur wenig Nervosität bei seinem ersten Formel-3-Start aus der ersten Startreihe und behielt seinen zweiten Platz. Es folgten Stef Dusseldorp, [*Person Daniel Abt*], [*Person Gary Hauser*], [*Person Kevin Magnussen*], [*Person Nicolay Martsenko*], [*Person Willi Steindl*] und [*Person Alon Day*].
Im zweiten Umlauf erlebten die Zuschauer ein Duell zwischen Riccardo Brutschin und Jimmy Eriksson, bei dem der Schwede seinen Seitenkasten beschädigte. Wenig später steuerte er seine Box an.

Während Dillmann sich nach einigen Runden vorne aus dem Staub machte, erlebte Rosenqvist mehr und mehr Druck von Verfolger Dusseldorp. Auch Abt hielt den Anschluss. Magnussen versuchte unterdessen, Gary Hauser weich zu kochen, um ihm seine fünfte Position abzunehmen.

Im zehnten Umlauf rodelte Alon Day kurz durch ein Kiesbett der anspruchsvollen Strecke in Sachsen, doch er verlor keine Position. Der Israeli belegte weiterhin P11 hinter Markus Pommer, der aus der letzten Startposition ins Rennen ging. Der Brandl-Pilot crashte im Test am Freitagvormittag und konnte deshalb nicht am ersten Qualifying teilnehmen. Folge: Er musste sich in der heutigen Startaufstellung ganz hinten einreihen.

Kevin Magnussen fand gut zehn Minuten vor dem Ende des Rennens einen Weg vorbei an Gary Hauser. Markus Pommer musste sich zeitgleich gegen Alon Day und Marco Sörensen wehren, um seinen zehnten Platz zu verteidigen. Doch seinen dänischen Teamkollegen konnte er nicht hinter sich halten, Sörensen kletterte in die Top Ten.

Vorne machte Dusseldorp ernst, er attackierte den immer noch auf Rang zwei fahrenden Felix Rosenqvist immer aggressiver. Doch der junge Schwede ließ sich in keinen Fehler treiben. Er konnte seinen Vorsprung in der Schlussphase sogar noch ausbauen und fuhr seinem ersten Podiumsplatz in der Formel 3 entgegen. Dillmann gewann locker mit einem Vorsprung von fast fünf Sekunden. Stef Dusseldorp belegte hinter Rosenqvist den dritten Rang. Daniel Abt wurde als Vierter abgewinkt vor Kevin Magnussen, Gary Hauser und Nikolay Martsenko.

Bis zum Ziel war es noch spannend um die hinteren Positionen in den Top Ten. Markus Pommer, Alon Day und Luís Derani schlugen sich um die Ränge acht bis zehn. Dieser Kampf ging an den Brasilianer Luís Derani, der als Achter die Ziellinie kreuzte. Pommer und Day komplettierten die Top Ten. Der Pokal des besten Trophy-Piloten ging an den Deutschen Riccardo Brutschin im Arttech-Boliden.
Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Dillmann Sachsenring © Copyright-Free Dillmann Sachsenring
 

video

Formel E

Inside Virgin Racing mit Jaime Alguersuari

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

tv programm

MotoGP Live - Rennen

So. 26.10., 05:45, SPORT1+


Motorradsport

So. 26.10., 05:45, Sport1


Rallye

So. 26.10., 06:15, Eurosport 2


FIA WRC Daily Highlights

So. 26.10., 07:00, Motors TV


Motorrad: GP Malaysia

So. 26.10., 07:05, Schweiz 2


MotoGP Live - Rennen

So. 26.10., 07:15, SPORT1+


Motorradsport

So. 26.10., 07:15, Sport1


V8 Supercars Replay

So. 26.10., 07:25, Motors TV


MotoGP Live - Rennen

So. 26.10., 08:55, SPORT1+


Motorradsport

So. 26.10., 08:55, Sport1


Zum TV Programm
Google Anzeige
187,4759