Formel 1

McLaren bestätigt: Fernando Alonso testet in Bahrain

Von - 28.03.2019 19:00

GP-Veteran Fernando Alonso wird nächste Woche im Rahmen des Bahrain-Tests erstmals im diesjährigen McLaren-Renner Gas geben, wie der Rennstall aus Woking vor dem Start des zweiten Rennwochenendes bestätigt.

Lange hat die Formel-1-Pause von Fernando Alonso nicht gedauert: Der zweifache Champion, der dem WM-Zirkus nach dem vergangenen Saisonfinale in Abu Dhabi den Rücken gekehrt hat, wird bereits nächste Woche wieder im F1-Renner sitzen: Der Spanier wird im Rahmen des Bahrain-Tests an beiden Tagen auf dem Wüstenkurs unterwegs sein und im Einsatz für Reifenausrüster Pirelli stehen, wie das Team auf Twitter bestätigt. Dabei wird er jeweils im MCL34 McLaren ausrücken, der eigens für die Reifentests eingesetzt wird.

Allerdings wird auch Stammfahrer Carlos Sainz für die Mailänder testen: Der Spanier, der am ersten Tag bereits am Vormittag für das Team im Testeinsatz steht, wird am Mittwochmorgen im zweiten McLaren, der als Pirelli-Testträger dient, ausrücken. Am Nachmittag kommt dann wieder Alonso zum Zug. Neuling Lando Norris darf eineinhalb Tage für die Mannschaft aus Woking auf die Piste. Der Brite wird am Dienstag nach der Mittagspause und am Mittwoch den ganzen Tag zum Einsatz kommen.

Das F1-Testcomeback nach nur fünf Monaten bedeutet auch, dass Alonso auf der Piste sein wird, wenn Mick Schumacher seinen ersten F1-Testeinsatz bestreitet. Der Sohn des siebenmaligen Weltmeisters und ehemaligen Alonso-Gegners wird am Dienstag für Ferrari und am Mittwoch für Alfa Romeo Racing auf dem Bahrain International Circuit seine Runden drehen.

Bei Red Bull Racing greift am ersten Testtag (Dienstag) Stammpilot Max Verstappen ins Steuer, bevor der Niederländer Platz machen muss für Red Bull-Junior Dan Ticktum. Ferrari lässt ausser Schumacher auch den vierfachen Weltmeister Sebastian Vettel zu Testzwecken ausrücken.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

Formel 1

F1 2019 Baku - Scuderia Ferrari Preview mit Charles Leclerc

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Günther Wiesinger

Valentino Rossi: Die Motorsport-Welt verneigt sich

Valentino Rossi (40) hat zwar den Sieg beim Argentinien-GP um 9,8 Sekunden verspielt. Aber sein GP-Debüt liegt 23 Jahre zurück. Der Motorrad-Gott hat seither 233 GP-Podestplätze und die Herzen unzähliger Fans erobert.

» weiterlesen

 

tv programm

Formel 1: Großer Preis von Aserbaidschan

Fr. 26.04., 16:45, Sky Sport HD


car port

Fr. 26.04., 16:45, Hamburg 1


Formel 1: Großer Preis von Aserbaidschan

Fr. 26.04., 16:45, Sky Sport 1


Formel 1: Großer Preis von Aserbaidschan

Fr. 26.04., 18:15, Sky Sport HD


Formel 1: Großer Preis von Aserbaidschan

Fr. 26.04., 18:15, Sky Sport 1


Servus Sport aktuell

Fr. 26.04., 19:15, ServusTV Österreich


UIM F1 H2O World Powerboat Championship

Fr. 26.04., 19:30, Motorvision TV


Motorsport - Porsche GT Magazin

Fr. 26.04., 19:55, SPORT1+


Formel E: FIA-Meisterschaft

Fr. 26.04., 20:30, Eurosport 2


car port

Fr. 26.04., 21:15, Hamburg 1


Zum TV Programm
37