Formel 1

Mercedes: Noch ein Partner aus dem Silicon Valley

Von - 07.02.2019 10:50

Mercedes spannt mit dem fünften Team-Partner aus dem Silicon Valley zusammen: Das Unternehmen CrowdStrike Inc. wird die Weltmeister an der Strecke und im Werk in Brackley vor Cyber-Angriffen schützen.

Der F1-Rennstall von Mercedes hat eine Partnerschaft mit den Netzwerk-Security-Profis von CrowdStrike abgeschlossen. Das Unternehmen für "Endpoint"-Sicherheit wird das Team vor Cyber-Angriffen schützen – und zwar sowohl an den GP-Rennstrecken rund um den Globus als auch im Technologiezentrum des Teams in Brackley (Grossbritannien).

«Die Formel 1 ist ein technisch höchst anspruchsvoller Sport, in dem das geistige Eigentum elementar ist, um einen Wettbewerbsvorteil zu erringen und diesen danach aufrechtzuerhalten», weiss Motorsportdirektor Toto Wolff. «Um zu gewinnen, benötigen wir absolutes Vertrauen in die Informationen und die Infrastruktur, die unser Team antreiben. Ich freue mich sehr, dass CrowdStrike unser Anbieter und Partner für Cyber-Sicherheit ist.»

George Kurtz, CEO und Mitgründer von CrowdStrike, fügt an: «Die Formel 1 ist ein unglaublich datenintensiver Sport – und erfolgreiche Teams wissen, dass sie sich durch den wirksamen Einsatz und den Schutz enormer Mengen an kritischen Daten einen echten Wettbewerbsvorteil erarbeiten können. Wir sind davon überzeugt, dass die Partnerschaft zwischen Mercedes-AMG Petronas Motorsport und CrowdStrike einen neuen Massstab im Motorsport sowie der Cyber-Sicherheit setzen wird.»

Tatsächlich verwaltet der F1-Rennstall der Sternmarke riesige Mengen an Informationen. Jedes Auto produziert alleine an einem durchschnittlichen Rennwochenende 500 GB an Daten; hinzu kommen weitere fünf bis zehn TB, die pro Woche in der Fabrik anfallen. Gleichzeitig besitzt das Team ein komplexes Netzwerk an Mitarbeitern und Einrichtungen, die auf unterschiedliche Standorte verteilt sind. Dies wiederum bietet Angriffspunkte für Cyber-Attacken.

CrowdStrike Falcon löst diese Herausforderungen durch den Einsatz eines kritischen Bedrohungsschutzes, der unmittelbar eine nahtlose Bereitstellung auf tausenden Endgeräten ermöglicht - und das alles mittels seiner nativen Cloud-Architektur. «Grosse Sportveranstaltungen in aller Welt sind das Ziel von ausgedehnten Cyber-Attacken. Je erfolgreicher ein Team ist, desto wahrscheinlicher ist es, dass es ins Fadenkreuz von Hackern gerät, die es auf intellektuelles Eigentum oder Ruhm abgesehen haben», sagte Kurtz. «CrowdStrike freut sich darauf, das Team vor solchen Angriffen zu schützen, die den Ruf und den Betrieb des Teams gefährden. So können sie sich darauf konzentrieren, was sie am besten können: Rennen und Titel zu gewinnen.»

CrowdStrike ist der fünfte Partner von Mercedes-AMG Petronas Motorsport aus dem Silicon Valley. Damit verstärkt das Team seinen integrierten Ansatz für die digitale Welt weiter. Daten werden in der Formel 1-Welt zunehmend wichtiger. Deshalb arbeitet das Team eng mit Technologie-Marktführern zusammen, um Daten auf der Jagd nach einer verbesserten Performance und Zuverlässigkeit zu sammeln, zu übertragen, zu verschlüsseln, zu speichern, zu analysieren und zu schützen.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
CrowdStrike schützt das Mercedes-Team vor Cyber-Angriffen © Twitter/@CrowdStrike CrowdStrike schützt das Mercedes-Team vor Cyber-Angriffen
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Formel 1

F1 2019 Shanghai - Mercedes Strategie-Analyse mit Andrew Shovlin

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Valentino Rossi: Die Motorsport-Welt verneigt sich

Valentino Rossi (40) hat zwar den Sieg beim Argentinien-GP um 9,8 Sekunden verspielt. Aber sein GP-Debüt liegt 23 Jahre zurück. Der Motorrad-Gott hat seither 233 GP-Podestplätze und die Herzen unzähliger Fans erobert.

» weiterlesen

 

tv programm

car port

Sa. 20.04., 20:15, Hamburg 1


Isle of Man Tourist Trophy 2018

Sa. 20.04., 21:45, Motorvision TV


car port

Sa. 20.04., 22:45, Hamburg 1


car port

So. 21.04., 00:15, Hamburg 1


UIM F1 H2O World Powerboat Championship

So. 21.04., 00:35, Motorvision TV


Isle of Man Tourist Trophy 2018

So. 21.04., 01:00, Motorvision TV


car port

So. 21.04., 02:15, Hamburg 1


car port

So. 21.04., 03:15, Hamburg 1


car port

So. 21.04., 04:45, Hamburg 1


FIA Formel E

So. 21.04., 05:00, ORF Sport+


Zum TV Programm
14