Formel 1

Toto Wolff über Lewis Hamilton: Zwei Geheimnisse

Von - 05.11.2018 09:26

​Der Engländer Lewis Hamilton ist in Mexiko zum fünften Mal Weltmeister geworden. Mercedes-Teamchef Toto Wolff verrät zwei Erfolgsgeheimnisse des Briten.

Lewis Hamilton fünffacher Weltmeister – damit liegt der Engländer auf Augenhöhe mit der Rennlegende Juan Manuel Fangio, nur Rekord-Champion Michael Schumacher hat mehr WM-Titel gesammelt. Mercedes-Teamchef Toto Wolff sagt: «Das ist der herausragendste Lewis Hamilton, den ich in den letzten sechs Jahren gesehen habe. Er fährt besser denn je, er ist inzwischen der komplette Grand-Prix-Pilot. Wir hatten ein Auto, das mal schnell genug war um zu gewinnen, dann wieder nicht. Aber Lewis hat überaus konstant gearbeitet. Er war immer siegfähig. Sein Rennhandwerk ist so gut wie makellos. Das war 2018 wohl der ausschlaggebende Faktor. Wir alle machen Fehler, selbst wenn es nur kleine sind. Von Lewis Hamilton habe ich 2018 keine Fehler gesehen.»

Zum unvermeidlichen Vergleich mit Fangio und Schumacher meint Wolff: «Ich glaube, während ein Pilot mitten in seiner Karriere steckt, wird seine Grösse nie im ganzen Umfang anerkannt. Das ist besser einzuschätzen, wenn eine Laufbahn zu Ende ist. So lange Hamilton in einem konkurrenzfähigen Auto sitzt und weiter Lust am Fahren hat, kommt da noch mehr. Aber der Schlüssel zum WM-Erfolg liegt darin, dass er sich sehr gut auf die jeweilige Aufgabe zu konzentrieren weiss. Er schaut nicht allzu weit in die Zukunft.»

«Bevor die Leute von einem möglichen siebten Titel für Lewis reden, müssen wir wissen: Davor kommt der sechste. Und wir stehen dabei bei null Punkten. Doch so lange wir ihm ein gutes Auto zur Verfügung stellen und er in dieser Form fährt, kann unsere Beziehung für immer anhalten.»

Das Mercedes-Ziel für den kommenden Grossen Preis von Brasilien: den fünften Konstrukteurs-Pokal einfahren. Wolff meint: «Wir sind sehr glücklich über den fünften Titel für Lewis, weil die Fahrer-WM weltweit am meisten Beachtung findet. Aber jetzt wollen wir auch den fünften Markentitel in Serie. Ein Spaziergang wird das nicht, wie der Rennverlauf in Mexiko gezeigt hat.»

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Formel 1

F1 2018 Red Bull Racing - Ein Frontflügel geht auf Reisen

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

Lewis Hamilton: Der Unersättliche will noch mehr

​​Der Engländer Lewis Hamilton (33) ist nach 2008, 2014, 2015 und 2017 zum fünften Mal Formel-1-Weltmeister. Keiner wird bestreiten: Wie im vergangenen Jahr hat der beste Mann den Titel geholt.

» weiterlesen

 

tv programm

SPORT1 News

Do. 15.11., 23:30, SPORT1+


SPORT1 News

Do. 15.11., 23:55, SPORT1+


SPORT1 News

Fr. 16.11., 01:10, SPORT1+


car port

Fr. 16.11., 01:15, Hamburg 1


Perfect Ride

Fr. 16.11., 03:00, Motorvision TV


Streetwise - Das Automagazin

Fr. 16.11., 03:30, Motorvision TV


car port

Fr. 16.11., 03:45, Hamburg 1


Formel 1

Fr. 16.11., 03:55, ORF Sport+


High Octane

Fr. 16.11., 05:05, Motorvision TV


car port

Fr. 16.11., 05:15, Hamburg 1


Zum TV Programm
13