Formel E

Schweizer Formel-E-Lizenz bis 2027 verlängert

Von - 08.03.2018 17:48

Die Swiss E-Prix Operations AG hat die bisherige Sechs-Jahres-Lizenz für die Austragung eines Formel-E-Straßenrennens um weitere drei Jahre bis 2027 verlängern können.

Die Schweiz, so erklärt Alejandro Agag, Chef der ABB FIA Formel E Meisterschaft, werde damit für die ganze Formel E zum unverzichtbaren Austragungsort mit internationaler Ausstrahlung.

 

«Ein Rennen in Zürich ist ein Traum, der mit Hilfe der Swiss E-Prix Operations AG und zusammen mit unseren Schweizer Partnern ABB, Julius Bär und TAG Heuer realisiert wird. Hervorragend, dass die Lizenz bis 2027 verlängert werden konnte. Dies stärkt unseren Wunsch, in dieser grossartigen Stadt Rennen durchzuführen», unterstreicht Alejandro Agag, CEO der Formula E Operations Ltd mit Sitz in London, die Bedeutung der Schweiz für die Formel E.

  

«Die Schweiz steht für Innovationskraft, Präzision und Bestleistung», erklärt Pascal Derron, CEO der Swiss E-Prix Operations AG, welche die Schweizer Lizenz hält. Die bisherige Lizenzvereinbarung für die Durchführung eines Formel-E-Rennens in der Schweiz konnte die Swiss E-Prix Operations AG von sechs auf neun Jahre verlängern.

 

«Dies ist ein wichtiges Zeichen für die Schweiz und auch für unsere Partner, mit denen wir am 10. Juni den Julius Bär Zürich E-Prix 2018 durchführen dürfen», erklärt Pascal Derron. Denn die Verlängerung unterstreiche die Kontinuität für die Formel E in der Schweiz. «Spätestens jetzt», so Derron, «sollten die letzten Zweifel ausgeräumt sein: Der Julius Bär Zürich E-Prix 2018 findet am 10. Juni statt und wird für die ganze Schweiz ein internationales Aushängeschild.»

 

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Formel E

Formel E 2019/2020 - Porsche testet mit Neel Jani und Brendon Hartley

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

Zum Tod von Anthoine Hubert: Sicherheit als Illusion

​Jeder im Formel-1-Umfeld trägt einen Pass um den Hals. Auf der Plastik-Karte steht: «Motorsport ist gefährlich.» Wir vergessen es oft. Der Tod von Anthoine Hubert erinnert uns schmerzlich daran.

» weiterlesen

 

tv programm

Formel 1: Großer Preis von Singapur

Fr. 20.09., 19:00, Sky Sport 2


SPORT1 News Live

Fr. 20.09., 19:00, Sport1


Servus Sport aktuell

Fr. 20.09., 19:15, ServusTV Österreich


GO! Spezial

Fr. 20.09., 19:25, Puls 4


Formula Drift Championship

Fr. 20.09., 19:35, Motorvision TV


Ninja Warrior Germany - Die stärkste Show Deutschlands

Fr. 20.09., 20:15, RTL


Monster Jam FS1 Championship Series 2016

Fr. 20.09., 20:50, Motorvision TV


Der Bergdoktor

Fr. 20.09., 21:00, Sky Heimatkanal


car port

Fr. 20.09., 21:15, Hamburg 1


FIA World Rallycross Championship

Fr. 20.09., 23:00, ORF Sport+


Zum TV Programm