Formel 1

Singapur-GP im Fernsehen: Bottas hilft Hamilton

Von - 14.09.2018 08:15

​Ferrari hält sich in Singapur zum Thema Stallorder bedeckt. Bei Mercedes wird viel offener damit umgegangen, wie der WM-Anwärter unterstützt werden soll. Das sagen die vier Hauptdarsteller.

Die Ausgangslage ist für Valtteri Bottas klar. Der Finne sagt im Fahrerlager des Marina Bay Circuit von Singapur: «Ich bin in einer Lage, in welcher der Gewinn des WM-Titels eher unrealistisch erscheint. Es ist viel wahrscheinlicher, dass ich Lewis Hamilton helfen werde. So läuft das nun mal an diesem Punkt der WM.»

Und dieser Punkt sieht so aus: Hamilton hat als WM-Leader mit 256 Punkten nicht nur 30 Zähler Vorsprung auf Sebastian Vettel, er hat auch fast 100 Punkte Vorsprung auf seinen Mercedes-Stallgefährten Valtteri Bottas (159). Bei Ferrari steht es zwischen Vettel und Kimi Räikkönen 226:164.

Lewis Hamilton meint: «An meiner Ausgangslage ändert sich nichts, Vorsprung hin oder her. Ich ändere auch an meiner Vorgehensweise nichts. Die hat sich bislang bewährt.»

Kimi Räikkönen am Donnerstag zum Thema Stallorder: «Ich kann nur ein Auto fahren. Aber wir haben bei Ferrari unsere Regeln, und daran werde ich mich halten.»

Sebastian Vettel meint: «Wir wissen beide, was unser Job ist, wir fahren fürs Team und für uns selbst.»

Heute beginnt für Teams und Fahrer die richtige Arbeit – auf der Rennbahn. Hier einer Übersicht der wichtigsten Sendetermine Ihrer Lieblingsanstalten.

Singapur-GP im Fernsehen

Freitag, 14. September
14.25: ORF1 – 2. Freies Training live
14.25: n-tv – 2. Freies Training live

Samstag, 15. September
14.00: RTL – Freies Training Highlights
14.45: ORF1 – Formel-1-News
14.45: RTL – Qualifying 
14.55: SRF2 – Qualifying
14.55: ORF1 – Qualifying
18.15: n-tv – Formel 1 kompakt

Sonntag, 16. September
13.00: ORF1 – Formel-1-News
13.15: RTL – Countdown
13.35: ORF1 – Vorberichte und Rennen
13.30: SRFInfo – Rennen
14.00: RTL – Rennen
16.10: RTL – Siegerehrung und Highlights
16.25: ORF1 – Rennanalyse
18.15: n-tv – Das Rennen kompakt

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Formel 1

F1 2019 - Alfa Romeo Racing präsentiert den C38

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

Mercedes: Wann werden Dauer-Sieger unsympathisch?

​​Die Fans mögen keine Dauer-Sieger. Das beste Beispiel: Als Michael Schumacher (Ferrari) und Sebastian Vettel (Red Bull Racing) alles in Grund und Boden fuhren. Mercedes-Teamchef Toto Wolff bleibt gelassen.

» weiterlesen

 

tv programm

car port

Di. 19.02., 23:45, Hamburg 1


Bundesliga Aktuell

Mi. 20.02., 01:20, SPORT1+


Bundesliga Aktuell

Mi. 20.02., 02:00, SPORT1+


Formula E Street Racers

Mi. 20.02., 02:15, ORF Sport+


Bundesliga Aktuell

Mi. 20.02., 02:55, SPORT1+


High Octane

Mi. 20.02., 05:10, Motorvision TV


car port

Mi. 20.02., 05:15, Hamburg 1


Café Puls mit PULS 4 News

Mi. 20.02., 05:30, Puls 4


Café Puls mit PULS 4 News

Mi. 20.02., 06:00, Pro Sieben


Café Puls mit PULS 4 News

Mi. 20.02., 06:00, Sat.1


Zum TV Programm
22