Formel 1

Brendon Hartley: Keine Zeit für lange Hochzeitsreise

Von - 12.01.2018 10:22

Formel-1-Quereinsteiger Brendon Hartley hat seiner Langzeitliebe Sarah am Donnerstag das Ja-Wort gegeben. Nach der Hochzeit bleiben dem Toro Rosso-Piloten nur wenige freie Tage, denn die Arbeit ruft.

Er hatte das intensivste Rennprogramm aller Piloten im Formel-1-Feld: Brendon Hartley absolvierte vor der Winterpause dank seines Doppeleinsatzes in der Formel 1 und in der Langstrecken-WM acht Rennwochenenden in Folge. Kein Wunder, konnte er sich nicht auch noch um die Vorbereitungen für seine Hochzeit mit seiner Langzeitfreundin Sarah kümmern.

«Ich war bei der ganzen Planung nicht involviert, denn ich hatte ziemlich viel zu tun, was eine gute Entschuldigung dafür ist», erzählte der fröhliche Neuseeländer den Kollegen vom Herald. Und der zweifache Langstrecken-Weltmeister verriet: «Wir haben einige Freunde aus Europa eingeladen – ich denke, viele von ihnen brauchten eine Entschuldigung, um einen Urlaub in Neuseeland einzulegen», fügte der Toro Rosso-Pilot lachend an.

Denn die Trauung fand gestern, Donnerstag, auf der neuseeländischen Insel Waiheke Island statt, die knapp 18 km von Auckland entfernt liegt. Dass es sich um eine Feier im eher kleineren Rahmen handelte, lassen die Bilder vermuten, die Hartley hinterher in den sozialen Medien veröffentlichte. «Wir sind nicht besonders traditionell, es geht mehr um den Spass mit einigen Freunden und der Familie», hatte der GP-Star bereits vor den Feierlichkeiten erklärt.

Viel Zeit für eine Hochzeitsreise bleibt dem 28-Jährigen nicht, denn auch er muss sich auf die anstehende Formel-1-Saison vorbereiten, die mit den Wintertetsts in Barcelona bereits im Februar wieder beginnt. Deshalb soll es noch in diesem Monat zurück nach Europa gehen. Hartley bestätigt: «Uns bleiben ein paar Tage mit unseren Freunden, und ich werde auch etwas Zeit auf meinem Mountainbike verbringen.»

Ein ganz besonderes Hochzeitsgeschenk gab es für Hartley bereits kurz nach Weihnachten: Der vierfache GP-Pilot durfte sich über die Ehre freuen, dass eine Strasse nach ihm benannt wurde. Und zwar nicht irgendeine: Die Zufahrtstrasse zur neuseeländischen Rennstrecke Manfeild Circuit Chris Amon wurde auf den Namen Brendon Hartley Drive getauft.

«Es fühlt sich komisch an, meinen Namen da zu lesen, aber es ist eine grosse Ehre, in einem Atemzug mit Chris genannt zu werden», erklärte Hartley auf Instagram. «Das Tempolimit liegt bei 20, aber für mich wurde gestern eine Ausnahme gemacht, da war 20 die Mindestgeschwindigkeit», scherzte er.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Brendon Hartley hat seiner Langzeitfreundin Sarah das Ja-Wort gegeben © Twitter/@BrendonHartley Brendon Hartley hat seiner Langzeitfreundin Sarah das Ja-Wort gegeben  Der Formel-1-Pilot wird nur wenige Tage in Neuseeland verbringen können, dann muss er zurück nach Europa © Twitter/@BrendonHartley Der Formel-1-Pilot wird nur wenige Tage in Neuseeland verbringen können, dann muss er zurück nach Europa Ehre für Brendon Hartley: Eine Strasse trägt nun den Namen des Toro Rosso-Piloten © Instagram/brendon_hartley Ehre für Brendon Hartley: Eine Strasse trägt nun den Namen des Toro Rosso-Piloten
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Formel 1

F1 2018 Austin - Go West mit Daniel Ricciardo und Max Verstappen

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

editorial

Von Günther Wiesinger

Yamaha und MotoGP: Jetzt müssen endlich Köpfe rollen

Valentino Rossi spricht es nur verklausuliert aus. Aber eines ist klar: Yamaha kann in der MotoGP-WM nicht so weiterwursteln. Es sind radikale Änderungen nötig – wie 2003.

» weiterlesen

 

tv programm

High Octane

Mo. 22.10., 11:45, Motorvision TV


FIA Formula 3 European Championship

Mo. 22.10., 12:00, ORF Sport+


Re: Balkan Rallye

Mo. 22.10., 12:15, Arte


SPORT1 News

Mo. 22.10., 13:25, SPORT1+


Car History

Mo. 22.10., 14:00, Motorvision TV


High Octane

Mo. 22.10., 15:50, Motorvision TV


car port

Mo. 22.10., 16:15, Hamburg 1


SPORT1 News

Mo. 22.10., 17:30, SPORT1+


Die Nordreportage: Nostalgie auf vier Rädern

Mo. 22.10., 18:15, NDR Fernsehen


SPORT1 News

Mo. 22.10., 18:25, SPORT1+


Zum TV Programm
15