FIA GT World Cup

FIA GT World Cup auch 2017 wieder im Live-Stream

Von - 16.11.2017 07:38

Mit GT3-Rennern von Audi, BMW, Mercedes, Porsche, Lamborghini, Honda und Ferrari und Piloten der Extraklasse ist der FIA GT World Cup ein echter Knaller. So kann das Event über Live-Stream im Internet angeschaut werden.

Inzwischen hat sich der 'FIA GT World Cup' zu einem der großen Highlights der Sportwagen-Szene entwickelt. Dieses Jahr werden 20 hochkarätig besetzte GT3-Fahrzeuge um den Sieg kämpfen. Allen voran Mercedes mit Edoardo Mortara, Daniel Juncadella, Raffaele Marciello und Maro Engel. BMW entsendet vier M6 GT3 für Marco Wittmann, Augusto Farfus, Tom Blomqvist und den in Europa nicht ganz so bekannten Australier Chaz Mostert. Audi bietet für Robin Frijns, Formel-E-Champion Lucas di Grassi, Nico Müller, Fabian Plentz und Markus Pommer sogar fünf R8 LMS auf. Porsche schickt Hiroki Yoshimoto, Romain Dumas, Darryl O'Young und Laurens Vanthoor nach Macau. Dazu kommen noch Wagen von Honda (Renger van der Zande), Ferrari (Felix Rosenqvist) und Lamborghini (Mirko Bortolotti).

Während am Freitag auf dem Stadtkurs in Macau die Qualifikation ansteht, folgen am Samstag und Sonntag schließlich zwei Rennen. Der Samstagslauf geht über 12 Runden und dient zur Erstellung der Startaufstellung für den Sonntag. Dann wird über 18 Runden der Sieger des FIA GT World Cups ausgefahren.

Nicht nur für die Zuschauer an der Strecke in Macau ist der FIA GT World Cup ein wahres Spektakel. Auch von zu Hause aus macht das Zusehen immer richtig Spaß. Zwar ist eine terminliche Überscheidung mit dem Rennwochenende der FIA WEC in Bahrain seit jeher ärgerlich, doch da die jeweiligen Rennen nicht zur selben Uhrzeit stattfinden, kann man sich ohne Probleme beide Events ansehen.

Auf der Website der FIA wurde für Macau wieder ein Live-Stream eingerichtet. Dieser ist hier zu finden. Fans, die sich auch für den 'Formel 3 World Cup' interessieren, werden übrigens auf dem selben Stream fündig.

Das sind die Sendezeiten in MEZ

Freitag, 17. November
03:55-04:35 Uhr zweites freies Training
09:20-10:05 Uhr Qualifying

Samstag, 18. November
05:10-06:50 Uhr Quali-Rennen

Sonntag, 19. November
04:55-06:35 Uhr FIA GT World Cup

Für den perfekten Motorsportgenuss ist natürlich auch ein Live Timing sinnvoll, damit der jeweilige Stand und die erzielten Rundenzeiten direkt ersichtlich sind. Wer daran gefallen hat, der kann hier einmal schauen.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

ADAC GT4 Germany

ADAC GT4 Germany 2019 Red Bull Ring - Felix von der Laden siegt

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Was die Formel 1 von der MotoGP lernen kann

​In der Formel 1 besteht Handlungsbedarf. Das Interesse geht zurück, Mercedes-Benz siegt sich zu Tode, es wurden Fehler gemacht. Was kann die Formel 1 von der MotoGP lernen?

» weiterlesen

 

tv programm

Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans

Di. 18.06., 10:45, Eurosport 2


High Octane

Di. 18.06., 11:45, Motorvision TV


Anixe Motor-Magazin

Di. 18.06., 12:10, Anixe HD


Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

Di. 18.06., 13:00, Eurosport 2


Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

Di. 18.06., 13:30, Eurosport 2


Top Speed Classic

Di. 18.06., 13:40, Motorvision TV


Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

Di. 18.06., 14:00, Eurosport 2


Motocross: FIM-Weltmeisterschaft

Di. 18.06., 14:30, Eurosport 2


High Octane

Di. 18.06., 15:55, Motorvision TV


Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans

Di. 18.06., 18:00, Eurosport 2


Zum TV Programm
51