Formel 1

Hockenheim: Tipps und Tricks zum Heim-GP von Vettel

Von - 13.07.2018 15:11

​Sebastian Vettel hat schon einen Grossen Preis von Deutschland gewonnen (2013), aber das war auf dem Nürburging. Jetzt will der Ferrari-Star sein Heimrennen auf dem Hockenheimring erobern.

Hockenheim ist für Sebastian Vettel ein echtes Heimrennen: Seine Geburtsstadt Heppenheim liegt keine 40 Fahrminuten vom Hockenheimring entfernt. Der Ferrari-Star sagt: «Im Jahre 2000 habe ich hier mein erstes Formel-1-Rennen gesehen, und da hier immer Freunde und Familie dabei sind, ist Hockenheim jeweils etwas ganz Besonderes für mich.»

Hockenheim ist aber auch ein weisser Fleck in der Siegesliste von Sebastian Vettel, denn der Ferrari-Star hat sehr wohl bei einem Grossen Preis von Deutschland gewonnen, das war 2013, aber auf dem Nürburgring. Hockenheim fehlt ihm noch in der Sammlung. Vettel darf sich glücklich schätzen, 2018 wieder ein Heimrennen zu haben, viele andere Piloten haben diese Vergnügen nicht, wie unsere kleine Statistik zeigt:

Die besten Ergebnisse beim Heim-GP

Lewis Hamilton (Grossbritannien): Sieger 2017, 2016, 2015, 2014, 2008
Valtteri Bottas (Finnland): kein Heim-GP
Sebastian Vettel (Deutschland): Sieger 2013
Kimi Räikkönen (Finnland): kein Heim-GP
Daniel Ricciardo (Australien): Vierter 2016 und 2018 (Platz 2 2014 aberkannt wegen Unregelmässigkeiten bei der Benzindurchflussmenge)
Max Verstappen (Niederlande): kein Heim-GP
Sergio Pérez (Mexiko): Siebter 2017
Esteban Ocon (Frankreich): Neunter 2018
Lance Stroll (Kanada): Neunter 2017
Sergey Sirotkin (Russland): erst 2018 Heim-GP
Nico Hülkenberg (Deutschland): Siebter 2014 und 2016
Carlos Sainz (Spanien): Sechster 2016
Brendon Hartley (Neuseeland): kein Heim-GP
Pierre Gasly (Frankreich): – (2018 ausgefallen)
Romain Grosjean (Frankreich): Elfter 2018
Kevin Magnussen (Dänemark): kein Heim-GP
Fernando Alonso (Spanien): Sieger 2006, 2012 (Europa-GP in Valencia) und 2013
Stoffel Vandoorne (Belgien): Vierzehnter 2017
Charles Leclerc (Monaco): – (Ausfall 2018)
Marcus Ericsson (Schweden): kein Heim-GP

Hockenheim: Programm für die ganze Familie

Auch 2018 bietet das Rahmenprogramm des Hockenheim-GP Aktion, Spass und Unterhaltung für die ganze Familie. In der F1-Fanzone messen sich Fans an unterschiedlichsten Modulen – so können ein Pitstop simuliert, ein Fahrer-Fitnessprogramm durchgeführt oder an E-Sport-Simulatoren die eigenen Fahrkünste auf der Rennstrecke unter Beweis gestellt werden.

Schon fast traditionsgemäss und immer ein Highlight des Rennwochenendes: die Autogrammstunden mit allen Formel-1-Fahrern inklusive Talkrunde auf der Showbühne der F1-Fanzone. Eine einmalige Gelegenheit, seinen Idolen ganz nahe zu kommen. Kinder dürfen sich in diesem Jahr auf den «Kidsclub» freuen. Dort warten spezielle Sonderaktionen auf die kleinen Motorsport-Fans.

Pitwalk und Streckenrundgang

Wie bereits in den vergangenen Jahren können Inhaber eines Wochenendtickets am Donnerstagnachmittag die Formel 1 exklusiv aus unterschiedlichen Perspektiven erleben. Es werden Pit-Lane-Walks und Streckenrundfahrten angeboten – die perfekte Möglichkeit, um Fotos von unterschiedlichen Perspektiven der Rennstrecke zu machen und Hintergrundinformationen über den Traditionskurs zu erhalten. Bei der anschliessenden Grid Party auf der Strecke kann man sich gebührend auf das Rennwochenende einstimmen.

