Formel 1

Felipe Massa: Formel 1, Stock Cars, dann Formel E

Von - 07.12.2017 15:44

​Der Weg von Formel-1-Rentner Felipe Massa ist vorgezeichnet: Der 36jährige Brasilianer wird in seiner Heimat im kommenden März ein Stock-Car-Rennen fahren, dann sind Einsätze in der Formel E geplant.

Felipe Massa hat bei seinem Rücktritt aus der Formel 1 immer gesagt: «Das bedeutet nicht, dass ich kein Rennfahrer mehr bin. Ich will mir nun in Ruhe ansehen, was sich für Möglichkeiten ergeben.»

Eine davon hat der WM-Zweite von 2008 selber auf Instagram verkündet: Massa wird am 10. März auf seiner Heimstrecke von Ingerlagos in São Paulo bei einem Rennen mit brasilianischen Stock-Cars an den Start gehen! Er wird sich dabei einen Chevrolet Cruze aus dem Cimed-Racing-Rennstall mit dem fünffachen Meister Cacá Bueno teilen.

Der 269fache GP-Teilnehmer sagt über das kommende Rennen, das mit einem gemischten Feld aus den gewohnten Stock-Car-Piloten und Gastfahrern ausgetragen wird: «Ich bin geehrt, dass ich diese Einladung erhalten habe, und stolz, dass ich im nächsten März mein Stock-Car-Debüt gebe. Das gegenwärtige Meisterteam Cimed ist ideal, um zu beginnen. Ich freue mich vor allem auf meine brasilianischen Fans.»

Teamchef Willian Lube: «Wir haben das „Race of Doubles“ 2015 mit Marcos Gomes und dem früheren GP-Piloten Antonio Pizzonie gewinnen können, wir haben schon Profis aus der australischen V8-Serie und aus der FIA GT geholt. Wir freuen uns, dass wir nun Massa bei uns haben werden.»

Die 550 PS starken V8-Renner der brasilianischen Stock-Car-Serie bieten tollen Rennsport. Massa wird sich auf steifen Gegenwind gefasst machen müssen – die Tourenwagenspezialisten in Brasilien sind nicht zimperlich und sauschnell. Noch ist nicht klar, ob auch Massas früherer GP-Kollege Rubens Barrichello in Interlagos fahren wird.

Felipe Massa hat grosses Interesse gezeigt an der Formel E, aber für die Saison 2017/2018 waren alle guten Plätze schon weg, die Saison hat eben in Hongkong begonnen. Massa hat angekündigt, dass er sich für ein Cockpit 2018/2019 umschauen will.

Das Stock-Car-Rennen ist für Massa die Rückkehr zu den Wurzeln: 1999 gewann er in Brasilien den Meistertitel in der Formel Chevrolet.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Felipe Massa © LAT Felipe Massa Ein solches Auto wird Massa fahren © Cimed Racing Ein solches Auto wird Massa fahren
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Formel 1

F1 2019 - Alfa Romeo Racing präsentiert den C38

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

Mercedes: Wann werden Dauer-Sieger unsympathisch?

​​Die Fans mögen keine Dauer-Sieger. Das beste Beispiel: Als Michael Schumacher (Ferrari) und Sebastian Vettel (Red Bull Racing) alles in Grund und Boden fuhren. Mercedes-Teamchef Toto Wolff bleibt gelassen.

» weiterlesen

 

tv programm

car port

Di. 19.02., 23:45, Hamburg 1


Bundesliga Aktuell

Mi. 20.02., 01:20, SPORT1+


Bundesliga Aktuell

Mi. 20.02., 02:00, SPORT1+


Formula E Street Racers

Mi. 20.02., 02:15, ORF Sport+


Bundesliga Aktuell

Mi. 20.02., 02:55, SPORT1+


High Octane

Mi. 20.02., 05:10, Motorvision TV


car port

Mi. 20.02., 05:15, Hamburg 1


Café Puls mit PULS 4 News

Mi. 20.02., 05:30, Puls 4


Café Puls mit PULS 4 News

Mi. 20.02., 06:00, Pro Sieben


Café Puls mit PULS 4 News

Mi. 20.02., 06:00, Sat.1


Zum TV Programm
18