FIA GT World Cup

FIA GT World Cup wird wieder ein grosses Highlight

Von - 13.11.2016 08:06

Auf dem atemberaubenden Stadtkurs im Spieler-Paradies Macau wird auch 2016 der FIA GT World Cup ausgetragen. Das sind weitere Informationen zu einem der wichtigsten GT3-Rennen des ganzen Jahres.

Am nächsten Wochenende gehen die Blicke in der Sportwagen-Welt des internationalen Motorsports nicht nur auf die FIA WEC, die in Bahrain ihren Saisonabschluss feiern wird, sondern auch in Richtung Macau. Dort steht nämlich die zweite Auflage des sogenannten ‚FIA GT World Cup‘ an (17.-20. November). Dabei handelt es sich um eine Rennveranstaltung für GT3-Modelle, die bereits seit dem Jahr 2008 ausgefahren wird. Doch während das Ganze bis 2014 lediglich ‚Macau GT Cup‘ genannt wurde, gab es seit dem letzten Jahr die Aufwertung des Weltverbandes zum ‚FIA GT World Cup‘.

In einer ersten Entrylist, die hier einzulesen ist, wurden 24 Fahrzeuge für das Event eingeschrieben: sieben Audi R8 LMS, sechs Porsche 911 GT3 R, drei Mercedes-AMG GT3, zwei Lamborghini Huracán GT3, zwei Ferrari 488 GT3 und jeweils einen Nissan GT-R Nismo GT3, BMW M6 GT3, BMW Z4 GT3 und Bentley Continental GT3. Und da es sich um eine Veranstaltung im Sprint-Format handelt, wird pro Fahrzeug auch nur ein Fahrer Gas geben.

Als Titelverteidiger wird Mercedes-AMG-Pilot Maro Engel (er siegte auch 2014 beim letzten GT Cup) sicherlich zu den grössten Favoriten zählen. Wie 2015 wird sein Teamkollege in einem zweiten Mercedes-AMG GT3 Renger van der Zande sein. Audi setzt mit DTM-Pilot Edoardo Mortara und Pool-Fahrer Laurens Vanthoor (beide Audi Sport Team WRT) ebenfalls auf zwei Hochkaräter. Genauso wie Porsche, die die Werksfahrer Earl Bamber und Kévin Estre aufbieten. «Das ist ein ganz spezielles Rennen für mich. Ich bin viele Jahre mit dem 911 GT3 Cup in Asien gefahren, 2013 zum ersten Mal auch in Macau. Das war ein tolles Erlebnis. Jetzt freue ich mich auf die Rückkehr mit dem Werksteam und dem neuen 911 GT3 R. Die Kulisse ist einzigartig und faszinierend, die Strecke eine einzige Herausforderung», so der Le-Mans-Gesamtsieger von 2015 Earl Bamber.

Dazu kommen noch die beiden Lamborghini Huracán GT3 von Mirko Bortolotti und André Couto. Die acht genannten Fahrzeuge sind zusätzlich noch in einer eigenen Herstellerwertung eingeschrieben. Diese ging 2015 übrigens auch an Mercedes-AMG.

Wer sich das Spektakel am kommenden Wochenende nicht entgehen lassen will, der kann sich über einen Live-Stream, der hier zu finden sein wird, mit voller Rennaction versorgen.

Das ist der Zeitplan des Events (in MEZ)

Freitag, 18 November

07:55 – 08:25 Uhr Qualifying

Samstag, 19 November
05:10 – 06:10 Uhr Quali-Rennen über 12 Runden

Sonntag, 20 November
05:55 – 07:15 Uhr Rennen über 18 Runden

Folgen Sie uns auch auf Facebook! Aktuelle News aus der Automobil-Welt von SPEEDWEEK.COM finden Sie unter facebook.com/speedweek.com.auto


Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

24h Nürburgring

24h Nürburgring 2019 - Highlights Rennen

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

Vettel, Ferrari, FIA: Formel 1 in der Zwangsjacke

​Die Formel 1 erstickt am eigenen Reglement: Es war klar, dass der Autoverband FIA die Fünfsekundenstrafe für Sebastian Vettel in Kanada nicht kippen würde. Die Regelhüter wären unglaubwürdig geworden.

» weiterlesen

 

tv programm

Anixe Motor-Magazin

Do. 27.06., 13:25, Anixe HD


Formel E: FIA-Meisterschaft

Do. 27.06., 13:30, Eurosport 2


Top Speed Classic

Do. 27.06., 13:45, Motorvision TV


Tourenwagen: Weltcup

Do. 27.06., 14:30, Eurosport 2


LIVE FIA Pressekonferenz Formel 1 Spielberg - Fahrer

Do. 27.06., 15:00, ORF Sport+


High Octane

Do. 27.06., 16:00, Motorvision TV


Motorsport

Do. 27.06., 16:30, Eurosport


Formel 1: Großer Preis von Frankreich

Do. 27.06., 17:30, Sky Sport 1


Formel 1: Großer Preis von Frankreich

Do. 27.06., 17:30, Sky Sport HD


Formel E: FIA-Meisterschaft

Do. 27.06., 18:00, Eurosport 2


Zum TV Programm
113