Formel 1

Lewis Hamilton: «Ich schenke Bottas keinen GP-Sieg»

Von - 08.11.2018 17:42

​Der Engländer Lewis Hamilton hat in Mexiko seinen fünften Titel sichergestellt, nicht zuletzt dank des treuen Sekundanten Valtteri Bottas. Gibt es jetzt von Hamilton ein Leckerli? Wohl eher nicht.

Erinnern Sie sich an den Grossen Preis von Russland? Da wurde Valtteri Bottas höflich, aber bestimmt zur Seite kommandiert – der Finne musste einen scheinbar sicheren Sieg preisgeben, damit Hamilton den WM-Vorsprung gegen Sebastian Vettel ausbauen konnte.

Kurz vor Schluss des Grossen Preises von Russland drückte Mercedes-Teamchef Toto Wolff den Sprechfunkknopf und meldete sich im Ohr von Valtteri Bottas: «Valtteri, hier ist Toto. Ich weiss, das ist ein schwieriger Tag für dich, es ist auch ein schwieriger Tag für uns. Wir reden nachher in Ruhe und erklären alles.» Wir wissen nicht, was der Finne bei diesen Worten gedacht hat. Wir wissen aber, dass wir selten eine so verklemmte Siegerzeremonie erlebt haben. Fast hätte man den Eindruck bekommen können, die Rennfahrer würden um einen verletzten Kollegen bangen. Alle wirkten irgendwie, als wären sie lieber ganz woanders.

Nach dem Rennen versucht Toto Wolff, die Entscheidung von Mercedes zu erklären. «Wir sind im Herzen alle Racer. Was wir am liebsten sehen würden, das sind herrliche Rad-an-Rad-Duelle, und am Schluss möge der beste Mann gewinnen. Aber gleichzeitig sind wir vernunftgesteuerte Menschen, und wir können am Morgen vor dem Rennen noch so viele Szenarien diskutieren, am Ende kommt doch alles anders. Eigentlich sollten wir nach einem Doppelsieg überglücklich sein, aber ich erkenne keine Euphorie, weil wir wissen, dass die Dinge heute gegen Valtteri gelaufen sind.»

Seit Hamilton in Mexiko den Titel sichergestellt hat, kursiert im Fahrerlager die Frage: Wird Lewis Hamilton seinen Stallgefährten in irgendeiner Form entschädigen? Wird er Bottas einen Sieg überlassen? Wenn wir Hamilton im Fahrerlager von Interlagos zuhören, dann würden wir nicht damit rechnen.

Auf die Frage, ob es in Brasilien oder Abu Dhabi ein entsprechendes Kommando der Mercedes-Führung geben werde, meint Hamilton: «Nein, das Team wird einen solchen Befehl nicht aussprechen. Ich habe Valtteri nicht gefragt, ob er so etwas möchte, aber ich könnte mir vorstellen – Recht wäre ihm das nicht. Er will einen Sieg ohne Wenn und Aber erringen. Also weiss ich nicht, ob ich ihm einen Gefallen machen würde, wenn ich ihm einen Sieg gewissermassen auf dem Silbertablett serviere. Ich glaube auch nicht, dass er das braucht. Er kann schon selber gewinnen.»

«Was ich hingegen machen kann: Das ganze Wochenende über hilfreich und offen sein. Ich lege meine Abstimmungsdetails stets auf den Tisch, das wird auch jetzt so sein. Es wäre fabelhaft für Valtteri, könnte er die Saison auf einer positiven Note abschliessen. Das ist ihm vor einem Jahr gelungen und diesen Schwung hat er in die neue Saison mitgenommen.»

Darüber lässt sich streiten: Bottas eroberte in Interlagos die Pole, wurde dann aber in Brasilien knapp von Sebastian Vettel geschlagen. Beim WM-Finale von Abu Dhabi fuhr der Finne von der Pole-Position unwiderstehlich zum Sieg. Aber Bottas konnte erst in Österreich, also vor dem neunten WM-Lauf der Saison, die erste Saison-Pole herausfahren, er ist 2018 noch sieglos. Allerdings fuhr er in den ersten sieben Rennen des Jahres vier Mal zu Platz 2. In Baku hätte er gewinnen müssen, bevor er mit einem platten Reifen zurückfiel.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Formel 1

F1 2019 Williams - Warum Robert Kubica die Nummer 88 wählt

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Das Erfolgsgeheimnis der populären MotoGP-WM

Die meisten Experten sind sich einig: Die MotoGP-Weltmeisterschaft präsentiert seit Jahren den besten Motorsport der Welt. Wie ist es so weit gekommen?

» weiterlesen

 

tv programm

Car Legends

Sa. 19.01., 13:15, Spiegel Geschichte


Monster Jam Championship Series

Sa. 19.01., 16:05, Motorvision TV


car port

Sa. 19.01., 16:15, Hamburg 1


SPORT1 News

Sa. 19.01., 18:15, SPORT1+


Sportschau

Sa. 19.01., 18:30, Das Erste


Servus Sport aktuell

Sa. 19.01., 19:15, ServusTV Österreich


car port

Sa. 19.01., 20:15, Hamburg 1


Monster Jam Championship Series

Sa. 19.01., 21:50, Motorvision TV


SPORT1 News

Sa. 19.01., 22:10, SPORT1+


car port

Sa. 19.01., 22:45, Hamburg 1


Zum TV Programm
13