Formel 1

Max Verstappen zu Fernando Alonso: Es frisst dich auf

Von - 07.07.2018 15:15

​Keiner im Silverstone-Fahrerlager zweifelt eine Sekunde daran, dass Fernando Alonso Rennen gewinnen kann. Mit McLaren geht das nicht. Max Verstappen findet: «So eine Situation frisst dich auf.»

Wenn wir uns in Silverstone umhören, wer die überragenden Fahrer sind, dann erhalten wir immer die gleichen Antworten – sei dies im Fahrerlager oder unter den Fans: Hamilton, Vettel, Alonso. Aber während Lewis Hamilton und Sebastian Vettel seit Jahren um Siege und WM-Titel kämpfen, hat Fernando Alonso seit 2013 in Spanien keinen Grand Prix mehr gewonnen. Seit Ungarn 2014 haben wir ihn nicht mehr auf einem Siegerpodest erlebt. Formel-1-Sportchef Ross Brawn: «Das ist komplett absurd, wenn wir daran denken, was dieser Mann kann.»

Alonso holt sich seine Befriedigung woanders: Er hat 2017 beim Indy 500 den besten Ovalspezialisten die Stirn geboten (fiel aber kurz vor Schluss aus), er hat 2018 mit Toyota in Spa-Francorchamps und Le Mans gewonnen. Bei einer Veranstaltung von Aston Martin vor dem GP-Wochenende in Silverstone hat Max Verstappen festgehalten: «Wenn Grand-Prix-Fahrer in anderen Kategorien antreten, dann hängt das meist damit zusammen, dass sie in der Formel 1 nicht gewinnen können. Es ist ein grauenvolles Gefühl zu wissen, dass du keine Chance auf einen Sieg hast. Also holst du dir die Motivation woanders.»

«Fernando hatte jahrelang nicht die Möglichkeit, einen Grand Prix zu gewinnen, also willst du als Fahrer etwas Anderes ausprobieren. Er hat Le Mans auf Anhieb gewonnen, das hat mich sehr gefreut für ihn.»

«Mein Vater Jos hatte ein ähnliches Problem. Er war in der Formel 1, aber ohne Aussicht auf Erfolg. Es kommt der Punkt, an dem deine Motivation erschöpft ist, das frisst dich einfach auf.»

Kann sich Max vorstellen, eines Tages etwas Anderes zu fahren als Formel 1? Verstappen scherzt: «Vielleicht gucke ich mir das an, wenn ich alt und langsam bin.»

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Formel 1

F1 2018 Red Bull Racing - Ein Frontflügel geht auf Reisen

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

Lewis Hamilton: Der Unersättliche will noch mehr

​​Der Engländer Lewis Hamilton (33) ist nach 2008, 2014, 2015 und 2017 zum fünften Mal Formel-1-Weltmeister. Keiner wird bestreiten: Wie im vergangenen Jahr hat der beste Mann den Titel geholt.

» weiterlesen

 

tv programm

SPORT1 News

Di. 20.11., 19:30, SPORT1+


Formula Drift Championship

Di. 20.11., 19:35, Motorvision TV


Monster Jam Championship Series

Di. 20.11., 20:55, Motorvision TV


Top Speed Classic

Di. 20.11., 21:40, Motorvision TV


Top Speed Classic

Di. 20.11., 22:05, Motorvision TV


SPORT1 News

Di. 20.11., 22:15, SPORT1+


Gillette World Sport

Di. 20.11., 22:20, SPORT1+


Rückspiegel

Di. 20.11., 23:35, Motorvision TV


Mankells Wallander - Der Kurier

Mi. 21.11., 01:35, hr-fernsehen


car port

Mi. 21.11., 01:45, Hamburg 1


Zum TV Programm
14