Formel 1

Ex-GP-Pilot Fernando Alonso: «Bin stärker denn je»

Von - 28.02.2019 17:04

Der ehemalige GP-Star Fernando Alonso wird auch in diesem Jahr im F1-Renner unterwegs sein. Der Weltmeister von 2005 und 2006 erklärte bei einem Besuch im Barcelona-Fahrerlager: «Ich bin in Top-Form.»

Als Fernando Alonso beim F1-Finale in Abu Dhabi im vergangenen Jahr die Ziellinie kreuzte und damit seine langjährige Formel-1-Karriere vorerst beendete, wurde der populäre GP-Star mit Pauken und Trompeten aus der Königsklasse verabschiedet. Lange mussten die Formel-1-Fans und Berichterstatter den gerissenen Asturier und seine pointierten Aussagen allerdings nicht vermissen.

Bereits zu den Wintertestfahrten liess sich Fernando wieder blicken – was natürlich für viel Aufregung und Jubel bei den spanischen GP-Liebhabern am Barcelona-Rundkurs sorgte. Die Freude wurde durch Alonsos Ankündigung, er werde als McLaren-Markenbotschafter auch in diesem und im kommenden Jahr bei ausgewählten Testeinsätzen im F1-Renner sitzen, noch verstärkt.

Und der GP-Star erklärte im Rahmen dieser Ankündigung auch selbstbewusst: «Wie ich schon im vergangenen Jahr gesagt habe, befinde ich mich derzeit in Top-Form. Ich stehe am Gipfel meines Könnens. Ich fühle mich blendend und bin in jedem Auto, in dem ich Gas gebe, sehr konkurrenzfähig», prahlte der 37-Jährige, und ging sogar noch einen Schritt weiter: «Es wäre wohl eine Zeit- und Chancen-Verschwendung für alle Beteiligten, wenn ich einfach nur zuhause rumsitzen würde.»

«Ich bin mit 37 stärker denn je – physisch und mental, auch dank des Backgrounds, den ich durch meine Einsätze in den verschiedenen Meisterschaften habe», erklärte der 32-fache GP-Sieger weiter. «Ich trete nun in unterschiedlichen Traditionsrennen an und es fühlt sich wie der beste Moment meiner Rennfahrer-Karriere an. Deshalb hoffe ich, dass ich so viele Rennen wie möglich gewinnen kann. Ich werde noch einige Jahre so weitermachen und schauen, welche Rennen meine Karriere weiter beflügeln können.»

Auch eine Rückkehr in die Königsklasse schliesst der selbstbewusste Spanier nicht aus. «Sollte die Formel 1 eines Tages – im richtigen Moment – anklopfen und ich in der Lage sein, konkurrenzfähig zu sein und Rennen zu gewinnen, dann kann ich nicht entspannt zuhause sitzen», gesteht er und sagt: «Weiterhin bei McLaren involviert zu sein, ist der beste Weg, um auf dem Laufenden zu bleiben.»

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Prominenter Zaungast bei den F1-Tests in Barcelona: Fernando Alonso © LAT Prominenter Zaungast bei den F1-Tests in Barcelona: Fernando Alonso
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Formel 1

F1 2019 Melbourne - Strategie Analyse mit James Vowles

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Ducati-Flügel: Was sagt Alfa Romeo-F1-Aerodynamiker?

Der englische Formel-1-Aerodynamiker Ali Rowland-Rouse hat keinen Zweifel: Der Ducati-Flügel erzeugt Downforce. Kalex-Designer Alex Baumgärtel sagt: «Jedes Bauteil an einem Motorrad hat einen aerodynamischen Einfluss.»

» weiterlesen

 

tv programm

ERC All Access

Di. 26.03., 01:30, Eurosport 2


Motorsport - Porsche GT Magazin

Di. 26.03., 01:50, SPORT1+


Formel E: FIA-Meisterschaft

Di. 26.03., 02:00, Eurosport 2


car port

Di. 26.03., 03:45, Hamburg 1


Motorsport - Porsche GT Magazin

Di. 26.03., 03:50, SPORT1+


Streetwise - Das Automagazin

Di. 26.03., 03:55, Motorvision TV


Motorsport - FIA WEC

Di. 26.03., 04:15, SPORT1+


High Octane

Di. 26.03., 05:10, Motorvision TV


Café Puls mit PULS 4 News

Di. 26.03., 05:30, Puls 4


Café Puls mit PULS 4 News

Di. 26.03., 06:00, Pro Sieben


Zum TV Programm
11