Formel 1

Ricciardo: «Interlagos ist mir ans Herz gewachsen»

Von - 06.11.2018 16:33

Das Red Bull Racing-Duo Daniel Ricciardo und Max Verstappen hofft auf ein aufregendes und zugleich erfolgreiches Brasilien-Wochenende. Die Vorfreude ist gross – und das nicht nur wegen der Traditionspiste von Interlagos.

Für Daniel Ricciardo steht fest: «Die Atmosphäre in Brasilien ist etwas ganz Besonderes.» Der fröhliche Australier, der in Mexiko erneut dem Technik-Pech zum Opfer gefallen war, freut sich auf den zweitletzten GP mit seinem aktuellen Brötchengeber. «Im vergangenen Jahr haben ich auf dieser Piste eine gute Aufholjagd gezeigt. Es ist dort zwar nicht immer einfach, an einem Gegner vorbeizuziehen, aber 2017 hat gezeigt, dass es durchaus möglich ist, zu überholen. Ich freue mich schon auf das Wochenende.»

Der siebenfache GP-Sieger, der 2019 neben Nico Hülkenberg für das Renault-Werksteam antreten wird, erklärt mit Blick auf die brasilianische Strecke: «Die Runde ist ziemlich kurz und umfasst keine Highspeed-Kurven, dennoch ist sie mir über die Jahre ans Herz gewachsen.» Nicht zuletzt, weil sie immer wieder spannende Rennen bietet. «Das Wetter kann auch eine grosse Rolle spielen, deshalb hoffe ich, dass die Action auf der Strecke der besonderen Atmosphäre auch gerecht wird», bestätigt der Rennfahrer aus Perth.

Und Ricciardo schwärmt: «Die Fahrerparade ist in Brasilien immer ganz besonders, denn man hört überall die Fans jubeln, das fühlt sich ein bisschen wie im Karneval an. Das sorgt für einen Energieschub, bevor du ins Auto steigst.» Der Lockenkopf erzählt auch: «Jedes Jahr veranstalten wir ein grosses Team-Dinner, was zur guten Stimmung beiträgt.» Und er verspricht: «Natürlich werde ich auch in diesem Jahr ein starkes Resultat anstreben, um einen guten Abschluss mit dem Team zu finden.»

Sein Teamkollege Max Verstappen, der in Mexiko seinen fünften Saisonsieg feiern durfte, warnt hingegen: «Grundsätzlich passt der Rundkurs von Interlagos nicht ganz so gut zu unserem Auto.» Er fügt aber auch eilends an: «Angesichts meines Brasilien-Podestplatzes von 2016 und meines ersten Platzes beim jüngsten GP kann man sagen, dass im Rennen alles möglich ist. Ich hatte auf dieser Strecke schon einige grossartige Zweikämpfe und konnte einige starke Überholmanöver zeigen, und ich hoffe, dass es auch diesmal spannend werden wird.»

«Die brasilianischen Fans sind laut und die Haupttribüne ist sehr nah an der Strecke, deshalb kann man den Jubel auf der Startaufstellung auch so gut hören», lobt auch er die leidenschaftlichen Formel-1-Anhänger am Rundkurs José Carlos Pace. «Auch das Essen ist in in Brasilien wirklich super und das Fleisch in den Churrascarias ist unfassbar gut. Aber obwohl wir uns langsam dem Saisonende zuneigen muss ich aber immer noch aufpassen, dass ich in Form bleibe. Das ist eine Schande, denn ich würde die lokale Küche liebend gerne ausgiebiger geniessen.»

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Formel 1

F1 2018 Sao Paulo - Lewis Hamilton bedankt sich beim Team

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

Lewis Hamilton: Der Unersättliche will noch mehr

​​Der Engländer Lewis Hamilton (33) ist nach 2008, 2014, 2015 und 2017 zum fünften Mal Formel-1-Weltmeister. Keiner wird bestreiten: Wie im vergangenen Jahr hat der beste Mann den Titel geholt.

» weiterlesen

 

tv programm

Formel 1

Do. 15.11., 00:55, ORF Sport+


SPORT1 News

Do. 15.11., 01:10, SPORT1+


car port

Do. 15.11., 01:45, Hamburg 1


Tuning - Tiefer geht's nicht!

Do. 15.11., 02:05, Motorvision TV


Tuning - Tiefer geht's nicht!

Do. 15.11., 02:35, Motorvision TV


SPORT1 News

Do. 15.11., 02:55, SPORT1+


car port

Do. 15.11., 03:45, Hamburg 1


High Octane

Do. 15.11., 05:10, Motorvision TV


car port

Do. 15.11., 05:15, Hamburg 1


Magazin

Do. 15.11., 06:00, Motorvision TV


Zum TV Programm
13