Formel 1

Was Ferrari wert ist: Verblüffende Marketing-Studie

Von - 19.01.2018 07:58

​Ferrari gilt als das Kronjuwel in der Edelsteinsammlung Formel 1. Die spanischen Sportmarketing-Spezialisten von «Business & Sport Consulting» haben das in konkrete Zahlen umgerechnet.

Wie viel ist ein Grand-Prix-Rennstall wert? Welche Magnetkraft haben die zehn Formel-1-Teams? Solchen Fragen ist die spanische Sportmarketing-Agentur «Business & Sport Consulting» nachgegangen.

Firmengründer Pablo Caramés Rey erklärt: «Um den Wert eines bestimmen Rennstalls zu ermitteln, haben wir zahlreiche Parameter eingerechnet – wie zum Beispiel die historische Bedeutung des Teams, die greifbaren Güter, welche Sponsoren hinter dem Team stehen, die Gewinne oder Verluste, die gemacht werden.»

Gemäss der Studie der Spanier kommt Ferrari auf einen fast doppelt so hohen Wert wie Weltmeister Mercedes-Benz: Ferrari wird auf einen Wert von 1,33 Milliarden Euro eingeschätzt, Mercedes auf 695 Millionen. Wer die Zahlen von 2014 bis 2017 vergleicht, merkt jedoch – Mercedes hat jedes Jahr an Wert gewonnen. Von 516 Millionen Euro im Jahre 2014 auf 695 Millionen jetzt. Ferrari hingegen ist von Jahr zu Jahr wenige wert. Von 1,521 Milliarden 2014 auf die heutigen 1,33 Milliarden.

McLaren hatte gemäss «Business & Sport Consulting» 2014 noch einen Wert von 1,038 Milliarden Euro, heute sind es nur noch 640 Millionen. Der Wert von Sauber hat sich in vier Jahren vor dem Hintergrund finanzieller Probleme und sportlicher Misere fast halbiert (von 204 Millionen im Jahre 2014 auf heute 110 Millionen).

Was die Rennställe wert sind

1. Ferrari 1,33 Milliarden Euro (2016: 1,325)

2. Mercedes 695 Millionen (685)

3. McLaren 640 (655)

4. Red Bull Racing 620 (630)

5. Williams 405 (400)

6. Force India 215 (220)

7. Renault 212 (175)

8. Toro Rosso 180 (185)

9. Sauber 110 (110)

10. Haas 108 (102)

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Ferrari vor Mercedes, so schaut das aus Marketing-Perspektive aus © LAT Ferrari vor Mercedes, so schaut das aus Marketing-Perspektive aus

siehe auch

Formel 1

Twitter: 10 Formel-1-Seiten, die Sie kennen sollten

Formel 1

Nico Rosberg: «Das sind meine neuen Ziele»

Formel 1

Kimi Räikkönen cool: Kartrennen auf Schnee und Eis

Formel 1

Lewis Hamilton: Japan-Trip mit Snowboard-Profis

Formel 1

Ferrari als Trost: Der Formel 1 fehlt Valentino Rossi

Formel 1

Neue Autos: Mercedes am 22. Februar, McLaren am 23.2.

Formel 1

Formel 1 ab 2021 ohne Ferrari: Was Mercedes dazu sagt

Formel 1

Toro Rosso: Neues Auto am 25. Februar in Barcelona!

Formel 1

Achtung, Fussgänger: Verrückte auf Formel-1-Strecken

Formel 1

Formel-1-Saison 2017: Wer ist Effizienz-Weltmeister?

Formel 1

Instagram: Champion Lewis Hamilton zurück – und krank

Formel 1

Pascal Wehrlein 2018 ohne Formel-1-Auto – was nun?

Formel 1

Armes Deutschland: 2018 nur 2 Fahrer in der Formel 1

Formel 1

Franz Tost (Toro Rosso): So läuft Arbeit mit Honda

Formel 1

Formel 1 2018: Ferrari hat das älteste Fahrerduo!

Formel 1

Ferrari stellt um: Neuer Ingenieur für Kimi Räikkönen

Formel 1

Neues Rätsel Racing-Raritäten: Halo ist ein alter Hut

Formel 1

Williams 2018: Sirotkin GP-Pilot, Kubica Reservist

Formel 1

Maserati: GP-Sport statt Formel E. Alfa Romeo in Indy

Formel 1

Formel 1: Neues Logo erzeugt Erstaunen bei 3M

Formel 1

Wird Ferrari verkauft? Das sagt Sergio Marchionne

Formel 1

Rennlegende Dan Gurney: Auf Du mit belgischer Kuh

Formel 1

Formel 1 2018: 7000 Tonnen Material auf Weltreise!

Formel 1

Cosworth-Rückkehr in Formel 1: Dichtung und Wahrheit

Formel 1

Nico Rosberg: «Dann würde ich Comeback überlegen»

Formel 1

Dan Gurney tot: Das Vermächtnis einer Rennlegende

Formel 1

GP-Berichte: Vom Telex übers Fax zur digitalen Blüte

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Formel 1

F1 2019 Hockenheim - Scuderia Toro Rosso Preview mit Daniil Kvyat

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

GP-Show Red Bull Ring und Silverstone: Die Gründe

​Nach dem Frankreich-GP brach das grosse Wehklagen aus: Gegen diese Formel Gähn müsse dringend etwas übernommen werden. Aber die Rennen in Österreich und England waren Kracher. Wir sagen wieso.

» weiterlesen

 

tv programm

NASCAR University

Di. 23.07., 02:05, Motorvision TV


Tuning - Tiefer geht's nicht!

Di. 23.07., 02:35, Motorvision TV


Mission Mobility

Di. 23.07., 04:40, Motorvision TV


High Octane

Di. 23.07., 05:05, Motorvision TV


car port

Di. 23.07., 05:15, Hamburg 1


Café Puls mit PULS 4 News

Di. 23.07., 05:30, Puls 4


Café Puls mit Puls 4 News

Di. 23.07., 06:00, Sat.1


Café Puls mit Puls 4 News

Di. 23.07., 06:00, Pro Sieben


Motorsport - Porsche Mobil 1 Supercup, Magazin

Di. 23.07., 06:55, SPORT1+


Motorsport - Porsche Mobil 1 Supercup, Magazin

Di. 23.07., 06:55, SPORT1+


Zum TV Programm
403