Formel 1

Formel 1 in Hockenheim: F4-Talente im Rahmenprogramm

Von - 29.03.2018 09:42

Die Nachwuchshoffnungen der ADAC Formel 4 treffen auf ihre grossen Idole aus der Formel 1: Vom 20. bis 22. Juli startet die Nachwuchsserie auf dem Hockenheimring erstmals im Rahmenprogramm der Königsklasse.

Die Talente der ADAC Formel 4 dürfen in diesem Jahr im Schatten der GP-Stars ihr Können unter Beweis stellen. Die Nachwuchshoffnungen tragen in Hockenheim im Rahmen des Formel-1-Wochenendes zwei Wertungsläufe aus. Die beiden F4-Rennen auf dem Hockenheimring ersetzen die ursprünglich auf dem Sachsenring im September vorgesehenen Wertungsläufe.

ADAC-Sportpräsident Hermann Tomczyk freut sich: «Die Rennen der ADAC Formel 4 im Rahmen der Formel 1 sind in diesem Jahr ein Highlight im Kalender und ich freue mich, dass wir unseren jungen Talenten diese Chance geben können. Ein Formel-1-Grand-Prix in Deutschland ist wichtig für den Nachwuchs und ein Rennen im Rahmen ihrer grossen Idole eine tolle Motivation.»

In Hockenheim treffen die jungen Piloten unter anderem auf Ferrari-Star Sebastian Vettel, der sich seit 2015 als Schirmherr der deutschen Formel-4-Meisterschaft engagiert und das Gefühl selbst noch gut kennt, in einer Nachwuchsserie des ADAC im Rahmen der Formel 1 zu starten. Der vierfache Formel-1-Champion gewann 2004 die Formel BMW, eine Vorgängerserie der heutigen Formel-4-Meisterschaft.

Auch der zweite deutsche Formel 1-Pilot, Renault-Ass Nico Hülkenberg, kommt aus der erfolgreichen Nachwuchsförderung des ADAC. Der Emmericher gewann 2005 die Formel BMW. Auf ihrem Weg in die Formel 1 starteten überdies auch Force India-Routinier Sergio Pérez und Haas-Talent Kevin Magnussen in den Nachwuchsserie des ADAC. Tickets für das Comeback der Formel 1 in Deutschland gibt es online.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Formel 1

F1 2019 Barcelona - Mercedes Analyse mit Paul Ripke, Andrew Shovlin und Ron Meadows

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Der Zwist zwischen KTM und Zarco: Längst vergessen?

Der französische MotoGP-Pilot Johann Zarco machte sich bei KTM-Chef Stefan Pierer in Jerez durch rufschädigende Aussagen unbeliebt. Nach einem reinigenden Gewitter geht's wieder vorwärts.

» weiterlesen

 

tv programm

High Octane

Mo. 20.05., 15:55, Motorvision TV


Tourenwagen: Weltcup

Mo. 20.05., 16:30, Eurosport 2


car port

Mo. 20.05., 16:45, Hamburg 1


Tourenwagen: Weltcup

Mo. 20.05., 17:00, Eurosport 2


Tourenwagen: Weltcup

Mo. 20.05., 17:30, Eurosport 2


Tuning - Tiefer geht's nicht!

Mo. 20.05., 17:45, Motorvision TV


Motorsport - ADAC GT Masters Rennen

Mo. 20.05., 18:35, SPORT1+


Servus Sport aktuell

Mo. 20.05., 19:15, ServusTV Österreich


Tourenwagen: Weltcup

Mo. 20.05., 20:00, Eurosport 2


Tourenwagen: Weltcup

Mo. 20.05., 20:30, Eurosport 2


Zum TV Programm
14