Formel 1

Sebastian Vettel (Ferrari): Nackenprobleme vor Quali

Von - 07.07.2018 13:47

​Ferrari-Star Sebastian Vettel fuhr im dritten freien Training zum Grossen Preis von Grossbritannien keinen Qualifikations-Versuch. Grund: Der Heppenheimer hat ein Problem mit seinem Nacken.

WM-Leader Sebastian Vettel tauchte im freien Samstagtraining von Silverstone nur auf Rang 4 auf, mehr als eine Sekunde hinter dem schnellsten Mann, Lewis Hamilton. Grund: Der Ferrari-Pilot fuhr keinen Quali-Versuch. Und wieso nicht? Weil der vierfache Weltmeister ein Problem mit dem Nacken hat!

Der Deutsche musste nach dem Training vom Fachpersonal bei Ferrari behandelt werden. Ob seine Teilnahme am Abschlusstraining von den Problemen mit dem Nacken gefährdet wird, bleibt unklar. Klar ist: Vettel ist ein harter Hund; schwer vorstellbar, dass er auf die Quali verzichtet. Rennfahrer sind dafür bekannt, dass sie Schmerzen ausblenden können.

Es ist nicht erklärbar, warum Vettel auf einmal Schmerzen spürte. Wie jeder Formel-1-Pilot ist Sebastian bis in die letzte Faser austrainiert. Die Rennstrecke von Silverstone stellt die Fahrer aber in Sachen Querbeschleunigungswerte vor extreme Aufgaben. Denkbar, dass ein Schlag (etwa beim Überfahren eines Randsteins) zu Vettels Beschwerden geführt hat.

Die Ärzte des Autoverbands FIA gehen mit der Gesundheit der Formel-1-Piloten nicht leichtfertig um. Nachdem Williams-Fahrer Valtteri Bottas im März 2015 wegen Rückenproblemen die Nacht im Alfred-Krankenhaus von Melbourne verbracht hatte, lag es in ihren Händen, dem letztjährigen WM-Vierten den Start zum Australien-GP zu gestatten oder eben nicht. Im zweiten Quali-Segment meldete sich Bottas über Bordfunk und meldete, dass er Rückenschmerzen beim Bremsen habe. Im Verlauf des Abschlusstrainings waren die Schmerzen immer schlimmer geworden. Als er aus dem Wagen aussteigen wollte, mussten ihn Williams-Mechaniker stützen. Der Finne hatte sichtlich erhebliche Schmerzen. Später stellte sich heraus: Bottas hatte sich eine Verletzung an einer Bandscheibe zugezogen. Die FIA liess Bottas nicht fahren.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Formel 1

F1 2019 Mercedes - Toto Wolff im Gespräch mit Gareth Southgate

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

Vor 31 Jahren starb Enzo Ferrari – die Legende lebt

​​Am 14. August 1988 verschloss Enzo Ferrari seine Augen im Alter von, Moment, wie alt war der Italiener eigentlich? Nur eine der vielen Legenden, die sich um den Sport- und Rennwagenbauer ranken.

» weiterlesen

 

tv programm

UIM F1 H2O World Powerboat Championship

Mi. 21.08., 21:00, Motorvision TV


Formula Drift Championship

Mi. 21.08., 21:25, Motorvision TV


Formula Drift Championship

Mi. 21.08., 21:30, Motorvision TV


Monster Jam Championship Series

Mi. 21.08., 21:55, Motorvision TV


SPORT1 News

Mi. 21.08., 22:15, SPORT1+


Formel 1

Do. 22.08., 00:15, ORF Sport+


car port

Do. 22.08., 01:45, Hamburg 1


SPORT1 News

Do. 22.08., 02:20, SPORT1+


Porsche Carrera Cup Deutschland 2019

Do. 22.08., 02:30, ORF Sport+


car port

Do. 22.08., 03:45, Hamburg 1


Zum TV Programm
32