Zusätzlich haben alle Ticketinhaber die Möglichkeit, die Rennstrecke in Ruhe zu umrunden und zu Fuss die Schlüsselstellen des Hockenheimrings zu inspizieren. In Teilabschnitten wird der Streckenrundgang mit einer kostenfreien Bimmelbahn unterstützt. Der Fussweg rund um die Strecke ist ausgeschildert, die Zugänge befinden sich an den Eingangsbereichen Süd oder Nord.

RPR1. präsentiert Hockenheimring-Radio

RPR1., der beliebteste private Radiosender im Südwesten, ist mit dem Hockenheimring-Radio am Start. Das Sendebüro steht direkt an der Start-/Zielgeraden. RPR1. versorgt die Hörer mit aktuellen Daten wie Fahrer- und Teamwertungen sowie Rennzeiten. Auf der Frequenz 92,4 erfahren die Zuschauer nicht nur Neuigkeiten zum Renngeschehen im Live-Streckenkommentar, sondern auch alle Informationen rund um die Verkehrssituation und Parkmöglichkeiten. Auch FAN TV und die offizielle Formel-1-App «F1 Grand Prix» halten die Fans immer auf dem Laufenden.

F1 Vision: Näher dran am Geschehen

F1 Vision bietet allen Besuchern ein ganz besonderes Erlebnis: Ein tragbares Gerät inklusive Kopfhörer, das die Formel-1-Aktion auf der Strecke in Bild und Ton sowie die Statistiken direkt auf den Tribünenplatz überträgt. Auf diesem Wege entgeht den Besuchern kein Manöver auf der Strecke mehr, sie können in den Teamfunk reinhören, Reifen- und Boxendaten einsehen und das Rennen auf diversen Live-Kanälen mit den verschiedensten Perspektiven verfolgen.

Hockenheim lebt Formel 1

Nach dem Rennprogramm lohnt am Samstagabend der Weg in die Hockenheimer City: Wie schon vor zwei Jahren verwandelt der Hockenheimer Marketing Verein die Innenstadt am 21. Juli in ein grosses Open-Air-Festgelände. Unter dem Motto «Hockenheim lebt Formel 1» wird auf der Party- und Fanmeile in der Karlsruher Straße ein buntes Treiben für die Motorsportfans aus aller Welt geboten.

Ticket- und Media-Information

Im Online-Ticketshop unter www.hockenheimring.de oder über die Tickethotline der Hockenheim-Ring GmbH unter +49 (0) 6205 950-222 können Tickets platzgenau gebucht werden. Kinder bis einschliesslich 6 Jahren haben freien Eintritt (ohne Sitzplatzanspruch), Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren zahlen auf jedem Platz – mit Ausnahme Südtribüne Oberrang – nur 45 Euro (Sonntag) bzw. 50 Euro (Wochenende).

Und welche Chancen rechnet sich nun Sebastian Vettel aus? Der Ferrari-Star in Silverstone: «Wir werden auch in Hockenheim bei der Musik sein. Für Ungarn gehe ich davon aus, dass wir uns nicht nur mit Mercedes herumschlagen müssen, sondern dass sich dort auch Red Bull Racing einmischen wird. Die sind auf Pisten mit hohem Abtrieb immer stark, siehe Monaco. Wir müssen eine hohe Schlagzahl halten, was die Entwicklung angeht. Dann wird auch in der Weltmeisterschaft alles gut.»

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Formel 1

F1 2018 Singapur - Mercedes Chef-Stratege James Vowles analysiert das Rennen

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

editorial

Von Günther Wiesinger

Márquez-Attacke: Muss man Mitleid mit Lorenzo haben?

Ganz harmlos war die Attacke von Marc Márquez in der Startkurve beim Aragón-GP gegen Jorge Lorenzo nicht. Eine Strafe wäre nicht unangebracht gewesen.

» weiterlesen

 

tv programm

SPORT1 News

Mi. 26.09., 00:20, SPORT1+


Auto Mundial

Mi. 26.09., 01:00, Motors TV


Italian Motorcycle Road Racing Championship

Mi. 26.09., 01:30, Motors TV


Volkswagen Racing Cup UK

Mi. 26.09., 01:30, Motors TV


car port

Mi. 26.09., 01:45, Hamburg 1


TCR UK Touring Car Championship

Mi. 26.09., 02:00, Motors TV


SPORT1 News

Mi. 26.09., 02:10, SPORT1+


Italian Motorcycle Road Racing Championship

Mi. 26.09., 02:30, Motors TV


TCR Europe

Mi. 26.09., 02:30, Motors TV


British Porsche Club Championship

Mi. 26.09., 03:30, Motors TV


Zum TV Programm
13